Schepperndes Geräusch mitten im Abspielen einer Platte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schepperndes Geräusch mitten im Abspielen einer Platte

      Jetzt geht's dann wohl doch ans Eingemachte. Mitten im Abspielen einer Platte begann mein 1229 plötzlich ein gar grausiges, schepperndes Geräusch von sich zu geben. Im ersten Moment dachte ich an einen Nadelbruch, aber die Musik lief (fast übertönt von dem Geräusch) lief weiter. Mein manueller "Notstop" (Arm angehoben und zur Stütze geführt) beendete das Drama vorerst.

      Ein bißchen hab ich jetz Angst vor dem Umdrehen. Welche Fehlerquelle wird mich voraussichtlich jetzt erwarten? Ein Motorschaden oder doch "nur" der Mode Selector? Die Automatik kann's ja eigentlich nicht sein, die sollte beim Abspielen ja entkoppelt sein, oder?
      --
      Schöne Grüße aus Wien
      Peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pep. ()

    • Hallo Pep!

      Ich tippe mal auf den Motor, der sehnsüchtig nach Schmierstoff schreit!

      Gruß Jan :)
      Am CR1780/CV1700 mit CL730/CLX9200 drehen/erklingen wahlweise:
      Dual 1219 mit Shure M91 MG-D
      Dual 1228 mit Shure M91 MG-D
      Dual 1239A mit Shure M75 Type D
      Dual 714Q mit Ortofon Vinylmaster Blue
      Dual 704 mit Shure V15 III (Jico SAS)
      Dual 455-1 mit Ortofon OMB30
      Dual 1019 mit Shure M44MG
      Dual C830
      Dual CD100RS
      Dual DK710
    • Das ist zu 99% der Motor. Das war bei meinem 1229 auch so. Seit dem kriegt jeder neue
      Dreher zuerst eine Motorwartung ehe' mich so ein Effekt noch mal überrascht.

      Ulli
    • Nachdem ein erster Blick unter die Haube nichts Augenfälliges gezeigt hat und auch das manuelle Drehen des Tellers keine Geräusche verursacht hat, hab ich das eh vermutet und gleich das Schmierset bei Dualfred bestellt. Sobald es angekommen ist, werd ich mich dem Motor widmen.

      BTW, wie muß man die Sprengringzange ansetzen, um die Motorschalen auseinanderzubringen? Einige haben ja gemeint, daß es damit wesentlich leichter ginge, als mit der Holzklotzmethode.

      Grüße aus Wien
      Peter
      --
      Schöne Grüße aus Wien
      Peter