PC 900 - ehe ich ihn wieder zuschraube - was noch?

  • Moin,


    ich habe hier einen noch offenen PC 900.
    - Knallfrosch ist getauscht
    - Pimpel entplumpst
    - neue Kabel mit Cinch- und getrenntem Erdungsanschluss statt DIN angelötet


    Ansonsten scheint er gut zu funktionieren und das meiste alte Fett scheint wohl irgendwann schon mal jemand entfernt zu haben.


    Gibt es etwas das ich mir noch ansehen solte, ehe ich ihn wieder zuschraube?


    Die Federfüße und die total zerbröselten Schaumstoffpuffer habe ich schon entfernt und werde an ihrer statt Sorbothane Absorber unterkleben.

    LG
    Thomas

  • Moin,


    Kannst ja mal vergleichen:


    Elac PC900


    Läuft nun Super.


    Und die Sorbotane Halbkugeln hab ich schon lange drunter, die Füsse und Federn waren
    hier auch schon <X


    Steht nun stabil und ist Schalltrittfrei...



    Sind doch schöne Dreher, nicht?


    ^^



    LG, Ernst


    Tja, infiziert mit "Dualitis"


    Im Moment spielt Revox B-750MkII mit Revox B-790/Stanton 881S und Elipson 1303...


    1019 - 1214 - 1218 - 1219 - 1229 - 1249 - 701 - CS650RC - CS731Q - CS741q/mcc120 - CS5000
    CV 121-1 - CV 240 - CDV 60 - MV 61
    CR 120 - CR 220
    CV1500RC
    CT18 - CT19 - CT1540RC
    RC154 - CP1 Weiss (2x)
    CL 170 auf LF-2
    C 839RC - C-901
    Uher SG631 Logic - Revox B77 2-spur
    und
    Marantz/Luxman/Revox Freak!

  • Hallo Ernst,


    danke für die Bilder.
    Von dir habe ich es ja übernommen, die Sorbothane Halbkugeln zu nehmen.

    Sind doch schöne Dreher, nicht?

    Oh ja.
    Es wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch mein einziger bleiben, wenn der 50H wieder verkauft ist.
    Ich möchte lieber wieder Musik als Geräte sammeln, nachdem ich vor ca. 20-25 Jahren meine LPs mal verkaufte.

  • Moin zusammen,


    ich klinke mich mal hier ein, weil ich nun doch etwas verwirrt bin.


    Ernst,


    ich habe mir mal deine hervorragenden Bilder angesehen und bin nun doch etwas in´s Staunen gekommen.

    Irgendwie scheint dein PC900 schon ein modifiziertes Gerät zu sein.

    An deinem Spieler ist schon die Zusatzfeder an dem Hebel montiert, der den Stop Vorgang einleitet.

    Wie du sehen kannst, ist diese bei meinem 900er noch nicht vorhanden.


    dual-board.de/core/index.php?attachment/212469/


    Hier ein Bild von meinem PC910, wo die Feder auch vorhanden ist.


    dual-board.de/core/index.php?attachment/212471/


    Dies ist aber nicht das Ausschlaggebende was mich verwirrt.


    Meine beiden Modelle, PC900 und PC910, haben beide das gleiche Motormodell inklusive der Steuerelektronik verbaut.


    dual-board.de/core/index.php?attachment/212474/


    Aber deiner hat einen ganz anderen Motor, ohne die zusätzliche Platine für die Steuerelektronik und Opto Diode für die Kontrolle der Drehzahl.

    Was ich bis jetzt so an anderen Bildern im Netz von den PC900/910 gesehen habe, hatte keiner einen solchen Motor wie deiner.


    Mich würde daher doch sehr interessieren, was da für ein Panasonic Motor in deinem Gerät verbaut ist.

    Ein Aufkleber mit der Modellbezeichnung scheint ja auf dem Motor noch angebracht sein.



    Gruß.

    Roman

  • Hier mein 910er (mit dem "normalen" Motor):


    Früher dachte ich, wenn man alt wird, sieht man die Welt mit anderen Augen. Heute bin ich selbst fünfundsechzig und sehe sie noch genau wie vorher!
    Und immer noch analog...

  • Thomas: Bei meinem 910 war auch der Schaumstoff unter der Schaltwippe zerbröselt. Der Gegendruck in beide Richtungen hat gefehlt, so dass die Taste kaum zu benutzen war. Das würde ich an deiner Stelle noch prüfen.


    Grüße

    Lars


    PS: sehe gerade, dass der Thread schon einige Monate auf dem Buckel hat :) Ok, dann hilft es vielleicht einem anderen 900/910-Bastler

    +++ u. a. DUAL CS 701 +++ CS 1229/1229q +++ CV 240; CT 17; CD40; CL 190; PT3 +++

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!