Dual CV 1400 ein Kanal fast tot

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dual CV 1400 ein Kanal fast tot

      Hallo,
      Ich habe einen CV1400 in die Hände bekommen, bei dem das Lautstärkepoti sehr stark kratzte und der linke Kanal sehr viel leiser ist als der rechte.
      Ich habe den explodierten Knallfrosch getauscht, sowie die Gleichrichterdioden und die Siebkondensatoren des Netzteils und auch die beiden großen Elkos der Endstufe oben drauf.
      Danach war das Kratzen des Potis komplett verschwunden, was mich schonmal sehr gefreut hat :)
      Der Linke Kanal ist leider immer noch so gut wie unhörbar, egal welche Quelle ich benutze.

      Wenn ich bei Phono-Wiedergabe den Mono-Schalter drücke, ist auf einmal der linke Kanal voll da, dafür ist der rechte dann tot :(
      Bei Wiedergabe von anderen Quellen ändert der Mono-Schalter nichts.
      Ich habe die Lautsprecher testweise vertauscht und auch andere Lautsprecherausgänge probiert, hat aber nichts geholfen.

      Die im Schaltplan eingezeichneten Messpunkte habe ich alle nachgemessen. Es lag überall die angegebene Spannung an....

      Kann es sein, dass der Fehler von den alten Relais herrührt? Diese habe ich bisher noch nicht gereinigt/getauscht.
      Wie kann ich diese am besten reinigen oder gibt es da noch erhältliche Ersatztypen für?

      Ich hoffe ihr könnt mir helfen, den Dual wieder hinzukriegen :D


      Gruß
      zebrafalke
    • zebrafalke schrieb:

      Ich hoffe ihr könnt mir helfen, den Dual wieder hinzukriegen :D
      überprüfe mal die im Bild gekennzeichneten Steckverbinder, ob sie richtig sitzen und guten Kontakt geben.
      Bilder
      • cv1400_oben_cr.jpg

        36,18 kB, 631×199, 428 mal angesehen
      Viele Grüße
      HaJo

      >> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail. <<
      >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<
    • Sorry, hab Deinen Beitrag nicht genau gelesen - Die Vermutung mit den Relais war Unsinn von mir...
      - Beitrag kann gelöscht werden -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von veloci () aus folgendem Grund: Beitrag nicht genau gelesen....

    • Danke für die Antworten.
      Ich komme leider erst am Wochenende dazu, die Steckverbinder zu überprüfen.
      Die Relais schalten beide beim Einschalten des Geräts. Bei Betätigung der Lautsprecherwahlschalter tut sich aber nichts, sollten da die Relais auch schalten? Ich habe ein Lautsprecherpaar an 1 angeschlossen, es ist jedoch egal, welche Lautsprecherwahlschalter ich gedrückt habe, es kommt immer Ton aus den Boxen.

      Auf dem linken Kanal hört man den Ton nur ganz leise, aber er ist gerade noch erkennbar.
    • zebrafalke schrieb:

      Die Relais schalten beide beim Einschalten des Geräts
      Das ist schon mal gut.

      zebrafalke schrieb:

      Bei Betätigung der Lautsprecherwahlschalter tut sich aber nichts, sollten da die Relais auch schalten?
      Nein. Die Relais sind zum Schutz der Boxen da und schalten erst, wenn nach dem Einschalten keine oder eine ganz geringe Gleichspannung (mV-Bereich) auf den LS-Leitungen vorhanden ist. Die Lautsprechergruppen werden über Kontakte an den LS-Schaltern geschaltet. die sind auch sehr oft defekt.

      zebrafalke schrieb:

      es ist jedoch egal, welche Lautsprecherwahlschalter ich gedrückt habe, es kommt immer Ton aus den Boxen.
      Aus Anschluß 1 darf nur etwas kommen, wenn der Schalter 1 gedrückt ist. Wenn Schalter 2 gedrückt wird und Schalter 1 zurückgeschaltet wird darf an Anschluß 1 kein Ton mehr kommen.
      Viele Grüße
      HaJo

      >> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail. <<
      >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<
    • Hallo,
      ich habe die abgebildeten Steckverbinder jetzt alle überprüft, sie haben alle Kontakt.

