Silikonöl für Dual 1228

  • Hallo Zusammen!


    Wer hat noch Silikonöl für meine Dual 1228 übrig?
    Nachdem ich die bekannten Adressen hier im Forum kontaktierte, sich aber keiner meldet, wende ich mich an die Allgemeinheit. Wer kann mir weiterhelfen.


    Grüße


    Thorsten

    Einmal editiert, zuletzt von gravel ()

  • Hi Thorsten,
    in der Apotheke bekommt man Silikonspray.
    Das ist sehr dünnflüssig und lässt sich, in ein Behältniss gesprüht, auch zum spritzen verwenden.
    Bei Conrad gibt es Stossdämpfer-Silikonöl, mit der Viskosität 600 (Nr225974).
    Das ist ein wenig zähflüssiger, aber je nach Verwendung genau das richtige.
    Also zur Verwendung als Schmiermittel Silikonspray und als Dämpfungsmittel das Öl von Conrad.
    Viel Spass damit.
    Eddi

    Arbeiten:
    2 x CS 741 Q, 731 Q, 721 Q , CS 607, 1224, 1219, C 846, CT 1250, CV 1250
    Wohnen:
    Phono: Scheu Premier
    System: Benz ACE
    Phonovorv.: Trigon Vang. II
    Röhrenvorv.: ASL
    Endst.: Vincent SP 996
    CD: Rotel RCD 996
    Speaker: Duetta Top

    Einmal editiert, zuletzt von eddi ()

  • Hallo!
    Vielen Dank für Deinen Tipp! Aber ich hatte gelesen das die Viskosität des Dämpers um die 300 000 sein soll. Damit das langsamme Absetzen des Tonarmes gewährleistet ist. Eine Viskosität um die 600 erscheint mir da etwas zu dünn zu sein. Hast du damit gute Erfahrungen gemacht?


    Gruß
    Thorsten

  • Da hat eddi wahrscheinlich was phalsch verstanden... Er dachte so wie s aussieht an Silikonöl zum Lager Schmieren.


    Du brauchst das Zeug für den Tonarmlift?
    Hm, Geduld hilft bestimmt. Manche Mitglieder sind nicht jeden Tag hier.


    Grüßle, Tobi

    Wer fragt, ist für einen Moment der Dumme. Wer nicht fragt - sein ganzes Leben. [Wega 3202L mit 1210/1218][701][530][610Q][CL 16][C 816][C 901][CV 1200][CT 1240][PE2001]

  • Also kurze Anmerkung,
    ist gibt auch Öl mit hoher Viskosität bei Conrad.
    Irgendwas mit 10.000.
    Eddi

    Arbeiten:
    2 x CS 741 Q, 731 Q, 721 Q , CS 607, 1224, 1219, C 846, CT 1250, CV 1250
    Wohnen:
    Phono: Scheu Premier
    System: Benz ACE
    Phonovorv.: Trigon Vang. II
    Röhrenvorv.: ASL
    Endst.: Vincent SP 996
    CD: Rotel RCD 996
    Speaker: Duetta Top

    Einmal editiert, zuletzt von eddi ()

  • Zitat

    Original von eddi
    Also kurze Anmerkung,
    ist gibt auch Öl mit hoher Viskosität bei Conrad.
    Irgendwas mit 10.000.
    Eddi


    Hi eddi,
    das reicht eher nicht zur Liftdämpfung, welche der einzige Einsatzbereich von Silikonöl an einem Dual Dreher ist. Es muss schon 300.000 bis 500.000 sein, sonst plumpst der Lift fast wie vorher.
    Das Zeug ist zäher als Honig...


    gravel:
    Hab leider nur noch einen geringen Rest, den ich aus verständlichen Gründen behalten werde...


    Gruß, Jörg

    "Die Maxime der Nachhaltigkeit ist ein integraler Bestandteil unserer Philosophie"

    Einmal editiert, zuletzt von duskyshark ()

  • Hallo Thorsten,


    du hast eine Mail (nicht PN) von mir!
    Thread kann geschlossen werden.... =)


    Gruß Holgi

    Früher dachte ich, wenn man alt wird, sieht man die Welt mit anderen Augen. Heute bin ich selbst über sechzig und sehe sie noch genau wie vorher!
    Und immer noch analog... ;)

  • Hi Leute,


    noch eine Anmerkung:


    das 300000-er Silikonöl für den Lift sollte das einzige sein was Ihr an Eurem Plattenspieler einsetzt. Vorallen vergesst Silkonöl zu Schmieren von irgendwelchen Teilen. Silikonöl hat kein Lasttragevermögen und ist somit zum Schmieren vollkommen ungeeignet!


    Gruss
    Roland

    Genitiv ins Wasser, weil's Dativ ist!

  • Zitat

    Original von Karl-Gustav
    das 300000-er Silikonöl für den Lift sollte das einzige sein was Ihr an Eurem Plattenspieler einsetzt....


