Reinigen der Pickelteller

  • Moin,


    ich wollte mal auf Ideenfang gehen, wie Ihr so Eure "Pickelteller" reinigt. In erster Linie geht es mir darum wie Ihr die Pickel und deren Zwischenraum reinigt. Für die Tellermatte habe ich schon meine Art der Reinigung gefunden (Reinigen mit Spülilösung und anschließendes Auftragen von Sonax Gummipflege).


    Aber die Pickel... also wenn sich der Teller dreht sehe ich so Helligkeitsunterschiede. Gehe ich da nun mit einem abdunkelnden Mittel bei (Armor all, Vinylex... you name it) bleibt das auch nur schön bis man mit dem Finger drauf patscht.


    Vielleicht hat ja jemand DIE Idee... (Matte ab und dann Spülmaschine :whistling: ) :D

    Matthias



  • Moin,
    Ich benutze in der Regel „Dr. Beckmann Putzstein“ oder vergleichbare Produkte - einfach nach Anleitung anwenden, mit Microfasertuch und Zahnbürste abpolieren. Bei Tellern mit Nikotinbelag gibt‘s vorher einen Zahnbürstendurchgang mit Frosch Sodareiniger.
    Grüße, Brent

  • Moin,


    ich hatte bei einer Behandlung mit Prilwasser und Zahnbürste an einem nikotinverseuchten Teller das Problem, dass sich der schwarze Lack löste, sowohl im Stroboskopbereich als auch auf der Oberseite. Da habe ich das lieber sein lassen...

    Beste Grüße


    Günther



    "Listen to the music"

    Derzeit am Start: Dual CS 704 mit X-5 MC von Jo, CS 701.1 mit Panasonic EPC270 und BD oder AT 3200XE, 491 mit M75D und Stylus Company N75ED; Yamaha C-4 Vorstufe, TPA 3255 Class D Endstufe, Philips CD 460, Eigenbau-LS;

    vor der "Werkstatt": 2x 731Q, Philips CD 303;
    Abzugeben: CS 504 schwarz, 626 in weiß, 505-2 ohne Haube, 505-3 DD-Umbau mit EDS 500, 1239 in Nussbaum-Zarge, 1010S Chassis defekt, i-Supra Phono-VV, 2-3 Paar Eigenbau-Lautsprecher und noch mehr...

  • So, hatte mir gestern noch Gedanken gemacht. Bei mir geht es zum Glück nicht um Rauchergeräte. Ich habe nun einen Pinsel genommen, etwas Papier unter den Teller gelegt (wollte dafür nicht extra den Teller abnehmen. Außerdem muss man den dann ja wieder beim Auflegen an den Seiten anfassen) und mit dem Pinsel dann Vinylex aufgetragen. Das geht schon.


    Aber mehr Ideen wären trotzdem schön. Oder ist man als Tellerrandreiniger schon der Verrückte unter den Verrückten hier? :)


    Matthias



  • Aber mehr Ideen wären trotzdem schön. Oder ist man als Tellerrandreiniger schon der Verrückte unter den Verrückten hier? :)

    Nein, auf keinen Fall!! Ich finde auch nix schlimmer, als einen vertatschten Tellerrand oder einen, der dunkle und helle Stellen hat. Gerade bei den alten Zinkdruckgusstellern (1219 usw) sieht das ganz furchtbar aus.
    Da rotiert mein innerer Monk!
    Pickelteller habe ich zum Glück keine, bei den glatten nehme ich je nachdem Schleifklotz, Nevr Dull, harte Seite vom Spülschwamm oder oder oder.

    Gruß,
    Kai
    ___________________________________________________________


    Dreher im Bestand: 701 (1. Serie), 704, 1019 (NOS), 1218, 1219, 1229 (Wega 3430), 1249 - Elac Miraphon 22H, Elac PC 900 - Braun PS 500 - Metz TX 4963 - Thorens TD 320 Mk I - B&O Beogram 1200, PE 33 Studio


    Erfahrung steigt proportional zum Wert des zerstörten Gegenstandes.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.