Dual 704 Tonarm

  • Guten Tag,


    mir ist doch gestern ein Dual 704 mit Pickelteller in die Hände geraten. Eigentlich wollte ich ja nicht mehr (Dreher), aber der Preis war doch allzu verlockend.


    Heute erfolgte dann die erste Sichtung und Demontage.


    Als Tonabnehmer ist das Shure V 15 III mit Supertrack Plus :) montiert. Unter dem Mikroskop nach erfolgter Reinigung wirde ein überraschend guter Zustand sichtbar. Die Ohren waren mit dem Probehören auf dem 491 und Klaus Doldinger sehr zufrieden.


    Nun zum Dreher:


    Natürlich alles stark verschmutzt wie üblich, Farbreste usw. aber glücklicherweise kein Nikotin. Von innen sah es dann genauso aus, das erste Mal kam Licht in die Wanne. Alles wie gewohnt 2x entfettet und neu geschmiert, die Elkos haben auch

    noch keinen Bauch.


    Gut, also alles wieder zusammengebaut, Tonarm ausbalanciert, Antiskating funktioniert, Tonarmverstellung auch. Nun das erste Mal mit Teller angestossen und die Problemchen begannen:


    1. Motor brummt;

    2. Drehzal zu hoch, lässt sich über den Pitch nicht einstellen;

    3. Tonarm ist "hakelig" beim Startvorgang.



    Alles wieder geöffnet:


    1. Der Motor war`s nicht, sondern die Abdeckung des Netzteiles. Einmal etwas nachgebogen und jetzt ist Ruhe.

    2. Etwas von dem guten Pulmotin (schön warm machen vorher) mit einer Spritze in den Drehpotentiomer zu Pitchregelung und das Stroboskop steht wie und wo es soll.

    3. Der Punkt ist noch offen. Der Tonarm ist beim Bewegen zum Start etwas hakelig und schwergängig. Vielleicht ist das ja in Ordnung, bei meinen anderen Drehern ist das aber nicht so. Es sind richtig 2 Punkte zu überwinden.

    Einmal am Kurzschließer und zum anderen der Punkt, wenn das Segment 205 aus der Klinke 135 kommt.

    Auf dem Bild ist zu sehen, wie das Segment aus der Klinke nach links rausgeht. Dieser Punkt ist immer spürbar. Das ganze spielt sich vor dem Spurfinder ab. Sonst geht der Tonarm so wie es sein soll.


    Ist dieses "Hakeln" beim 704 normal? Ist vielleicht etwas an der Klinke defekt oder ist der Schaltpunkt mit den Jahren "weggeschliffen?


    Bitte lasst mich an Euren Erfahrungen teilhaben.


    Beste Grüsse und einen sonnigen Tag!


    Martin

    1019 - 1214 - 1225 - 1228 - 491 - 504 - 704 -714 - 2235

  • Den Rillenfinder hast du schon probiert nehme ich an? Kann man über den Drehknopf rechts ein- und ausschalten.

    Viele Grüße Andreas


    Biete: Nix mehr ...

    Suche: Weltfrieden

  • Hallo-

    beim 704er wird der Tonarm erst bei angesenktem Lift freigegeben- du kannst den Druck auf den Rillenfinder an der Schraube der Liftschiene einstellen. Es ist normal, dass er "schwergängig" ist, wenn der Lift oben ist.

    lg gunter

  • Danke euch Beiden.

    Das Verhalten ist mit und ohne Rillenfinder.


    Dann werde ich das mal bei schlechtem Wetter versuchen zu justieren.


    Eine Sache ist ist mir zusätzlich aufgefallen:


    1.Bei Liftbetätigung im inneren Bereich der Platte zieht der Arm immer nach aussen, d.h. er setzt nicht auf dem gleichen Punkt ab. Das ist mir mit einem anderen Tonabnehmer aufgefallen, der ein höheres AS von 1,75 benötigt. Bis 1 ist alles in Ordnung, die Scheibe ist augenscheinlich auch nicht gerissen und der Arm steht bei 0 auch schön still.


    2.Die Nadel habe ich mit der Stellhülse auf eine Höhe von etwa 3mm uber der Einlaufrille eingestellt. Wenn ich nun den Tonarm bei Lift oben nach innen schwenke, geht die Nadel nach oben, ca. +5mm. Der Aufsetzpunkt aussen wurde mit der Justierschraube eingestellt.


    Beste Grüsse!


    Martin

    1019 - 1214 - 1225 - 1228 - 491 - 504 - 704 -714 - 2235

  • 1.Bei Liftbetätigung im inneren Bereich der Platte zieht der Arm immer nach aussen, d.h. er setzt nicht auf dem gleichen Punkt ab. Das ist mir mit einem anderen Tonabnehmer aufgefallen, der ein höheres AS von 1,75 benötigt. Bis 1 ist alles in Ordnung, die Scheibe ist augenscheinlich auch nicht gerissen und der Arm steht bei 0 auch schön still.


    Funktioniert jetzt. Die Fläche habe über der Lifthülse habe ich nochmals entfettet und die Plastikkappe der Stellhülse aufgerauht.


    Hoffenlich löst sich der letzte Punkt auch noch in Wohlgefallen auf.

    1019 - 1214 - 1225 - 1228 - 491 - 504 - 704 -714 - 2235

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.