Dual 1000 W - Tonwiedergabe

  • Hallo Darwin,


    Ich hatte einen falschen Link gepostet 🤦‍♂️ jetzt schau und hör noch mal. Aber wie du schon sagst, in live noch mal ganz anders und jede Platte klingt nach Alter und Label auch noch mal anders.


    Nein, knistern etc. hört man fast kaum. Ich gebe das Teil auch nicht mehr her. Der optische Zustand hat mich auch ein wenig Arbeit gekostet, aber es macht ja auch wahnsinnig Spaß, wenn es am Ende so ein schönes Ergebnis hat. Wünschte, ich hätte jetzt noch so einen Schrank wie Martin dabei 😊


    Was ich leider noch nicht so richtig hinbekommen habe ist die Geschwindkeitsanzeige. Irgendwie lässt sich das nicht so richtig arretieren. Der Filzblock, der auf den Fliehkraftregler drückt ist schon sehr dünn geworden bzw. hat sich verformt und man kann nicht den Regler in jetziger Filzposition einfach auf die 78 schieben. Aber auch nicht weiter dramatisch.


    Liebe Grüße


    Sebastian

  • Das mit dem Filzblock war bei mir ähnlich.


    Hast Du mal versucht, den auszubauen & umgedreht wieder einzubauen ?

    Das hat bei mir ein wenig gebracht !

    Florence Foster Jenkins: „Die Leute können vielleicht behaupten, dass ich nicht singen kann, aber niemand kann behaupten, dass ich nicht gesungen hätte.“ ^^

  • Das mit dem Filzblock war bei mir ähnlich.


    Hast Du mal versucht, den auszubauen & umgedreht wieder einzubauen ?

    Das hat bei mir ein wenig gebracht !

    Super Idee! Werde ich testen... Der ist ja in "Fahrtrichtung" verformt. Müsste also wirklich gut funktionieren. Danke! 😊

  • Moin,


    so, jetzt auch von mir nochmal eine kurze Rückmeldung.

    Bei mir habe ich ja auch das Problem mit Verzerrungen. Wie oben von Sebastian angemerkt, habe ich mir jetzt auch mal Nadel "extra leise" besorgt.

    Damit sind die Verzerrungen tatsächlich nicht mehr vorhanden. Allerdings sitzt dadurch die Nadel nicht mehr 100% in der Aufnahme, obwohl die Klemmschraube fest ist. Die Nadelaufnahme ist halt "viel zu groß" für die ganz dünne Nadel.

    Dazu habe ich mal zwei klitzekleine Videos angehängt (mehr als 200kb geht ja nicht und utube hab ich nicht, bitte Dateiendung in avi ändern!)

    In den wenigen Sekunden bewege ich den Tonkopf mit meinem Finger etwas. Je nach Stellung der Nadel ist auch der Klang unterschiedlich und es kommt teilweise ein "helles Rauschen" mit dazu.


    Dual1000.txt Dual1000_1.txt


    Wenn man das weiß, bekommt man auch einen recht ordentlichen Klang.


    Was mich aber trotzdem wundert: die für solche Spieler extra aufgelegten Langspielnadeln führen zu Verzerrungen. Das hängt etwas von der Platte ab, aber kommt doch recht häufig vor. Die Langspielnadel passt vom Durchmesser her auch wesentlich besser in die Nadelaufname, so dass da kein seitliches Schwanken mehr möglich ist - hiltft nur nicht, wenn es verzerrt.


    Gruß

    Martin

    Martins Lieblingsdreher: Dual 1229, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta, Luxor GW1. Alles Weitere im Profil.

  • Hallo Martin,


    Die Nadel füllt bei mir auch den Halter nicht aus und ich habe ein wenig herumexperimentiert. Wenn die Nadel zu hoch geschraubt ist, sind die Tiefen sehr schwach. Die Nadel muss schon aufliegen. Es gibt eine Stellung wo sie hinten anliegt und fest zu arretieren ist.