      HaJoSto schrieb:

      Die Lautsprechergruppen werden über Kontakte an den LS-Schaltern geschaltet. die sind auch sehr oft defekt.
      Das heißt, ich muss die Kontakte erneuern, oder kann ich die reparieren?
      Hängt das überhaupt mit meinem Problem, dass ein Kanal nicht geht, zusammen oder hat das damit nichts zu tun?

      Habt ihr noch irgendwelche Tipps, woran es liegen könnte? Sollte ich die Relais reinigen? Wenn ja, wie macht man das am besten, gibts da eine Anleitung?

      Gruß

      PS: Wenn ich an den Kopfhöreranschluss einen Kopfhörer anschließe, höre ich auch nur den rechten Kanal, aus den Lautsprechern höre ich den linken aber ganz leise und den rechten voll...
    • habe mal ein Foto von den Lautsprecherwahlschaltern gemacht, da sieht man das Problem. Bei dem ersten Schalter (Also für Lautsprechergruppe 1) ist ein Plastikteil abgebrochen, so dass der Schalter nicht mehr ausschalten kann.

      Wie repariere ich das am besten? Einfach Kleber drauf oder gibts da ne bessere Methode?
      Bilder
      • cv1400_lautsprecherschalter.jpg

        106,86 kB, 800×600, 338 mal angesehen
    • zebrafalke schrieb:

      Wie repariere ich das am besten? Einfach Kleber drauf oder gibts da ne bessere Methode?

      Defekten Schalter gegen einen neuen austauschen ;)

      Gruß
      Stephan
      hört mit 2 Ohren und diese mit

      CV 1500 + CT 1540 + C 830 + CS 731Q + CL 730 + CL 720 oder mit CV 1700 + CT 1740 + C 830 + CS 721 + CS 1229 + CL 730 + TL 1000 oder mit CV 121 + CT 19 + CS 701 + CL 100
    • Die Chancen einen kompatiblen Schalter zu bekommen liegen bei 100 %. Ein Blick in den Kleinanzeigenmarkt des Boardes genügt ;) .

      Gruß
      hört mit 2 Ohren und diese mit

      CV 1500 + CT 1540 + C 830 + CS 731Q + CL 730 + CL 720 oder mit CV 1700 + CT 1740 + C 830 + CS 721 + CS 1229 + CL 730 + TL 1000 oder mit CV 121 + CT 19 + CS 701 + CL 100
    • zebrafalke schrieb:

      Wenn ich an den Kopfhöreranschluss einen Kopfhörer anschließe, höre ich auch nur den rechten Kanal,
      Dann liegt es nicht an dem Schalter.
      Wenn du nur eine Lautsprechergruppe an dem Verstärker dran hast kannst du die Reparatur/Austausch des Schalters erstmal außer acht lassen. Lass ihn einfach immer eingeschaltet.
      Um die Kontakte der Relais zu prüfen brauchst du nur 2 Drahtbrücken über die Relaiskontakte löten. Siehe Bild. Dann kannst du ohne angeschlossene Boxen mit Kopfhörer die Kanäle prüfen. Wenn dann beide Kanäle OK sind müssen die Relaiskontakte gereinigt werden, wenn aber weiterhin der linke Kanal fast tot ist hast du in der Endstufe ein elektrisches Problem.
      Bilder
      • 1400s13_cr.jpg

        61,23 kB, 894×794, 331 mal angesehen
      Viele Grüße
      HaJo

      >> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail. <<
      >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<
    • OK, habe die Drahtbrücken angelötet, aber das Problem ist immer noch da. Scheint also nicht an den Relais zu liegen.

      Wenn ich die Balance fast ganz nach links drehe, dann sind beide Lautsprecher ungefähr gleich laut.

