• Hallo Dualisti,


    nachdem ich meinen Dual CS 721 jetzt überholt habe (außer der Elektronik) (siehe hier) und mein SABA 9241 wieder funktioniert (nochmals vielen Dank Reinhard!!!), habe ich gestern Abend mit dem 721 etwas Platten gehört. Irgendwas störte mich an der Wiedergabe. Daraufhin habe ich auf meinen 1219 umgestöpselt und der Klang war (für mich) einfach göttlich....
    Ich habe natürlich alle Einstellungen überprüft. Da auf dem 721 noch eine Originalnadel drauf ist und ich nicht weiss wieviele Stunden sie hinter sich hat, möchte ich mir eine Ersatznadel kaufen. Und nein, keine NOS von Shure für 119,00 EUR.
    Habe also etwas recherchiert und folgende Nadeln gefunden:


    Jico (kein SAS)
    Thakker
    NBN 1


    Allegro made in USA



    Oder habt Ihr bessere Quellen? Meine Preisvorstellung wäre max EUR 35,00.

    Beste Grüße
    André


    _________________________________________________________________


    www.madein-germany.de

    Einmal editiert, zuletzt von SABAFreund ()

  • ...passt doch, für das budget sind die ersten drei sicher in ordnung...evtl sinds eh die gleichen...


    romme

  • Moin,


    ich habe erstere bei Cleorec in der Bucht gekauft und bin sehr zufrieden. Zumindest beim Abtasttest hat die Nadel Bestwerte und klingen tut das ganze ebenfalls wunderbar. Ich kann sie empfehlen. Habe allerdings 26 Euro bezahlt. Dafür wird sie von Herrn Naber auch zuvor geprüft.


    Munter!


    Axel

    audio ergo sum

  • Hallo Axel,


    ich habe jetzt bei dem ersten Anbieter bestellt. Hatte ihm eine E-Mail geschrieben und er hatte promt geantwortet. Die Nadel wird wohl Freitag oder Samstag eintreffen. Ich werde berichten.

  • ...die wird deine platten sicher gut abspielen. auf der anderen seite, wenn man schon einen feinen plattenspieler hat, ist eine investition in eine gleichwertige nadel auch nicht ganz verkehrt...


    romme

  • tolles Thema, wollte auch für mein M95 GLM ne Nadel besorgen. Ich hab noch die Original-Nadel auf dem System. Klingt eigentlich nicht schlecht, sieht auch unterm Micro neuwertig aus.
    Ist vielleicht der Lagergummi etwas verhärtet !?
    Aber als Andy seinen 721er bei mir aus der Reparatur geholt hat, hat er das Ortofon 2m Black dabei..... man, das ist ne ganz andere Hausnummer, aber auch teuer.
    Nun wäre interessant, ob man für relativ kleines Geld das System auf die Beine bekommt, oder ob ich mir dann ein neues Ortofon oder AudioTechnica hole anstatt für 119€uronen eine Jico-Nadel.
    Ich bin gespannt auf André´s Erfahrungen, der hat ja noch junge Ohren und sollte hier einen qualifizierten Kommentar dazu ab geben können.
    In freudiger Erwartung
    Ralf

    Habe zu viele Plattenspieler und zu wenig Platz.

