CS5000-Headshell am CS750

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • sergeantdestroy schrieb:

      "beim CS600 kommen vom Tonarm direkt die Kabelenden mit den kleinen Systemsteckern raus."

      So ein Mist. das riecht schon wieder so nach Pfusch und Sparmaßnahmen
      DAS könnte ausnahmsweise eine sinnvolle Änderung sein - weil dadurch eine Quelle von Kontaktproblemen eliminiert wird.

      Andererseits sollte man von häufigeren Systemwechseln und Umstecken Abstand nehmen - weil die Kabelschühlein leicht einmal abreißen könnten.
      Grüße,
      Albert

      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

      If I'm writing nonsense - simply forget it :whistling:
    • audioslave schrieb:

      Ja, das mit der Mauritius stammt von mir. Toll, das Du eine hast. Würdest Du die Schablone evtl. inkl. danebenliegendem Lineal (Gut sind die flachen Umsonstbänder von dem schwedischen Megaseller) scannen und zur Verfügung stellen?
      Ich hatte einfach mal die Freiheit das aus dem Gedächtnis zu zitieren, fand den Ausspruch irgendwie ganz treffend, wusste aber nicht mehr von wem das kam :)
      Von meiner Seite her ist das überhaupt kein Problem; habe aber etwas Bauchschmerzen bzgl. Copyright wenn ich hier öffentlich Sachen hochlade. Möchte da niemandem auf die Füße treten. Per Mail lässt sich da aber sicher was machen.
      Naja, wir hatten schon einen erbrechend langen thread über den CS600. Bitte nicht schon wieder!!! ;(
      Kann den kurz jemand verlinken? Das möchte ich auch sehen :thumbsup:

      Albert W. schrieb:

      "beim CS600 kommen vom Tonarm direkt die Kabelenden mit den kleinen Systemsteckern raus."
      (...)
      DAS könnte ausnahmsweise eine sinnvolle Änderung sein - weil dadurch eine Quelle von Kontaktproblemen eliminiert wird.
      Das schon, aber hochwertigere Steckverbinder (Gold) und ein stabileres Tonarmende, das die Headshell aufnimmt hätten es halt auch getan.

      Albert W. schrieb:

      Andererseits sollte man von häufigeren Systemwechseln und Umstecken Abstand nehmen - weil die Kabelschühlein leicht einmal abreißen könnten.
      Eben. Ich würde mich das nicht trauen; gerade bei so teuren Spielern hat man ja eher selten 3 Stück zuhause und kann einen für jedes System freihalten...
      Viele Grüße,
      Andreas

      Erst denken, dann löten! :D
    • Vielleicht ist das 600er-Shell das ursprüngliche 750er-Shell - nur ohne den Kontaktschlitten ?

      Die Kontaktschlitten gab es früher bei Fehrenbacher auch extra zu kaufen.

      Jedenfalls lohnt sich eine Anfrage bei Fehrenbacher/Sintron, ob er ein brauchbares komplettes Headshell für den 750er liefern kann. (Leider dürfte sein Lieferservice mit Ersatzteilen in den letzten Jahren stark reduziert worden sein - was ich hier gelesen habe.)
      Grüße,
      Albert

      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

      If I'm writing nonsense - simply forget it :whistling:
    • dualfred schrieb:

      Zitat von »dualfred«

      die Headshells des CS600 kann man an CS5000/750 und Golden 1 dranschrauben und die Geometrie passt (ist ja auch das gleiche Spritzgussteil wie beim CS750) ;)
      Sind identisch, nur ohne Kontaktinnenleben und Kabel-"Verlängerungen".