    Hallo,


    das ist so nicht richtig. Bei einigen Geräten empfiehlt es sich sogar das AK 500000 statt des AK 300000 einzusetzen.


    Das ist noch zäher :D .


    Da ich beide Viskositäten hier habe und auch schon beide eingesetzt habe, empfehle ich persönlich bei den Wechslern der 121* und 122* Serien sogar eher das AK 500000.


    Das senkt den Lift dann wirlich mega sanft :]


    Gruß


    Stephan

    hört mit 2 Ohren und diese mit


    CV 1500 + CT 1540 + C 830 + CS 731Q + CL 730 + CL 720 oder mit CV 1700 + CT 1740 + C 830 + CS 721 + CS 1229 + CL 730 + TL 1000 oder mit CV 121 + CT 19 + CS 701 + CL 100

    Einmal editiert, zuletzt von DUALIST ()

  • Das stimmt natürlich, stephan! Ich habe meinen 701 auch mit 500000er gedämpft, weil das andere zu weich war.. Aber Roland meinte sicher, dass der Lift der einzige Ort sein sollte, an dem überhaupt Siliconöl eingesetzt werden sollte. Ob nun AK 300000 oder 500000 ist ja wurscht.


    Gruß Holger

    Früher dachte ich, wenn man alt wird, sieht man die Welt mit anderen Augen. Heute bin ich selbst über sechzig und sehe sie noch genau wie vorher!
    Und immer noch analog... ;)

  • Zitat

    Original von Hannoholgi
    .. Aber Roland meinte sicher, dass der Lift der einzige Ort sein sollte, an dem überhaupt Siliconöl eingesetzt werden sollte. Ob nun AK 300000 oder 500000 ist ja wurscht.


    Gruß Holger


    Hi


    die Message ist doch angekommen! :D :D


    Silikonöl an anseren Stellen als dem Lift ist des Teufels. Das führt nur zu Problemen vorallen wenn als Spray verwendet. das hängt dann überall. Und wenn' s den Kabel ist kannst z.B. Löten vergessen! Das Zeug wirkt als Trennmittel! Irgendwas lackieren, das mit Silikonöl "verseucht" ist, ...auch das könnt ihr vergessen. Deshalb möglichst Einweghandschuhe beim Liftbefüllen anziehen sonst klebt das Silikonöl ewig an den Finger trotz Händewaschen.


    Hinweis : in vielen Handcremes ist Silikonöl (Dimethicone) drin, deshalb Hände erst nach der Arbeit eincremen!

    Genitiv ins Wasser, weil's Dativ ist!

  • --->Roland
    Ich hatte einige Jahre in unseren schönen Edelstahl - Türgriffen ein
    häßliches Knarzen, verursacht durch die Entlastungsfederung. Seit einem halben Jahr ist Ruhe. Was ich wohl genommen habe?
    AK 500.000 ! :O
    Ein paar Tropfen in jede Türe waren die Lösung, nachdem ich schon einige andere dicke Schmiermittel versucht hatte.
    Gruß
    Heinz

    Einmal editiert, zuletzt von Heinz ()

  • Ja, alle anderen Stellen von Plattenspielern schmiere ich mit Teflon-Fett. damit habe ich gute Erfahrungen gemacht. Viel Spaß.


    Gruß
    Gorbi

    CS 731 Q, 1219 in SABA-Zarge, CV 1700, CT 1641, C 830, CD 120, 4 x CL 730, 2 x Dual-Boxenständer, Sennheiser RS 195, MC 314, Nadelmikroskop, Dual-Plattenklemme, DK 830.

    Nicht-Dual: Blaupunkt Barcelona 3D, Grundig TK 46, Grundig TK 1, SABA Ultra HiFi Studio 9800 Stereo mit Dual 1226 und Sansui ES 50, Grundig Konzertschrank 9078 mit Perpetuum-Ebner "Rex de luxe" und Tonbandgerät TM-8.
    Kellerlager: CV 1600, CV 1200, C 809, DK 710, davon restaurierungsbedürftig: C 844, C 830.

  • Zitat

    Ein paar Tropfen in jede Türe


    Wie du das wohl gemacht hast? Ich habe es noch nicht geschafft, vom AK 500.000 auch nur einen "Tropfen" hinzubekommen... :( ?(
    Bei mir wird das immer eine elende Schmiererei.


    Gruß Holgi

    Früher dachte ich, wenn man alt wird, sieht man die Welt mit anderen Augen. Heute bin ich selbst über sechzig und sehe sie noch genau wie vorher!
    Und immer noch analog... ;)

  • 'Tropfen' ist vielleicht etwas unglücklich formuliert.
    Also: eine dünne Scheibe AK 500000 pro Türdrücker hat's gebracht. :D
    Gruß
    Heinz

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.