Haubthebel - Steuerpimpel einfetten 1209

  • Ich habe einen 1209 uberholt und alles wieder zusammen gebaut. Bei ausprobieren ob alles richtig funktioniert hat der Automatik ein Fehler. Als Ich starttete dan hat der Tonarm sich ein weinig zur Plattenteller bewegt. (Ca. 1,5 cm ) und es war so ob det blokkiert werde. Dar gab es am Haubthebel etwas Fett. Ich hatte das so gelassen weil die altere Plattenspieler kein richtige Steuerpimpel besitzen, aber etwas ahnliches mit einen kleinen Metalfeder.

    Dass hatte Ich schon mahl nei einen 1216 beobachtet. Hat gut gespielt mit Fett daran. Bei der 1209 habe Ich die Haubthebel gesaubert mit alcohol. Aber das hat für den Fehler nicht geholfen. Später habe Ich den Befestigung von die Feder 234 an Teil 233 SA eine halbe Tur umgedreht. Jeztz lauft alles wieder gut.

    Aber was Ich mich jetzt frage: Gehört da Fett zwischen den Haubthebel und Steuerpimpelartige Feder oder gerade nicht. :/

  • Eigentlich gehört da kein Fett hin, da der Haupthebel den Steuerpimpel ja "mitnehmen" soll.

    Allerdings habe ich auch schon den Tipp bekommen, hauchdünn Fett auf den Hebel aufzutragen, da es dann besser laufen soll.


    Wenn die Automatik nicht richtig funktioniert trotz neuem Steuerpimpel, dann kann es auch sein, dass der Pimpel etwas zu lang ist. Dann kann man den Pimpel vorsichtig mit Schleifpapier abschleifen und somit kürzen.

  • Also wenn ich micht recht erinnere, hat der 1209 noch die alte Friktionsfläche von 1009/1019 und noch nicht den später üblichen (verschleißträchtigen) Steuerpimpel.

    Grüße, Jürgen

    Momentan in Verwendung:

    Dual 701, 704, 1229, ELAC Miracord 50H II

    Onkyo TX-NR900E, A-8670, A-8780

    Canton Ergo91 DC, GLE 470.2, ELAC ELX 8070

  • Hallo Jürgen

    Der 1209 hat tatsächlig keine Steuerpimpel. Aber noch die Friktionsfläche von 1009 und 1019. (1216,1214) Ich habe schon 2 mahl ein 1216 und jetzt dieser 1209 uberholt. Und bei alle Spieler habe ich Fett am Haubthebel bemerkt als Ich die demontierte. Deshalb habe Ich beim wieder herstellen etwas Fett angebracht. Aber bei der 1209 hatte die Automatik blokkiert und habe Ich den Haubthebel wieder sauber gemacht mit Isopropyl. Das hat dann nichts gemacht. Erst als Ich die Feder 234 eine halbe Tur umgedreht habe in das befestigungsloch in Teil 233 hat der Automatik wieder gut funktioniert. Das Angreifungspunkt der Feder verschiebt sich ca 2 mm und das war offensichtlich genügend der Automatik wieder einwandfrei funktionieren zu lassen. Ich hatte die Teile entfernt um der Rillenachse sauber zu machen und ein zu fetten. (Weil der Motor durchdrehte bei ausschalten)

    Ich denke das die Friktionsfläche also leicht eingefett sein sollen, weil Ich das immer bei diese Plattenspieler mit Friktionsfläche statt Steuerpimpel sehe. Ich werde Morgen mahl wieder etwas Fett anbringen und ausprobieren ob der Automatik noch gut funktioniert. Wenn dass gut ist schônt das Fett meiner Meining nach die Friktionsfläche und trägt bei an die Lebensdauer.

    Grüsse Bert

  • Ich melde mich wieder. Mit Fett auf der Haubthebel war der Automatik gestört. Also wieder sauber gemacht mit isopropyl. Jetzt lauft alles wieder ganz gut. Ein toller Dreher😄

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.