  • Hallo an alle,


    das Thema hat mich gestern nicht mehr losgelassen und so habe ich mich, nochmal mit der Nadel vom M95 beschäftigt.
    Habe die Nadel abgenommen und in mein M91 (auf dem 1219) gesteckt. Geht ja ohne Probleme...
    Dort klang die Nadel gut, also alles, was ich gemeint habe heraus zuhören war verschwunden. Kein Zischeln, keine Verzerrungen, nichts.
    Also wieder umgestöpselt ins M95 und eine neue Pressung aufgelegt. Ergebnis keine gute Wiedergabe. Habe dann mal auf Tonarm 1,2 gestellt, von 1,1 (die ich bisher immer gefahren hatte ohne Probleme) und jetzt zumindest diese Störung weg. Die Nadel läuft also doch noch gut. Trotzdem habe ich ja die Nachbaunadel bestellt.
    Aber irgendwie schon komisch. Hatte den Arm nach der Reparatur aus ausgependelt und zusätzlich sogar eine Tonarmwaage genutzt, damit alles genauso ist wie vorher.
    Aber selbst als die Nadel die Platte gut wiedergegeben hat, war immer noch etwas was mich zum 1219 störte im Sound. Der 721 brummt. Bei leiser oder Zimmerlautstärke kaum vernehmbar und für mich nur durch 1 zu 1 Vergleich heraus zuhören. Ich habe dann den 721 in den Saba eingestöpselt und den Verstärker voll aufgedreht, dann war das Brummen deutlich zu vernehmen. Habe mal die Masse zum Adapter getrennt, dann geht das Brummen richtig laut los, von kleinster Lautstärke an. Verwendet habe ich diesen Adapter. Daraufhin habe ich den 1219 in den Phonoeingang gestöpselt und voll aufgedreht, kein Brummen nur leichtes Rauschen (was normal ist).


    Also ich bin jetzt schon soweit, dass ich unter Suche hier im Forum nach einem alten DUAL-DIN Kabel Fragen will. Dazu am besten noch einen TVV47 damit ich beide Plattenspieler anschließen kann. Den würde ich dann versuchen zu überholen und neue hochwertige Bauteile einzubauen (Wima MKS 5% Toleranz) und natürlich Metallschichtwiderstände. Wenn ich günstig an einen herankomme, die Preise bei Ebay sind ja Mondpreise (wie ich finde). Ich weiss, der TVV47 ist kein High-End, aber für mich wird es o.k. sein.

  • Moin André,


    zu den Nadeln: Als ich sie wechselte, habe ich sie mit der Dhfi-Hörtestplatte geprüft und so lange Auflage und vor allem Antiscating justiert, bis es knisterfrei bis 80 (1218) , ja über 90µ (1219) aus dem Lautsprecher kam. Der 1219 hat ein M91 mit ED-Nadel, das M95 (1218) die gleiche passende von Cleorec bekommen. Dann mal ein anderes System am 1218 ausprobiert. Bei der Neujustage knistert es jetzt früher. Das ist manchmal wirklich eine Frickelsache. Deshalb fasse ich den 1219 nicht an. Der scheint mir mit dem M91 von 1969 sogar etwas besser aufzulösen.


    Ich persönlich glaube aber nicht, dass ich in der Lage bin, Nadelschliffe und Hersteller herauszuhören. Das sind für mich Nuancen.


    Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, justiere das System und vor allem den Tonarm mit Hörtestplatte. Interessanterweise habe ich die besten Ergebnisse, wenn das Antiscating tatsächlich so justiert ist, dass die Nadel auf der rillenlosen Fläche bleibt, ohne abzudriften. Das ist bei den alten Dual-AS-Einstellteilen aber nicht immmer 100 prozentig zu wiederholen.


    Zum Adapter: Ich habe so ein Modell von Hama und es funktioniert perfekt, ohne das Erdungskabel am Verstärker anzuschließen. Mit brummt es. Ruhe habe ich vor allem, seitdem ich einen Umschalter montiert habe und der Adapter ruhig liegt. Manchmal hast Du Probleme, wenn er verschoben wird. Die Kontakte sind nicht die besten. Kabelage einfach mal etwas verschieben, bis das Brummen weg ist.


    Munter!


    Axel

    audio ergo sum

  • Habe gerade versucht die Erdung über das Gehäuse zu machen, brummt genauso wie mit dem Adapter. Anders an meinem SABA MI215, der hat auch eine dafür vorgesehene Erdungs-/Masseschraube. Ich weiss nicht, warum mir das nicht schon früher aufgefallen ist... Natürlich brummt es ohne den die Masse am Adapter mindestens zehnmal lauter, aber wie bereits geschrieben, es stört mich.

