Neuling hat Fragen zu 1019er Teilen

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu hier, weil ich einen Dual 1019 im SABA-Gehäuse und sehr gutem Zustand geschenkt bekommen habe. Erst dachte ich, was soll ich mit dieser ollen Kiste, bis ich die Preise auf Ebay und Co. gesehen habe. :D


    Habe gleich das Stromkabel erneuert und einen DIN-Chinch-Adapter (Hama, 10€) mit Erdungskabel eingesteckt. Der Dual hängt jetzt an meiner 90er Jahre Technics-Anlage und funktioniert erstmal. Allerdings macht der Motor oder das Laufrad Geräusche und die Soll-Geschwindigkeit (33 und 45 Upm) wird nur auf höchster Pitch-Stufe erreicht. Ich werde das Innenleben demnächst eh reinigen, neu ölen und inspizieren. Ggf. möchte ich das Laufrad oder gleich auch den Motor erneuern. Aber ich werde aus den Bezeichnungen auf Dual-Fred und im sonstigen Internet nicht schlau, welche Teile ich da brauche. Kann es sein, dass es bei Dual-Fred keine 1019er Teile gibt?


    Zudem ist die Nadel wohl hinüber (sitzt schief) und ich möchte gleich das ganze schwarze Teil mit Kontakten (was man am Tonarm mit der Entriegelung demontieren kann) erneuern. Aber wo gibt es das noch? Dual-Bezeichnung DN320, Nadel M75MG Shure.


    Also zusammenfassend:


    Wo bekomme ich Motor, Laufrad und Nadelkopf (Headshell?) her und unter welchen Teilenummern oder Bezeichnungen muss ich suchen?


    Danke vorab und Grüße!

  • Wo bekomme ich Motor, Laufrad und Nadelkopf (Headshell?) her und unter welchen Teilenummern oder Bezeichnungen muss ich suchen?

    Hallo,
    der 1019 wurde 1966/67 gebaut, ist also jetzt etwas über 50 Jahre alt.
    Außer der Nadel (Nadel M75MG Shure), welche im Internet angeboten wird, gibt es wohl kaum noch Neuteile. Ansonsten nur Gebrauchtteile.
    Dein Gerät badarf einer General-Inspektion, da Fette und Öle warscheinlich total verharzt sind und einiges hakt.
    Motor muß zerlegt und gereinigt werden, ein verhärtetes Antriebsrad könnte durch ein Rad aus der 12xx Serie
    getauscht werden, mit einer entsprechenden Höhenänderung, da die Achshülse kürzer ist. Der Durchmesser ist gleich.
    Die Kontakte im Headshell und am Tonarm sollten gereinigt werden, dazu eignet sich ein Glasradierer
    Eine Serviceanleitung findest Du hier im Board in der Kopfleiste unter > Anleitungen > Dual

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

  • Moin und willkommen hier im Board, Namenloser (48jähriger Mensch aus Trier?)!


    So ein 1019 ist ein feines Gerät - ich habe sogar zwei davon!


    Einen neuen Motor wirst du vermutlich nicht brauchen - der muss nur überarbeitet werden. Sprich die Lager müssen ausgebaut, gereinigt und neu geschmiert werden. Ersatz ist nur noch als gebrauchte Ware zu bekommen und da muss dann eh genau das Gleiche gemacht werden.


    Falls das Reibrad komplett verhärtet ist kann man entweder ein gebrauchtes brauchbares auftreiben (hat bestimmt jemand hier liegen), oder von unserem Mitforisti Oli62 neu belegen lassen.
    Wenn da aber nur die Lauffläche nicht mehr so gut ist, baut man das Reibrad aus, spannt es in die Bohrmaschine (oder Drehbank) und schleift 1, 2 oder auch 5 Zehntel Millimeter ab. Dann sollte die Lauffläche wieder griffig sein.


    Teilenummern und die Bezeichnungen findest du in den Serviceunterlagen im Hif-Archiv.


    Meine Vermutung: du brauchst gar keine Ersatzteile...


    Gruß
    Martin

    Martins Lieblingsdreher: Dual 1229, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta, Luxor GW1. Alles Weitere im Profil.

  • Vielen Dank, Jungs!


    Dann werde ich mich mal an die Arbeit machen!


    Gibt es empfehlenswerte Alternativ Nadelsysteme, die 1 zu 1 am Dual passen?


    Grüße,


    Pascal

  • Nadel M75MG Shure

    Für das System gibt es nicht ganz grundlos auch hochwertige Nadeln:


    https://www.thakker.eu/tonnade…ed-type-2-nachbau/a-8289/


    Die sollte man allerdings erst anstöpseln, wenn der 1019 absolut störungsfrei läuft.
    Der Nadelstab aus Bor ist extrem bruchgefährdet.


    Serienmäßig kamm der Dual nicht nur mit dem M75 daher, aus dem Hause Shure
    gab es dafür auch noch das M44. Von B&O wurde das SP1 beigesteuert, das ist mein
    persönlicher Favorit, auch wenn viele den Klang als nicht besonders gut einschätzen:



    LG, Micha

  • Danke für den Link, aber 250€ für ne Nadel sind echt happig!


    Ich denke, ich besorge mir dann die Originale (oder Nachbau) M75. Meine Musikrichtung ist Pop/Rock.


    Gibt es den Plastikkopf am Tonarm vorne mit den Kontakten (heißt das Ding Headshell??) nicht noch neu zu kaufen? Den würde ich gerne auch erneuern.


    Grüße, Pascal

  • Das war nur ein Beispiel, was machbar ist mit dem System. Das würde ich auch nicht
    ausgeben wollen. Ein guter elliptischer Nachbau von Cleorec oder wenn der
    Mitforianer Andreas (http://www.platten-spieler.de/cgi-bin/_indubo.pl) noch eine
    originale oder eine andere Alternative hat, reicht völlig.


    Das TK-12, wenn du den Einschub für den Tonarmkopf meinst, gibt es hier:


    https://www.ebay.de/itm/Best-A…90a2c9:g:0mAAAOSwKdNd0E5G


    Derselbe Anbieter hat die sogar in verschiedenen Farben.



    LG, Micha

  • Ob das System harmoniert mit dem 1019, die Frage muss ich weitergeben.
    Die alten TK allerdings, neigen zu Kontaktproblemen. Da ist es mit reinigen
    meist nicht getan. Die gecrimpten Anschlüsse korrodieren innen. Anlöten
    von neuen Kabeln und Steckerchen ist eine ziemliche Frickelei. Bei zu viel
    und/oder zu langer Hitzeeinwirkung dabei schmilzen schon mal die kleinen
    Haltepunkte. Dann fängt das Geklebe an, oft mit zweifelhaftem Erfolg ;-)
    Die Nachbauten aus den USA sind langfristig eine bessere Wahl.



    LG, Micha

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!