Dual 491A gerettet

  • hallo Gemeinde.

    Habe heute einen Dual 491A aus einer alten Saba Anlage gerettet (Appel und nen Ei :) ). Ich konnte nicht anders, allein schon weil mir der S-Tonarm so gefällt.

    Habe das Chassis raus und der kleine braucht auch an sich etwas Zuneigung, Reinigung etc. alles kein Problem.

    Nun hat er natürlich kein Netzteil / Trafo und da stellt sich mir die Frage, wie spendiere ich dem Kleinen Saft??? Steckernetzteil mit 12V AC???? Habe allerdings zusätzlich noch ein 491 Chassis da, komplett mit Trafo etc..

    Nun meine Frage, kann ich den Trafo vom 491 nehmen und an die 2 Pins der kleinen Platine stecken "ohne" den kleinen schwarzen Kasten (Kappe habe ich mal abgenommen) der noch zusätzlich dranhängt ? Der kleine schwarze kasten hat ja wohl sowas wie eine Abschaltfunktion (sorry keine Ahnung von Elektrik),

    Hänge mal Fotos an zum Veranschaulichen.


    links 491, rechts 491A


    Hoffe Ihr könnt mir helfen, alles andere bekomme ich hin. Sollte das nicht funktionieren mit dem Trafo, besorge ich ein Steckernetzteil mit den passenden Werten. Anders wäre natürlich genial weil ich ja alles hier hätte .


    Danke


    MfG

    Thomas

  • Moin Thomas,


    mMn. könnte das zwar durchaus gehen, aber Dir fehlt dann z.B. die Funktion des Entstörkondensators. Der Schalter ist beim 491 A auf Deinem Bild rechts von Motor und Steuerplatine (kleiner offener Mikroschalter).


    Da Du ja die Teile vom 491 ohne A hast und bereit bist, die umzubauen (ich würde es aus Erhaltungsgründen nicht machen!), könntest Du auch den originalen Mikroschalter des A ausbauen und von "normalen" nicht nur das Netzteil, sondern auch den KS 4 (so heißt das kleine Kästchen) umbauen.


    Ich würde allerdings kein intaktes Gerät dafür opfern und lieber ein Steckernetzteil oder einen kleinen Trafo kaufen. Beim Trafo (12V AC) würde ich dann noch eine Sicherung davor schalten.

    Beste Grüße


    Günther



    "Listen to the music"

    Derzeit am Start: Dual CS 704 mit X-5 MC von Jo, 491 in kleiner Zarge mit M75D und Cleorec N75ED; vor der "Werkstatt": 2x 731Q mit Automatikproblemen,
    Abzugeben: 1010S Chassis zum herrichten, Sony PS-LX4 und noch mehr...

  • Hallo Thomas,

    besorge Dir das angehängte Netzteil. Gibt es bei eBay einfach ein Netzteil Teledat 331 OEM, aktuell mehrere verfügbar ;)

    Viele Grüße, Stephan


    Dual 481A und andere/anderes :D

    Einmal editiert, zuletzt von stevie ()

  • Danke bis hierher. Werde mal nach so nem Netzteil schauen. Habe einen gefunden aus Dortmund. Vielleicht kann ich es auch abholen dann geht`s schneller. :):thumbup::thumbup:

  • Hallo Thomas,

    es muss aber ein Netzteil mit der abgebildeten Spezifikation sein, da sonst das Stroboskop nicht funktioniert. Der Vorteil bei dem Netzteil ist, dass es nicht brummt.

    Viele Grüße, Stephan


    Dual 481A und andere/anderes :D

    Einmal editiert, zuletzt von stevie ()

  • Alles klar, entsprechendes Netzteil gerade klar gemacht. Hole ich morgen in Dortmund ab (ist nicht weit von mir) 5,99€. Passt ;) .

    Dann sehe ich weiter, kommt dann erstmal in die 491 Zarge.


    MfG

    Thomas

  • Sodele, Netzteil heute abgeholt. Funktioniert eigentlich alles wie es soll. Automatik einwandfrei, sowohl am Anfang als auch am Ende. Soweit so gut.

    Ein kleines Problem bzw. Besonderheit zeigt er aber doch und ich weiß nicht wie ich das beheben kann oder woran es liegt.

    Beim Automatikstart hebt der Tonarm ab, dreht zum Plattenanfang und fängt dann, bevor er sauber aufsetzt einige Male an zu rattern (auf und ab) in höchster Position.

    Habe mal ein kurzes Video gemacht:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Für Tips oder Hilfe wäre ich dankbar


    MfG

    Thomas

  • Hi Thomas !

    Ein kleines Problem bzw. Besonderheit zeigt er aber doch und ich weiß nicht wie ich das beheben kann oder woran es liegt.

    Beim Automatikstart hebt der Tonarm ab, dreht zum Plattenanfang und fängt dann, bevor er sauber aufsetzt einige Male an zu rattern (auf und ab) in höchster Position.

    Wie sieht der berühmt-berüchtigte Steuerpimpel bei Deinem 491 aus ?


    Wenn der fehlt oder durch "so ein Kabelende" ersetzt wurde und zu lang ist, daß er nicht mit seinem Bolzen zusammen etwas einfedern und nachgeben kann, stellt sich dieser Effekt ein.


    Was Du da siehst, ist von der Sache her die Riffelung des Plastik-Haupthebels, über die der Pimpel rumpelt.

    Der Haupthebel *müßte* den Arm ja vom 30-cm-Aufsetzpunkt noch bis hinter den 17-cm-Aufsetzpunkt bewegen können, wenn man 45er Singles fährt. Aber an der Stelle wird der Arm vom Bolzen auf dem Armsegment gegen die Liftschiene aufgehalten und der Haupthebel rutscht noch weiter durch. Wenn der Pimpel fehlt, rappelt der Metallbolzen über den Haupthebel. Wenn der Pimpel zu hart ist, baut er mehr Friktion auf, wie nötig. Ist er zu lang und kann auf seinem Bolzen nicht nachgeben, das gleiche.


    Dann spielt der Haupthebel über die Liftschiene und den Liftbolzen mit dem Arm die Amboßpolka ...


    :)

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Den Pimpel habe ich durch Eigenbau ersetzt, das stimmt. Hat bisher bei den 491 und dem 626 auch gut funktioniert. Wäre aber natürlich ein Ansatz. Hatte allerdings das Chassis mal auf Toilettenrollen platziert und bin der Meinung das der Pimpel in der Position (Tomarm oben) gar keinen Kontakt mehr zu der Riffeling des Hebels hat...hmmmmm????? Muß mir das das nochmal anschauen. Sonst läuft er perfekt, zumindest was ich so sagen kann.


    MfG

    Thomas

  • Hi Thomas !


    Hier zur Erinnerung nochmal, wie ein Originalpimpel aussehen sollte.

    Ich habe das alte Bild vom 521 jetzt endlich mal richtig herum gedreht ...



    Da sieht man alles, was wichtig ist.

    Vor allem die Form und der Abstand zu der Führung, in der der gefederte Pimpelbolzen sitzt.


    (Der kleine Fettkragen ist nicht erforderlich ... )


    :)

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Alles klar Peter,

    Deine Feststellung war richtig. Habe heute mal aus Mangel an original Pimpeln einen neuen aus nem anderen weicheren Röhrchen und etwas kürzer geschnitzt. Das Rattern ist weg ;):thumbup::thumbup: .

    Werd mir wohl doch mal n paar bestellen wenn das so weiter geht mit Drehern 8o .


    Danke

    MfG

    Thomas

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.