Brauche Hilfe bei nem Sperrmüllfund

  • Hallo Freunde!


    Dies ist mein erster Beitrag. Bin schon ne Weile aufrichtiger Leser. Das Board hat mich auch überzeugt mir als "neuen" Plattenspieler einen Dual zu kaufen. Ein Dual 621 ist es geworden. Bin glücklich mit dem Gerät :D




    Nun aber zum Eigentlichen. Hab mir durchs Lesen ein ganz kleines Halbwissen angeeinet. So hab ich einer Freundin vorgeschlagen ihr bei ihrem Sperrmüllfund weiterzuhelfen. Der Plattenspieler liegt seit einem Jahr im Keller. Sie ging davon aus, dass die Nadel fehle. Hatte mich auf irgeneinen einfachen 12xx Wechsler eingerichtet. Als ich das Gerät zugesicht bekomme, ist es ein DUAL 701 mit Shure V 15 III samt Nadel!!!


    Wir haben ihn dann erfolgreich angeschlossen. Strobo und Automatik funktionierten. Nach ner Minute knallte und qualmte es. Wir haben den Spieler dann zum lüften rausgestellt. Hab das Ding jetzt bei mir stehen, um es zu reparieren. Die Freundin hat den Dreher schon aufgegeben. Hab ihr da aber gute Hoffnungen gemacht.
    Status quo: Strobo leuchtet auf einmal nicht mehr. Automatik funktioniert nicht mehr. Also keine Seitwärtbewegeung.




    Brauch also eure Hilfe! Denn wirklich Ahnung habe ich ja doch nicht


    Grüße, Pola

    "Wenig Arbeit ist eine Illusion" - Silvia Witt / Oliver Uschmann

  • Hallo Pola


    als erstes würd ich mal den Knallfrosch (Entstörkondensator) am Trafo auswechseln, der wird vermutlich auch der Grund des Knalls und des Qualms sein und du wirst sehen, dass das wahrscheinlich schon alles war.
    Also mit Einsatz einer halben Stunde Arbeit und max. 1€ ist höchstwahrscheinlch dasTeil wieder fit.


    Grüße
    Ralf


    P.S.: die Sicherung überprüfen nicht vergessen !!

    Habe zu viele Plattenspieler und zu wenig Platz.

  • Danke für die schnellen Antworten :)
    Also im manuell läuft er so weit.
    Hab mich bisher immer davor gescheut, nen Dreher zu öffnen. Also die blöde Frage: Wie gehe ich da vor?

    "Wenig Arbeit ist eine Illusion" - Silvia Witt / Oliver Uschmann

  • Moin!


    Im Prinzip sieht das bei allen Dual Plattenspielern mit drei Transportsicherungsschrauben gleich aus.


    So geht das mit dem Aufmachen.



    Als "Opfer" für die Fotoserie musste ein 604 herhalten.


    0. Ohne Foto: Kabeleinführung hinten am Gehäuse lösen.
    1. Tonabnehmer abnehmen
    2. Sicherungsschraube des Gegengewichtes lösen
    3. Gegengewicht nach hinten herausziehen
    4. Die 3 Transportsicherungsschrauben nach oben drehend lösen, bis sie lose in den Löchern schlackern.
    5. - 10., Eine Schraube nach der anderen kippen und nach und nach das Chassis herausheben. (Das ist etwas Fummelei).
    11. Chassis herausheben, dabei auf das Kabel achten.
    12. Chassis auf dem Kopf auf einer geeigneten Unterlage ablegen. Den Tonarm nicht belasten! Zur Not dient das Gehäuse als Ablage.


    Vielleicht auch ganz hilfreich:
    Für die Dreher mit nur zwei Schrauben hat ein mehr oder weniger berühmter Regisseur :rolleyes::D eine Fortsetzung von "Keinohrhasen" unter dem Titel "Zweischraubdreher" bei Youtube hochgeladen:


    Klick mich, ich bin ein verzaubertes Video!

  • Also ich würde meiner Freundin sagen, dass der 701 nur gaaaaaaanz kompliziert zu reparieren geht und es ein extrem seltenes Ersatzteil benötigt - den besagten Knallfrosch - und ihr aus purer Liebe den 621 im Tausch überlassen.
    Dann den Knallfrosch - also den Entstörkondensator - im Netzteilgehäuse mitsamt neuer Sicherung ersetzen und... Fertich!



    :love::D

    Beste Grüße,
    Andreas

  • :D
    Neenee, soooo schlimm bin ich nicht. Meine Freundin hat einen weißen 701 von mir bekommen.
    (Ich hab' ja noch einen). :rolleyes:

    Beste Grüße,
    Andreas

  • Hab da noch ein gaaaanz seltenes und teures Teil gefunden, dass es zu ersetzen gilt. Der Steuerpimpel :D
    Aber im Ernst: Ich überleg schon die ganze Zeit, ob ich ihr nen Tausch vorschlage.

    "Wenig Arbeit ist eine Illusion" - Silvia Witt / Oliver Uschmann

  • Und jetzt mal (wirklich) ganz im Ernst:


    So ein Tausch wäre gar nicht sooo unfair. Der 701 ist schon 'ne Diva.
    Soll heißen, er ist ein wenig anfällig, allerdings ist eigentlich alles relativ leicht zu beheben. Ist nur eben ärgerlich, wenn's bei der Freundin passiert.
    "Was hast du mir hier für'n Schrott hingestellt? Ich mach Schlu..."
    ;(


    Nee, mach ma' den Knallfrosch neu, der Steuerpimpel wird auch irgendwann dran sein, ebenso die Strobobeleuchtung. Ich schätze, die Pappscheibe (Strobomarkierungen) unter'm Teller sind auch verwellt (neu verkleben) und... Alle Stellen nach Serviceanleitung schmieren/ölen.
    Dann kommt die Ümrüstung auf Chinch und die Nadel wird auch fällig.


    Alles machbar, auch für Leute, die sich vorher damit noch nicht im Detail beschäftigt haben. Ein wenig technisches Verständnis und Geschick reicht.
    Das Board ist ja auch noch da.

    Beste Grüße,
    Andreas

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.