Dual 1214

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tja, ich habe jetzt mit Schallplatten angefangen und habe händeringend versucht einen vernünftigen Plattenspieler für kleines Geld zu finden. Bei meiner Oma bin ich dann auf einen Dual 1214 gestoßen (ich weiß, der ist nicht Spitzenklasse) ich habe nun vor, diesen zu nutzen, Spielprobe ist durchgeführt, er läuft einwandfrei. Ich weiß jetzt nur nicht, was ich an dem Spieler machen kann, um eine gute soundqualität zu erhalten und mir nicht die Platten zu ruinieren. Vorneweg: Es ist (vermutlich) NICHT die HiFi Variante (kann das noch erkennen, da kein Sticker da ist)

      Gruß Sam
      Gruß
      Sam

      Plattenspieler: Dual 1214 mit Shure M75

      Verstärker: Phillips FA561

      Latsprechersystem: MAGNAT MiniStar

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sammy_07 ()

    • Moin Sam :)

      Wenn der 1214 technisch (Automatik, Gleichlauf, ruhiger Motor, weiches Treibrad) in Ordnung ist, dann guck mal nach einem Shure 75 mit Dual-Klick - das ist weitgehend schmerzfrei gegenüber Einstreuungen des Motors und somit der Weg zu guten Rocksound (weil Shure-Sound mit extra-Bass)

      Herzlich Willkommen im Land der nur leicht durchgeknallten Dualisten ^^

      Gruß Arne
      Gekommen, um zu bleiben ;)

      DUAL: 1010A - 1015A - 1015F - 1214 - 1214 Hifi - 1239A - 481 - HS36 - HS38 (auf dem Postweg ;) )- KA50 - P60 - P90
      Elac: Miracord 50H
      PE: 2001 - 2010 VHS - 2014
      Technics: SL-Bd22 - SL-B210 - SL-Q303
      Telefunken: Partyset 208 Stereo - W 258 Hifi
    • Hallo Sam und willkommen hier im Board!

      Ein 1214 ist ganz nett, aber du hast recht, Spitzenklasse ist was anderes.
      Trotzdem kann man mit einem 1214 schon mal fürs erste ganz vernünftig Platten hören und "auf den Geschmack" kommen. Dann reicht einem ein 1214 irgendwann vermutlich nicht mehr und man sucht sich was Besseres.

      Platten ruiniert man sich nur, wenn die Nadel kaputt ist, die Auflagekraft falsch eingestellt oder das Tonarmlager hinüber ist.

      Wenn du uns verräts welches System am Tonkopf hängt, lassen sich auch weitere Tips geben, so tappen wir ja "im Dunkeln".
      An welchem Verstärker/Verstärkereingang ist er angeschlossen?

      Die "normalen" 1214 (also nicht die HiFi-Variante) haben meist ein Kristallsystem (CDS650/CDS660). Die HiFi-Variante hat einen anderen Motor der weniger Störungen verursacht und der Dreher daher mit Magentsystemen ausgerüstet werden kann.
      Es gibt aber unempfindliche MM-Systeme die auch am normalen 1214 gute Dienste leisten. Klanglich ist ein MM-System oft besser als ein Kristallsystem und die Auflagekraft ist auch geringer, wodurch die Platten noch (mehr) geschont werden. Aber auch mit einem Kristallsystem ruiniert man sich keine Platten, wenn oben genannte Punkte beachtet werden.

      Als Magnetsystem für den normalen 1214 würde ich das Shure M75 empfehlen, das gehört zu den weniger empfindlichen.

      EDIT: Arne hat weniger geschrieben, deshalb war er schneller... ;)

      Edit2: Was verstehst du unter "für kleines Geld"?
      Martins Lieblingsdreher: Dual 1229 mit DM 103 M-E, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta. Alles Weitere im Profil

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von MaxB ()

    • Hallo Sam,

      erstmal ein herzliches Willkommen hier.

      Das Wesentliche haben meine Vorschreiber ja schon gesagt. Zwar nicht Oberklasse, trotzdem schöner Dreher :thumbup: . Wichtig zu wissen wäre tatsächlich, was für ein System aktuell da dransteckt und in welcher Umgebung (Verstärker, Vorverstärker, Boxen) er betrieben wird / werden soll. Den gab es, nach der Liste in noko's Buch auch mal mit CDS700, wäre interessant ...

      Wenn Du den 1214 länger betreiben willst, solltest Du Dir aber auch Gedanken über eine Wartung machen, da steht ja bald die turnusgemäße 50 Jahres Erstinspektion an :D . Spaß beiseite, die im Hebelwerk und Kurvenrad der Automatik benutzten Schmierstoffe neigen zum Verharzen und wollen gerne mal erneuert werden. Auch die Motorlager würden sich über einen Tropfen Frischöl (oder eine Komplettüberholung) freuen. Auch der Knallfrosch (Funkenlöscher) der vermutlich verbaut sein dürfte, müsste wegen der Spannungsfestigkeit getauscht werden. Inwieweit bist Du mechanisch und elektrisch bewandert?

      Falls du tiefer in dieses Hobby einsteigen möchtest 8) und / oder Dir überlegst, doch was anderes zu holen, eignet sich der 1214 dennoch hervorragend als "Übungsobjekt". Habe ich mit einem 1010 auch gemacht und er erfreut sich heute (fast) bester Gesundheit :) .