  • Tja, bei mir funktioniert es am besten, ohne Erdung. Die ist bei den Din-Kabeln ja eingebaut. Je nach Verstärker, brauch man dann ein Erdungskabel nicht. Bei mir herrscht Ruhe. Sowohl beim 1219 mit Chinch-Steckern, als auch beim 1218 mit Din/Chinch-Adapter. Die sind über einen einfachen Umschalter an einen Yamaha AX 560 angeschlossen.


    Munter!


    Axel

    audio ergo sum

  • @ romme: Ja vielleicht sollte ich auf Dauer auf eine neues System sparen, dann benötige ich aber auch bessere Boxen. Ein Ortofon VM Blue wäre schon etwas schönes...


    @ Axel: Habe bisher keine Testplatte, sollte mir vielleicht mal eine zulegen. Habe bisher immer nach Anleitung gehandelt. Ob ich unterschiedliche Systeme erkennen kann, weiss ich nicht. Habs noch nie getestet. Der Ohrenarzt sagt nur immer bei den Hörtests ich hätte Ohren wie eine Fledermaus (jetzt nicht vom Aussehen her :D;) ).


    Also ich brauche wohl ein DIN-Kabel und muss zurück rüsten...

  • so, dann gebe ich auch noch meinen Senf dazu.
    Mit Adapter zu arbeiten ist immer provisorisch. Lieber gleich das richtige Kabel verwenden und dann auch die Massebrücke nicht vergessen raus/rein zu machen und bei Cinchsteckern das Massekabel benutzen
    Da gibt's am wenigsten Zirkus.
    Wie ich oben geschrieben hab, hab ich den 721er von Andy bei mir auf dem Tisch gehabt, nen neuen Tonarm einbauen, danach brummte der Dual dermaßen,
    dass das Plattenhören keinen Spaß mehr machte und ich hab wirklich alles versucht. Am Ende half nur ein neues Cinch-Kabel, dann war Ruhe.
    Ich weis auch, dass ein anderer Dreher läuft ohne zu brummen, ganz ohne Erdungskabel oder andere Klimmzüge, manchmal nicht nach zu vollziehen.
    Und was das mit deinen Fledermaus-Ohren ist... da muss nicht das Gehör bis 20000Hz gehen. Das ist eine Frage, wie die Nerven das ins Gehirn transportieren und welche Regionen bei dir da angeregt werden.
    Das kann man leider nicht lernen. Schade eigentlich.
    Am Wochenende kann ich nochmals schauen, ob ich noch ein Dual DIN-Kabel übrig hab.
    Grüße
    Ralf

    Habe zu viele Plattenspieler und zu wenig Platz.

  • Hallo Ralf, hallo an alle interessierten Leser,


    also die Nadel ist angekommen. Siehe hier die ersten Fotos.




    Und auch das DIN Kabel von Ralf ist mittlerweile eingetroffen.


    Ich werde am kommenden Wochenende das Kabel verbauen und die Nadel dann am 721 testen und berichten.


    ralf: vielen Dank nochmal für das Kabel. Werde dann berichten.

  • das ist schön, ich hab in der Zwischenzeit eines der letzten AT 440MLb von Thakker ergattert, für nen super Preis wie ich finde (189€) !
    Ich konnt´s nicht lassen. Da freu ich mich !! :thumbsup:
    Aber wenn die Nadel ordentlich klingt, werde ich mir noch eine bestellen.


    Grüße
    Ralf

    Habe zu viele Plattenspieler und zu wenig Platz.

  • So, jetzt versuche ich erst einmal das alte Cinch-Kabel auszulöten...


    Hier ein paar Fotos:





    Wie man ganz gut erkenne kann wurde das Cinch-Kabel angelötet, anstatt Kabelschuhe zu verwenden.





  • Außerdem wäre ich für ein Tipp bezüglich des heraus lösen des Gummipropfen dankbar. Habe es nachher doch verbiegen mit einer Rohrzange hinbekommen, doch das kann doch nicht der Sinn.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!