      HaJoSto schrieb:

      Wenn dann beide Kanäle OK sind müssen die Relaiskontakte gereinigt werden, wenn aber weiterhin der linke Kanal fast tot ist hast du in der Endstufe ein elektrisches Problem.
      Wo könnte dieses Problem zu finden sein? Bin sehr dankbar für weitere Tipps.
    • zebrafalke schrieb:

      Wo könnte dieses Problem zu finden sein? Bin sehr dankbar für weitere Tipps.
      Auf der Endstufenplatine findest du einen 3pol. Stecker. Stecke ihn mal gedreht um 180 Grad auf die Platine drauf und teste wieder mit Kopfhörer.
      Bilder
      • cv1400_6_6cr.jpg

        61,15 kB, 689×335, 321 mal angesehen
      Viele Grüße
      HaJo

      >> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail. <<
      >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<
    • Ich weiß nicht ob es so einfach ist...wenn ich am Phono-Eingang ein Signal anlege und den Stecker umdrehe, dann tritt das beschriebene Phänomen auf, wenn ich aber einen der anderen Eingänge benutze, hört es sich so an, als wären die Boxen beide gleich laut bei umgedrehtem Stecker. Wenn der Stecker in Normalposition ist, ist aber unabhängig vom Eingang der linke Kanal leiser als der rechte.
    • Zwar bist Du nicht auf meinen Hinweis eingegangen, aber nach Deiner aktuellen Schilder bzgl. des Phonoeinganges, hört sich das so an, als ob die beiden Phonokanäle unterschiedliche Pegel an die Endstufe liefern. Mal den Dreher als Ursache ausgeklammert!
      Schaue also dort mal hin!
      Na ja, Hauptsache, die Dreherei bleibt ausserhalb des Kopfes... ;)

      Ingo
    • zebrafalke schrieb:

      Wenn ich bei Phono-Wiedergabe den Mono-Schalter drücke, ist auf einmal der linke Kanal voll da, dafür ist der rechte dann tot :(
      So wie ich die Sache jetzt sehe bei Berücksichtigung deiner ersten Hinweise hast du ein Kontaktproblem innerhalb der Schaltergruppen.
      Anders kann ich mir das geschilderte Fehlerbild nicht erklären.
      Zur Sicherheit kannst du ja noch folgenden Test machen:
      1. Lautstärke auf 9 bis 10Uhr
      2. Balanceregler auf Mittenstellung, Monotaste nicht betätigt.
      3. Kein externes Gerät angeschlossen
      4. Phonotaste drücken
      5. Mit Metallteil (aufgebogene Büroklammer o.ä.) nacheinander in die Eingangsbuchsen stecken
      6. Es muss einmal links und einmal rechts brummen.
      7. Tunertaste drücken
      8. In die Cynch-Tunerbuchsen mit Büroklammer stecken.
      9. Es muss einmal links und einmal rechts brummen.
      Du kannst das dann auch noch mit den DIN-Buchsen für Tape1 und 2 machen, dann darf es nur bei zwei der 5 Anschlusslöcher brummen.
      Das Brummen muss überall gleich laut sein.
      Viele Grüße
      HaJo

      >> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail. <<
      >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<
    • Softon schrieb:

      Na, wenn dem so ist, kannst Du Dir ja den Ort des Defektes jetzt selbst denken, oder?
      Das ist genau das Motiv von HaJos Frage gewesen, den eigentlich Ort zu ermitteln!
      Hab ich schon verstanden dass das der Ermittlung des Ortes diente ;)
      Ich bin zwar elektrotechnisch recht bewandert, aber Audiotechnik ist ja doch noch ne andere Schublade, deshalb bin ich mir nicht so sicher wo ich den Defekt jetzt vermuten soll :D

      Danke für eure Bemühungen, ich werden HaJos Test nächstes Wochenende machen!
    • zebrafalke schrieb:

      Ich bin zwar elektrotechnisch recht bewandert, aber Audiotechnik ist ja doch noch ne andere Schublade, deshalb bin ich mir nicht so sicher wo ich den Defekt jetzt vermuten soll :D
      Ganz einfach: Wenn Fehler nach dem Umstecken im Kanal geblieben = Endstufe defekt
      Wenn Fehler gewandert, so wie bei dir = Endstufe nicht defekt.
      Der Fehler muss also im Signalweg vor den Endstufen gesucht werden.
      Viele Grüße
      HaJo

      >> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail. <<
      >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<