      Gruß, Holger
      DUAL 504 mit AT VM95ML an Denon PMA-860
      Dual 1019 in Arbeit

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HoRa ()

    • Sorry wegen der späten Antwort, war bis heute im Urlaub. Der Dual ist aktuell an einen SABA Meersburg Stereo F Mod.Me-F aus den 70ern angeschlossen, da der Dual noch über einen DIN Anschluss verfügt, und ich nicht weiß, wie ich das wechseln kann. Mangels Adapter betreibe ich aktuell auch die alten Lautsprecher damit. Ich habe aber auch keinen Plan, was für einen Verstärke ich für den 1214 bräuchte.

      Mfg Sam
      Gruß
      Sam

      Plattenspieler: Dual 1214 mit Shure M75

      Verstärker: Phillips FA561

      Latsprechersystem: MAGNAT MiniStar
    • Moin Sam :)

      Du kannst (wenn Du Dich traust) den DIN-Stecker einfach abknipsen, die Kabelenden abisolieren und an Chinch-Steckern verlöten.

      Verstärker kann dann jeder sein, der einen Phonoeingang hat, sonst brauchst Du einen Phonopre (Vorverstärker).

      Das alles aber nur, wenn Du ein System wie das Shure 75 drunter hast, weil das sonst sch... klingt ;)

      Gruß Arne
      Gekommen, um zu bleiben ;)

      DUAL: 1010A - 1015A - 1015F - 1214 - 1214 Hifi - 1239A - 481 - HS36 - HS38 (auf dem Postweg ;) )- KA50 - P60 - P90
      Elac: Miracord 50H
      PE: 2001 - 2010 VHS - 2014
      Technics: SL-Bd22 - SL-B210 - SL-Q303
      Telefunken: Partyset 208 Stereo - W 258 Hifi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von clairegrube1 ()

    • So, habe das Ensemble mit meiner Testplatte (White Winds von Andreas Vollenweider) mal laufenlassen, abgesehen von einem zeitweiligen knistern ist alles super. Zugegeben, ich hatte vorher eine Variante des Cosley Cruisers, da liegt die Messlatte nicht sonderlich hoch. (Anbei: Wie gut sind die Nachbau Nadeln? Die Originale kosten ja ein kleines Vermögen)

      Sam
      Gruß
      Sam

      Plattenspieler: Dual 1214 mit Shure M75

      Verstärker: Phillips FA561

      Latsprechersystem: MAGNAT MiniStar
    • Tja, ich habe es irgendwie geahnt, als es zu einem basslastigem Abschnitt kam, meinte die Nadel, dass sie die Schallplatte als Trampolin verwenden kann, was habe ich da falsch eingestellt?
      Gruß
      Sam

      Plattenspieler: Dual 1214 mit Shure M75

      Verstärker: Phillips FA561

      Latsprechersystem: MAGNAT MiniStar
    • Vermutlich nichts - das System könnte verhärtete Gummis haben, was das Hüpfen verursachen kann.
      Gekommen, um zu bleiben ;)

      DUAL: 1010A - 1015A - 1015F - 1214 - 1214 Hifi - 1239A - 481 - HS36 - HS38 (auf dem Postweg ;) )- KA50 - P60 - P90
      Elac: Miracord 50H
      PE: 2001 - 2010 VHS - 2014
      Technics: SL-Bd22 - SL-B210 - SL-Q303
      Telefunken: Partyset 208 Stereo - W 258 Hifi
    • Also, ich habe null Ahnung wie man den Tonarm ausbalanciert (die Automatik setzt die Nadel übrigens knapp neben der Platte ab) und Plattenspieler und Anlage sind komplett voneinander getrennt, das kann es nicht sein.

      Sam
      Gruß
      Sam

      Plattenspieler: Dual 1214 mit Shure M75

      Verstärker: Phillips FA561

      Latsprechersystem: MAGNAT MiniStar
    • Das System hängt am Tonarm, daran die Nadel :)
      Gekommen, um zu bleiben ;)

      DUAL: 1010A - 1015A - 1015F - 1214 - 1214 Hifi - 1239A - 481 - HS36 - HS38 (auf dem Postweg ;) )- KA50 - P60 - P90
      Elac: Miracord 50H
      PE: 2001 - 2010 VHS - 2014
      Technics: SL-Bd22 - SL-B210 - SL-Q303
      Telefunken: Partyset 208 Stereo - W 258 Hifi
    • Achso, Es ist eine TK181 mit 650
      (Ui, die Nadel kann man umschalten, auf beiden Seiten steht LP/S DN6)
      Gruß
      Sam

      Plattenspieler: Dual 1214 mit Shure M75

      Verstärker: Phillips FA561

      Latsprechersystem: MAGNAT MiniStar

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sammy_07 ()

    • Das ist ein sehr alterungsanfälliges System

      Mantra: Shure 75 Shure 75 Shure 75...
      Gekommen, um zu bleiben ;)

      DUAL: 1010A - 1015A - 1015F - 1214 - 1214 Hifi - 1239A - 481 - HS36 - HS38 (auf dem Postweg ;) )- KA50 - P60 - P90
      Elac: Miracord 50H
      PE: 2001 - 2010 VHS - 2014
      Technics: SL-Bd22 - SL-B210 - SL-Q303
      Telefunken: Partyset 208 Stereo - W 258 Hifi