Brummen durch Vorverstärker?!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Brummen durch Vorverstärker?!

      Ich bin verzweifelt. Ich habe schon länger einen Dual 1225, der läuft über den Vorverstärker in den AUX-Eingang der Soundbar von Samsung. Nun hatte ich zweimal den günstigen Vorverstärker von Analogis. Zweimal haben diese allerdings den Geist aufgegeben, sprich, es begann nach einigen Monaten zu brummen, wurde aber durch ein wenig Kabelrütteln wieder leise. Natürlich ist das nicht Sinn der Sache. Das Erdungskabel vom Cinch/Phono-Adapter war nicht angeschlossen, da es auch ohne erst funktioniert hat und dann mit eben das Problem nicht gelöst hat.
      Nun habe ich mich für den Vorverstärker "Phono Box MM Basic" von Pro-Ject entschieden. Stöpsel ich den allerdings in die Soundbar, brummt es direkt durchgehend. Egal, ob der Dual an die Box angeschlossen ist oder nicht.

      Nun meine Frage: Was mache ich falsch? Es hat ja auf diesem Wege im Zusammenspiel mit der Soundbar und dem Analogis einige Zeit und zweimal bestens funktioniert. Nun mit dem neuen Vorverstärker/anderem Modell absolut nicht. Muss ich nun einen weiteren kaufen, solange, bis einer geht oder übersehe ich etwas Grundlegendes?
      Es wäre großartig, wenn mir jemand helfen kann, denn aktuell bin ich wirklich ratlos und kann nicht einmal eine Platte hören um mich abzulenken.
    • Hallo,

      es gibt bei Brumm mehrere Möglichkeiten:

      1. der Din Adapter taugt nichts
      2. Das Kabel vom Dual hat irgendwo einen Kabelbruch, meist beim Übergang Kabel zum Stecker. (abknipsen und Cinch anlöten)
      3. Das Netzteil des Phono Pre streut ein.
      4. Massekabel nicht oder eben doch angeschlossen (ausprobieren ob es einen Unterschied macht)
      5. Phono Pre hat Defekt. defekter Versandrückläufer neu verschickt??

      Gruß Evil
      Dreher: 601, 627Q, 731Q, Sony PS20FB, Denon DP45F
      LS: Audio Physic Sitara, Needle Deluxe Bamboo, Crazy, CT280
    • Was ist denn an der Verkabelung neu?
      Umbau auf Cinch gemacht?
      Originalkabel oder Fremdkabel?

      Fehlerquellen:
      Lötfehler
      Massebrücke vergessen zu durchtrennen
      Kontakte falsch angeschlossen

      Das wird schon.
      Dreher: 601, 627Q, 731Q, Sony PS20FB, Denon DP45F
      LS: Audio Physic Sitara, Needle Deluxe Bamboo, Crazy, CT280
    • Also, wie gesagt, es brummt auch ohne den angeschlossenen Plattenspieler. Und wenn er mit dran hängt, ist es ein und dasselbe brummen. Daher kann man einen Fehler am Plattenspieler ausschließen.

      Mit "Verkabelung neu" meinte ich nur, dass eben das Cinch-Kabel neu ist und nicht aus dem Keller/von anderen Geräten. Beim Vorverstärker war aber natürlich keines dabei. Beim Plattenspieler nutze ich einen Adapter auf Cinch, aber bei den vorherigen Vorverstärkern mit Phonoanschluss war es egal, ob ich den Adapter genutzt habe oder nicht (bei Möglichkeit des Anschlusses mit Phono oder Cinch), als sie nicht mehr gingen. Den Adapter kann man also auch ausschließen.

      Auf dem Foto siehst du, in welcher Konstellation es bereits brummt, also ohne Plattenspieler. Den Kabelschuh (b) habe ich nirgends angeschlossen, weil der Dual ja kein Erdungskabel hat. Halte ich ihn zB an die Erdung der Steckdose, hört das Brummen auf - das ist aber natürlich keine Lösung. Bei den vorherigen beiden hat es auch ohne Erdungskabel funktioniert, die hatten zwar eine Erdungsschraube, aber ich brauchte da nichts verbinden.
      Etwas irritiert bin ich außerdem von dem Stecker (a), also AC Output. Wofür kann man den brauchen, wenn man doch das Netzteil schon angeschlossen hat.