      Habe damals bei Sintron nach ner Haube für den 600er gefragt und in nem Nebensatz fallen lassen dass ich die für meinen 750 brauche und die ja passen sollten.
      Die Antwort war sinngemäß ein wenig freundliches "weiss ich nicht, und wir unterstützen auch keine alten Geräte".
      Meine Erfahrung war, dass man da eher allergisch auf Supportanfragen zu alten Geräten reagiert.
      Viele Grüße,
      Andreas

      Erst denken, dann löten! :D
    • sergeantdestroy schrieb:

      Sind identisch, nur ohne Kontaktinnenleben und Kabel-"Verlängerungen".
      Dann frag einfach nach dem "Kontaktinnenleben" nach. Das dürfte ja auch von Fehrenbacher noch bei etlichen Modellen verwendet worden sein / verwendet werden.
      Grüße,
      Albert

      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

      If I'm writing nonsense - simply forget it :whistling:
    • sergeantdestroy schrieb:

      Die Antwort war sinngemäß ein wenig freundliches "weiss ich nicht, und wir unterstützen auch keine alten Geräte". Meine Erfahrung war, dass man da eher allergisch auf Supportanfragen zu alten Geräten reagiert.
      Das verstehe ich nicht : einerseits auf dem Namen DUAL aufbauen und verdienen wollen - und dann andererseits die DUAL-Tradition nicht unterstützen (soweit ohne gröberen Aufwand möglich) und obendrein DUAL-Fans vergraulen. Was ist denn das für eine Geschäftsstrategie ?
      Grüße,
      Albert

      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

      If I'm writing nonsense - simply forget it :whistling:
    • Albert W. schrieb:

      "beim CS600 kommen vom Tonarm direkt die Kabelenden mit den kleinen Systemsteckern raus."

      So ein Mist. das riecht schon wieder so nach Pfusch und Sparmaßnahmen

      DAS könnte ausnahmsweise eine sinnvolle Änderung sein - weil dadurch eine Quelle von Kontaktproblemen eliminiert wird.



      ...stimmt, so kann man dieses problem auch umgehen. auf der anderen seite wird die tonabnehmerjustage dadurch auch nicht gerade einfacher ;)
      ...stell mir das gerade vor...so mit der kleinen zange bei aufgestecktem headshell die steckerchen auf die pins schieben uarghhh...

      romme

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von romme ()

    • romme schrieb:

      r...so mit der kleinen zange bei aufgestecktem headshell die steckerchen auf die pins schieben uarghhh...
      Naja - das kommt halt dabei raus, wenn man nur Reste verwertet, anstatt endlich einmal zB. einen normalen, problemlosen SME-Anschluss zu verwenden. (Kann ja nicht so teuer sein.)

      Für so eine amateurhafte "Lösung" 1.400€ verlangen. Naja.
      Grüße,
      Albert

      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

      If I'm writing nonsense - simply forget it :whistling:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Albert W. ()

    • Albert W. schrieb:

      Die Kontaktschlitten gab es früher bei Fehrenbacher auch extra zu kaufen.

      Jedenfalls lohnt sich eine Anfrage bei Fehrenbacher/Sintron, ob er ein brauchbares komplettes Headshell für den 750er liefern kann.
      Die Kontakteinsätze sind genau das Problem ;( . Fehrenbacher kann diese scheinbar nicht mehr liefern. Daher gibt es auch keine neuen Headshells mehr mit diesen Kontakteinsätzen :( , also auch keinen Nachschub mehr für 505-2, 505-4, 455, 630 usw. usw.. .

      Bei den aktuellen Modellen (auch den Thorens-Derivaten) wird umgestellt auf lose Kabelenden aus dem Tonarm, aber mit Überwurfmutter. Was dann noch der Sinn für die Überwurfmutter ist, erschließt sich mir aber nicht.

      Gruß Alfred
      Gewerblicher Anbieter von Dualersatzteilen auf dualfred.de
    • dualfred schrieb:

      Fehrenbacher kann diese scheinbar nicht mehr liefern. Daher gibt es auch keine neuen Headshells mehr mit diesen Kontakteinsätzen :( , also auch keinen Nachschub mehr für 505-2, 505-4, 455, 630 usw. usw.. .
      Das ist interessant, ich bin mal neugierig wie sie das den Kunden erklären wollen, die bspw. den 505-4 gekauft haben (der ja meines Wissens nach immer noch im Programm ist).
      Vll wäre es gar nicht so dumm sich mal mit ein paar Headshells einzudecken?
      Viele Grüße,
      Andreas

      Erst denken, dann löten! :D