Hilfe beim Ausdrucken der Einbauschablone für die große Platine

  • Hallo,


    ich hatte schon einen Versuch unternommen, mir von Euch Unterstützung zu holen.
    Ich habe es an einen alten Thread angehängt und anscheinend hat es kaum jemand
    gelesen. Also eröffne ich hiermit einen neuen Thread.
    Bin ich denn der Einzige der Schwierigkeiten beim Ausdrucken der Schablone hat,
    oder geht es anderen ähnlich?
    Da mir die Kunststoff/Spanplattenzargen meiner Dualdreher (510, 701, 704, 601)
    nicht sonderlich zusagen, möchte ich in Zukunft nach und nach eigene Zargen bauen.
    Dabei möchte ich sowohl Varianten in Massivholz als auch in furnierter Multiplexversion
    bauen. Meine mir zu Verfügung stehenden Hölzer sind Erle (schon trocken) und Ulme/
    Rüster (erst 2012 gefällt, trocknet also noch), furnieren werde ich wohl mit Nussbaum
    Maser. Das Ulmenholz sieht traumhaft aus. Ich kann es eigentlich kaum erwarten damit
    zu arbeiten, aber ich werde mich wohl noch 1-2 Jahre gedulden müssen.
    Es gelingt mir allerdings nicht, die Einbauschablone massstabsgerecht auszudrucken,
    sie wird entweder zu klein oder viel zu groß.
    Ich könnte natürlich auch einen Einbaurahmen von Ebel verwenden, aber eigentlich möchte ich
    möglichst viel selbst an der Zarge bauen.
    Kann mir jemand genau sagen, wie ich meinen Drucker einstellen muß und welche Einstellungen
    ich am Acrobat Reader vornehmen muß damit der Druck gelingt.


    Viele Grüße


    Uwe

    Gestaltende Persönlichkeit

  • Hallo Uwe,


    Du brauchst im Druckdialog vom Acrobat Reader nur den Menüpunkt "Tatasächliche Größe" wählen. Die Funktion heißt bei den verschiedenen Versionen von Acrobat etwas anders, aber wichtig ist, dass Du keine Skalierung / Größenanpassung wählst. Die Schablone müsste ja aus verschiedenen Blättern bestehen, denn auf A4 passt sie ja nicht. Wie ist das denn bei der Datei gelöst? Ist die schon im Bastelbogenformat?

    Gruß,
    Kai
    ___________________________________________________________


    Dreher im Bestand: 701 (1. Serie), 704, 1019 (NOS), 1218, 1219, 1229 (Wega 3430), 1249 - Elac Miraphon 22H, Elac PC 900 - Braun PS 500 - Metz TX 4963 - Thorens TD 320 Mk I - B&O Beogram 1200, PE 33 Studio


    Erfahrung steigt proportional zum Wert des zerstörten Gegenstandes.

  • Moin Uwe,
    bei ähnlichen Problemen am heimischen Drucker hat sich bei mir immer ein Gang zum Copyshop bewährt. Hier haben die die das immer hinbekommen, das ohne Skalierung aufs Papier zu bringen. Ein Ausdruck kostet zudem nicht die Welt und ein weiterer Vorteil wäre in deinem Fall wohl auch, dass Du einen(!) großen Bogen bekommst.
    Grüße
    Philip

  • Mich würde das auch wirklich interessieren wie es geht...
    Ich habe das vor einiger Zeit schon mal probiert, bin aber kläglich gescheitert...
    Der Adobe Reader bietet ja die Möglichkeit, es auf mehrere Blätter - quasi also Poster - zu drucken, nur passte es bei miir leider nicht, obwohl ich "originale Größe" eingestellt hatte... Ich habe es dann mit Skalieren probiert. Quasi die 1. Seite drucken lassen, den Druck dann abgebrochen und mit dem Zolli Maß genommen. Ich habe dann die Skalierung so lange geändert bis das erste Maß passte, dann habe ich es voll ausdrucken lassen und zusammengeklebt. Nur leider passte das ganz und gar nicht.


    Ist die Schablone denn auch wirklich maßgetreu und eine Schablone oder lediglich eine Skizze mit Maßangaben?


    Viele Grüße,
    Christian

    Dual CS 704 mit Ortofon M20E - Onkyo A-7 - BR26 Classic
    Dual 701 mit Shure V15 III - Onkyo A-8690 - Onkyo SC901

  • Hat hier einer einen Link zu der Schablone von der ihr sprecht? Kann man denn überhaupt davon ausgehen, dass das Original ohne Verzerrungen und orginal getreu gescannt bzw. digitalisiert wurde?

    Gruß Andy
    621 - 630Q - 510 - 1219 - HS 150 (1228)

  • Hallo Uwe,


    Also in diesem Thread hat Dennis eine Schablone für die große Platine eingestellt: http://dual-board.de/index.php?page=Thread&threadID=35267


    Ich habe aber gesehen, dass die tatsächlich einen Faktor 1.5 zu groß ist. Also beim Ausdrucken nicht Maßstab 100 % nehmen, sondern 67 %. Außerdem passende Option für das Verteilen auf mehrere Seiten wählen. Ich habe den Acrobat XI Prof., da heißt es "Poster". Beim Foxit Reader (gratis) heißt es "tile" (oder evtl. bei einer deutschen Version) "Kacheln". (Den Acrobat Reader habe ich leider nicht, wird aber vermutlich in den verschiedenen Versionen auch etwas unterschiedlich sein.)


    Damit kann ich es korrekt ausdrucken. Superpräzise scheint die Zeichnung aber nicht zu sein, plusminus 0.5 mm scheint der Fehler zu sein. Sollte aber für Zargenbau völlig ausreichen.


    Neulich habe ich noch über einen ebayer gelästert, der solche Einbaupläne für 15 EUR vertickt hat... aber die Sache scheint tatsächlich tricky zu sein.


    Grüße,
    Tilmar

  • Hallo an alle,


    danke für Eure Bemühungen. Ich bin überrascht, daß der Ausdruck der Schablone offensichtlich auch anderen Schwierigkeiten bereitet.
    Es gibt hier im Board doch eine ganze Menge (schon ältere) Beiträge von Leuten die nach dieser Schablone gesucht haben und diese
    wohl auch verwendet haben. Aber kaum einer hat über diese Schwierigkeiten beim Ausdrucken berichtet. Das wundert mich schon, existieren
    vielleicht mehrere Versionen des Scans?
    Wie dem auch sei, ich werde mein Glück demnächst nochmal versuchen (auch die Variante mit dem Copyshop) und darüber berichten.


    Viele Grüße


    Uwe

    Gestaltende Persönlichkeit

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.