721 mit Laufgeräuschen

  • Hallo,


    heute hat mir mein zweiter 721 (einer läuft gut, einer hat eine defekte Motorelektonik, bei der ein Regelkreis außer Tritt ist und dann der heutige Patient) meine letzten Nerven gekostet.


    Das die Elektronik fröhlich vor sich hinregelt wie Steve Wonder als Autofahrer ist ja schon fast normal. Zum Glück habe ich einen anderen 721 zum Vergleich und kann verifizieren, das die ökologisch korrekt gelieferte Netzfrequenz nicht der Grund ist. Ich vermute mal, das das Trimmpoti für 33 Upm nicht mehr das beste ist. Es ist trotz Reinigung ziemlich berührungsempfindlich. Keine Ahnung, ob ich da ran will.


    Nervenaufreibender gestaltete sich der Versuch das Laufgeräusch abzustellen. Im Betrieb hört man in der Regel ein ganz leises "klonk klonk", das sich genau einmal pro Umdrehung hören lässt. Es ist der Zahnkranz des Motors, der ganz leicht am ersten Zahn des Kurvenrades entlangstreift (fragt nicht, wie lange ich gebraucht habe um das rauszufinden :cursing: ). Wie kann ich das Kurvenrad überreden sich einen zehntel Millimeter weiter zu bewegen? Die Lücke im Zahnkranz ist ja breit genug. Ich habe zuerst versucht die Achse auf der das Kurvenrad sitzt zu reinigen, zu fetten und so etwas leichtgängiger zu machen. Dann könnte das Kurvenrad einen Millimeter weiter trudeln, so meine Theorie, aber die ist grau :thumbdown: Ohne Kleber auf dieser Achse (300.000er Silikon) geht die Automatik mal gar nicht mehr. Warum habe ich nun wirklich nicht herausbekommen, aber gemäß dem kölschen Grundgesetz "es is wie es is", hinterfrage ich das nicht mehr.
    Das nach der korrekten Beklebung (ölen will ich das nicht nennen) der Kurvenscheibe die Automatik gar nicht mehr wollte, ist selbstverständlich. Habe jetzt 2 Std. nach Handbuch eingestellt, jetzt geht sie wieder zu 70%. Beim Start mag die Kurvenscheibe noch nicht immer starten (keine Ahnung warum nicht, dieses kleine Blechlein das in das Motorzahnrad eingreifen soll wird ordnungsgemäß angeschubst), aber das würde ich noch herausbekommen.
    So, schreiben ist Therapie, nochmal die Frage bei der ich wirklich nicht weiterkomme: wie stelle ich das Laufgeräusch ab, wie bewege ich die Kurvenscheibe dazu einen zehntel Millimeter weiter zu drehen?


    Wolf


    Ach ja, habe die Kurvenscheibe hatte ich schon gegen eine baugleiche getauscht.

  • Hallo Wolf,


    hält der Kurzschließer das Kurvenrad ordentlich in Endposition? Eventuell liegt hier der Hase im Pfeffer.


    Hatte kürzlich einen 721 angerichtet. Das Kurvenrad darf sich ruhig schön leicht auf seiner Achse drehen, kleben muss da nichts. Daran kann's normalerweise nicht liegen.



    Gruß
    Benjamin

    Plattenspieler in Verwendung: *Dual 1019, 1219, 1229, 1249, 701 "MK1", 721* *Perpetuum Ebner 2020 L* *Kenwood KD3100* *Hitachi HT-500* *Elac 50H* *Philips 312 Electronic*

  • Hallo Wolf


    Hab auch den Kurzschliesser im Verdacht. - bei einem 1228 war das gleiche. - Kurzschliesser neu justiert, funzte wieder.

    Dual 731Q

    Denon DCD 1500 MKI

    Sony ST 3950

    Sony TA 3650

    Aiwa AD 6550

    Grundig Audiorama 8000

  • Hallo Wolf,

    Hab auch den Kurzschliesser im Verdacht. - bei einem 1228 war das gleiche. - Kurzschliesser neu justiert, funzte wieder.


    hält der Kurzschließer das Kurvenrad ordentlich in Endposition? Eventuell liegt hier der Hase im Pfeffer.

    die Vermutungen kann ich bestätigen, ich hatte das so bei einem 1229. Irgendjemand hatte beim Umlöten neuer Cinchkabel die beiden Zungen des Kurzschließers verbogen - dadurch kein vernünftiger Kontakt zum Kurvenrad in Ruhestellung(ebenfalls nur ca. 1-2mm). Nach "Zurechtbiegen" der Zungen alles wieder im Lot.


    Gruß


    Matthias

  • Hallo,


    ja, der Kurzschließer war es. Den hatte ich rausgebaut und die Kabel direkt verlötet. Kurzschließer wieder rein, hat aber zuerst nicht zum Erfolg geführt. Er blieb immer am Anfang des Lagerbockes unterhalb vom Kurverrad stehen. Eigentlich sollte das Kurvenrad ja noch einen Tick weiterdrehen, damit der Kurzschließer in die kleine Vertiefung kommt und so das Kurvenrad sauber in der "ausgekuppelten" Stellung hält. Nach 20 Versuchen ging es dann plötzlich.
    Dafür geht jetzt die Automatik nicht mehr richtig...


    Ich seh schon. wir werden keine Freunde mehr :D


    Danke für die Hilfe!


    Wolf

  • Hallo Wolf,


    tu jetzt nichts, was du später nur bereuen würdest...
    ;)



    Gruß
    Benjamin

    Plattenspieler in Verwendung: *Dual 1019, 1219, 1229, 1249, 701 "MK1", 721* *Perpetuum Ebner 2020 L* *Kenwood KD3100* *Hitachi HT-500* *Elac 50H* *Philips 312 Electronic*

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.