Elektro-Nix-Kenner braucht Unterstützung bei Kondensatoren

  • Guten Tag,


    ich bin ein Elektronik-Laie, habe mir aber trotzdem in den Kopf gesetzt, zwei alte Elac-Boxen LK 4000 wieder aufzufrischen. Alle Lautsprecher-Chassis haben noch intakte Sicken. Die Dämmung wird ersetzt, die Rückwand auch (die alte war nicht zerstörungsfrei abzulösen, außerdem kann ich dann gleich ein neues Terminal einsetzen), die Frontgitter sind mit Gall-Seife geschrubbt – jetzt also die Frequenzweichen. Man sagt ja allenthalben, dass alte Kondensatoren zwecks Klangerfrischung getauscht werden sollen, idealerweise gegen Folienkondensatoren. Bloß: Wo kriege ich die? Eine Websuche hat mit den abgeschriebenen Werten nur Verwirrendes zutage gefördert. Kann mir jemand einen Rat geben wo und was?


    Die abgeschriebenen Werte sind diese (pro Frequenzweiche): 1 x 30 µF 16V, 1 x 16 µF 35 Volt, 1 x 5 µF 35 Volt. Außerdem gibt es noch je 2 Widerstände an der Weiche mit je 2,2 Ohm (zur Leistung hab ich nix gefunden), gemessen habe ich 1,1 Ohm. Auch ersetzen?


    Für jede Hilfe dankbar

    Carsten

    Einmal editiert, zuletzt von nowe ()

  • Hi Carsten.

    Du kannst Werte parallel schalten, um den geforderten Wert zu erhalten, also, für 30µf dann 2 mal 15µf, statt 5µf sind 4,7µf aber kein Problem. Die Widerstände würde ich auf jeden Fall ersetzen,


    lg Hans

  • Wow, das ging rasch – herzlichen Dank, Hans und Siggi! Dann versuche ich mal mein Glück :-) Allerdings habe ich gesehen, dass die Kondensatoren nicht gerade Cent-Produkte sind... Hoffentlich lohnt sich das für die prähistorischen Boxen...


    Jedenfalls merci vielmals

    Carsten

  • ... 4,7 µF statt 5 – okay.

    Und statt 16 µF? 15, 18 oder 2 x 8,2 µF?


    Widerstände gibt es in 5 W, 10 W und 20 W Ausführungen... Was müssen meine leisten?


    Sorry,

    Carsten

  • Hallo Carsten,


    bitte nicht böse werden, aber was erwartest Du?

    Aus einer 08/15 Alltagsbox machst Du auch durch neue Weichenbauteile keine "HaiEnd" Box!

    Was ich sagen will, wenn das Teil noch "schön Musik" macht lass es wie es ist.

    Ich benutze KEF Lautsprecher von 1980 und die Weichen! Es hört sich klasse an.

    Aber wenn Du Dich an den Weichen versuchen willst rate ich Dir zu "normalen" Kondensatoren.

    Alles andere ist, in meinen Augen, totaler Quatsch.

    Ist aber nur meine bescheidene Meinung und nicht der Weisheit letzter Schluß.


    Viele Grüße

    Frank

  • 'Tschuldigung, ihr seid ja hier kein Auskunftsbüro ... ich habe mir die Antworten halbwegs selbst zurechtgelegt und nun geordert. Wird schon schiefgehen. Ist ja eh mehr ein "Experiment". Nochmals vielen Dank jedenfalls.


    Bis dahin
    Carsten

  • Hi Carsten,

    meiner Meinung nach ist das Forum dazu da, falls jemand spezielle Fragen hat, demjenigen mit Rat zur Seite zu stehen.

    Es gibt keine dummen Fragen, eher dümmliche Antworten. Nicht jeder ist auf allen Gebieten ein Vollprofi, daher finde ich es gut sich gegenseitig auszutauschen und am Ende muss jeder für sich entscheiden ,

    welchen Weg er geht.

    Ich würde an deiner Stelle vorerst nur eine Weiche

    neu aufbauen, dann kannst beide Weichen gegeneinander vergleichen und hören ob es sich gelohnt hat. Bei meiner ganzen Anzahl von Boxen waren bisher nur an einer Weiche lediglich 2 Kondensatoren defekt. Es macht

    dir bestimmt Spaß zu basteln und wenn am Ende deiner Meinung nach es was gebracht hat, dann sei Stolz und freue dich über dein

    Erfolgserlebnis.


    Siggi

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!