    Ich hatte mir jetzt auch noch mal die Condor Nadeln besorgt. Absolute Fehlinvestition. Der Klang ist nicht nur verzerrt, sondern es wird auch nicht alles wiedergegeben. Keine Ahnung wofür diese Nadeln gut sein sollten. 🤷‍♂️


    Die von Marschall sind bis dato das beste was ich gefunden habe.

  • Mir ist eingefallen, das ich mal gehört habe, im Tonkopf seien an irgendeiner Stelle kleine Gummiböcke, die sämtlichst im Laufe der Zeit zerbröselt sind & erneuert werden müssen .... :/


    DUAL selber hat übrigens damals die "Fürsten Duracrom" - Langspielnadeln empfohlen (sind praktisch gar nicht mehr zu bekommen). Ich habe eine Packung hier & diese Nadeln sind von der Beschaffenheit her identisch wie die Eisbär/Condor - Nadeln !


    Also scheint das Problem wohl doch an den fehlenden Gummiböcken zu liegen ... (?)

    Florence Foster Jenkins: „Die Leute können vielleicht behaupten, dass ich nicht singen kann, aber niemand kann behaupten, dass ich nicht gesungen hätte.“ ^^

  • Moin,

    das mit den Gummilagern hängt vom System ab. Das hier verbaute hat eine Art Messerlager und kommt ohne Gummi aus. Fotos dazu in meinem Nachbarbeitrag.


    Gruß

    Martin

    Martins Lieblingsdreher: Dual 1229, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta, Luxor GW1. Alles Weitere im Profil.

  • Hallo Martin,


    aha ..... das erklärt manches.

    Mein System sieht nämlich genauso aus wie deins auf den Bildern & ich hatte mir schon den Wolf gesucht, an welcher Stelle diese Gummiböcke denn gewesen sein könnten ... .


    Danke für die Info ! :thumbup:


    Gruß Tom

    Florence Foster Jenkins: „Die Leute können vielleicht behaupten, dass ich nicht singen kann, aber niemand kann behaupten, dass ich nicht gesungen hätte.“ ^^

  • Moin,


    hier ein Bild eines anderen Systems, welches eigentlich dünne Gummilager haben müsste, die aber weggerottet waren.


    Gruß

    Martin

    Martins Lieblingsdreher: Dual 1229, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta, Luxor GW1. Alles Weitere im Profil.

    • Beim Dual 1000 ist wie bei allen Stahlnadelsystem ab 1939 ein sog. Freischwingersystem die bis damals verwendeten Gummilager verbaut. Die Vorgängertypen Tonabnehmer 112a-c hatten noch die Gummilager und bedürfen heute eine sorgsamen Revision und Einstellung.


    Norbert

  • Hallo Norbert,


    vielen Dank für diese Info !


    Da ich bzw. wir - wie oben geschrieben - sowohl mit den von Dual empfohlenen "Fürsten - Duracrome" sowie mit den Eisbär/Condor - Langspielnadeln Verzerrungsprobleme ergeben:

    Hast du eine Ahnung bzw. einen Tipp, wodurch diese Verzerrungen entstehen bzw. wie man diese beseitigen kann ... ?


    Viele Grüße,

    Tom

    Florence Foster Jenkins: „Die Leute können vielleicht behaupten, dass ich nicht singen kann, aber niemand kann behaupten, dass ich nicht gesungen hätte.“ ^^

  • Genau, "keine Tonverzerrungen" stimmt ja nun nicht so ganz, zumindest nicht bei Einsatz der Dauernadeln.


    Gibt es Erfahrungen, womit man bei den alten Systemen die Lager ersetzen kann? Ich habe hier ja z.B. noch den "Kugelkopf" in der Sammlung.


    Gruß

    Martin

    Martins Lieblingsdreher: Dual 1229, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta, Luxor GW1. Alles Weitere im Profil.

  • Hall Tom,

    treten die Verzerrungen bei allen Plattenarten auf oder nur bei bestimmten? Ich erinnere mich, dass ich das Problem auch mal bei einem 260er hatte, das ist aber 20 Jahre her... Ich meine mich zu erinern, dass ich das Teil nur komplett zerlegt und wieder sauber zusammengebaut habe, m.M. nach gibt es aber auch in diesem Freischwingersystemen noch zwei Gummiteile.