      [Blockierte Grafik: http://fs2.directupload.net/images/150807/8ejk4fqm.jpg]
    • Zum AC Output und dem Massekabel (b) muß doch was in der Bedienungsanleitung stehen. Grundlos wird der nicht verbaut sein. Ich sehe nirgendwo an dem Phono Pre einen Masseanschluß (GND)
      Am Plattenspieler hängt noch das Originale Dual Kabel mit Din Anschluß oder?
      Hat dein DIN Adapter ein Massekabel? Dann verbinde das mal mit dem (b) Kabel.
      Wer weiß was das für eine windige Konstruktion ist.

      Gruß Evil
      Dreher: 601, 627Q, 731Q, Sony PS20FB, Denon DP45F
      LS: Audio Physic Sitara, Needle Deluxe Bamboo, Crazy, CT280
    • Hallo Kai,

      sendet der /die /das soundbar mittels bluetooth zu weiteren Lautsprechern? Wenn ja, kann es evtl. möglich sein, daß die HF in den VV oder den AUX-Eingang gelangt und die Störgeräusche verursacht.
      Testweise kannst du die Kabelführung und die Position des VV verändern. Ändert sich dann das Störgeräusch?
      Hilft es, den Erdungsschuh mit Metallteilen der /des / soundbar(s) zu verbinden?
      Warum ist die Erdung keine Lösung?

      Gruß
      Norbert
      www.n-malek.de

      Darum klingt Musik im Radio und neueren CDs schlecht: Klicke hier
      Und hier gibt es weitere Informationen zu dem Thema.
    • @evilknievel
      In der Bedienungsanleitung steht nicht wirklich viel, und dazu keine nützlichen Infos. Ein Masseanschluß ist nicht vorhanden.
      Am Dual ist noch das orginale Kabel und ich nutze einen Adapter. Das Massekabel vom Adapter verbunden mit dem Kabelschuh ändert allerdings absolut nichts.
      Ich sehe schon, dass wohl mit dem "Pro-Ject" irgendetwas nicht stimmen wird, hatte ja gehofft, irgendetwas übersehen zu haben, aber scheinbar nicht. Danke dir trotzdem für deine Hilfe!

      @briegel
      Eine Bluetooth-Funktion hat die Soundbar (leider) nicht. Bei anderen Steckdosen, anderen Kabeln, anderen Positionen verändert sich das Geräusch nicht. Und die Soundbar hat leider außen keine Metallteile, auch keine Schraube.
      Den Kabelschuh an die Erdung der Steckdose zu 'kleben' halte ich doch für etwas zu provisorisch. Ich möchte schon, dass alles so verkabelt ist am Ende, wie es vorgesehen und vor allem sicher ist.
    • Danke Euch für die Hilfe!
      Ich bin nun losgefahren und habe einen anderen gekauft und auf einmal funktioniert wieder alles perfekt! Der Pro-Ject ist recht seltsam und teurer ist somit nicht immer besser. Seltsam ist halt, dass er, wenn er an eine Erdung angeschlossen ist, eben nicht brummt und funktioniert - nur wenn man keine vernünftige Erdung hat, ist er unbrauchbar.

      Besten Dank & schones Wochenende!
    • Naja der Pro Ject Basic ist für 40 Euro auch nur das Einsteigermodell und wird qualitativ nicht anders sein als ein Billig Hama, Analogis oder Thomann für 30 Euro. Bei Pro-Ject wird es ab dem Model SE interessant.

      In deinem Fall scheint sich der Spruch: "Kaufst du billig kaufst du ähhhh viermal" bewahrheitet zu haben ;)

      Hauptsache es funzt jetzt alles. Viel Spaß beim Musikhören.

      Gruß Evil
      Dreher: 601, 627Q, 731Q, Sony PS20FB, Denon DP45F
      LS: Audio Physic Sitara, Needle Deluxe Bamboo, Crazy, CT280