    Dazu muss das ganze System zerlegt werden, die beiden Gummis sitzen am anderen Ende des Ankers gegenüber der Nadelaufnahme. Der Anker wird durch die Gummis an dieser Stelle in einem Spalt exakt zentriert. Wenn nun ein Gummi defekt ist kann es sein, dass der Anker an einer Seite mit dem Alugehäuse in Verbindung gerät und nicht mehr sauber frei schwingen kann. Anbei zwei Fotos. Die Gummis lassen sich aus Vierkantriemen ersetzen, wichtig ist die absolut mittige Zentrierung.


    Gruß

    Norbert

  • Danke für die Bilder Norbert, das hilft schon mal weiter!

    Kannst du dich noch erinnern, ob der Aluhalter nur eingesteckt ist oder ob der von unten verschraubt war?

    Von unten sieht man ja neben den Gummis noch zwei Gewindebohrungen, nur frage ich mich, wie man da rankommen soll...


    Der Übersichtlichkeit halber füge ich die Bilder aus dem Nachbarbeitrag hier nochmal mit ein.


    Gruß

    Martin

    Martins Lieblingsdreher: Dual 1229, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta, Luxor GW1. Alles Weitere im Profil.

  • Aber ob ich mich das trauen würde

    Weiß ich auch noch nicht.;) Mit der leisen Nadel geht es ja...


    Gruß

    Martin

    Martins Lieblingsdreher: Dual 1229, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta, Luxor GW1. Alles Weitere im Profil.

  • Man könnte in der Bucht einen 260 schnappen und daran üben...


    Bin aber nun verwirrt... Gibt's nun Gummis oder nicht?


    Apropos Gummi... Der um den Plattenstabilisator ist auch schon ziemlich porös. Hat jemand so etwas schon einmal ersetzt und wenn ja, mit was? 🤷‍♂️

  • Musste direkt mal rein schauen. Bei mir war noch so ein wenig Filz dazwischen. Hab es etwas dicker neu zugeschnitten und ausprobiert. Macht aber keinen Unterschied.


    Wenn man beim Spielen den Finger leicht auf den Magneten legt ist die Verzerrung auch verschwunden. Also irgendwas gibt Resonanz 🤷‍♂️


    Hab mit Filz jetzt ein wenig herum getestet und an ein paar Stellen probiert ob es besser wird, aber nichts. Gummis sehe ich aber auch keine.... Zentriert ist der Nadelhalter aber auch nicht zu 100 %


    Nachtrag:


    Das bisschen herumrütteln und mal alles durchpusten hat allerdings sehr viel gebracht. Läuft mit den Condor Nadeln jetzt ziemlich gut ☺️

  • @ Norbert:


    Ich denke, deine Beschreibung bringt den entscheidenden Hinweis - vielen Dank dafür !

    Ob sich die Verzerrungen bei allen Rillentypen ergeben, kann ich (noch) nicht sagen, da ich den Spieler wegen des hohen Auflagegewichts nur für schon relativ abgespielte Platten benutze ... .


    @ Martin & Sebastian:

    Auch euch beiden ein Danke für die nützlichen Tipps :-)


    Viele Grüße,

    Tom

    Florence Foster Jenkins: „Die Leute können vielleicht behaupten, dass ich nicht singen kann, aber niemand kann behaupten, dass ich nicht gesungen hätte.“ ^^

  • Hallo Noko,


    Erinnerst du dich, ob man den Nadelhalter einfach herausziehen kann, oder ist der irgndwie befestigt? Hab ein wenig Angst vor der OP.


    Habe an meinem Radiogramm von Loewe einen 260er. Der verzerrt selbst mit den dicksten Nadeln nicht. Das heißt, es bleibt ja tatsächlich nur noch diese Möglichkeit.


    Danke dir 🤗

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.