Öffnen und provisorische Reperatur des Pimpels beim Dual 626

  • Bei meinem Dual 626, den ich kürzlich erworben habe und auch
    einwandfrei funktionierte, hat die Automatik plötzlich komplett versagt. Ich
    weiß, dass dies mit dem Pimpel zu tun hat und das man den auch relativ einfach
    selbst reparieren kann. Allerdings hab ich Probleme damit den Plattenspieler zu
    öffen. Könnte mir jemanden den einen oder anderen Tipp geben. Danke für alle
    hilfreichen Antworten!

  • Hallo Daniel,


    ich kenne den 626 nicht im Detail, aber meinen 728 habe ich gerade heute mit einem kleinen Streifen textilverstärtem Klebeband über dem Pimpelstumpf wieder zur vollständigen Automatikfunktion verholfen!


    Grüße, Markus

  • Aber wie kann ich den Plattenspieler öffnen? Bin da gerade wie ein Depp davon gessen. Hab schon mehrere reperiert nur das ich am öffnen des Geräts gescheitert bin ist mir noch nie passiert.

  • Hi,


    Zitat 3rd_Ear:


    "Du musst zum Chassis-Ausbau nur die drei Transportsicherungs-Schrauben auf der Oberseite des Chassis - z.B. mit einem 5-Cent-Stück als Schraubendreher - so weit herausdrehen, bis sie in ihrer Lagerung frei schwenkbar sind.


    Das Tonabnehmer-System und das Gegengewicht am Tonarm nehme ich bei solchen Aktionen sicherheitshalber ab.


    Danach zuerst die Schraube rechts neben dem Tonarm ankippen und das federgelagerte Chassis einseitig anheben. Danach die beiden anderen Schrauben ankippen und das Chassis
    entsprechend weiter herausruckeln. Das ist beim ersten Mal ein zwar
    bisschen Fummelei, aber was ist das nicht beim ersten Mal? :D" Zitat Ende


    Versteht man doch gut, oder?

  • Danach zuerst die Schraube rechts neben dem Tonarm ankippen und das federgelagerte Chassis einseitig anheben. Danach die beiden anderen Schrauben ankippen und das Chassis
    entsprechend weiter herausruckeln.


    Hee, heee,


    beim 626 hängen noch ein paar Kabel dran, welche gelöst werden müssen. Erst dann kann man das Chassis aus dem Gehäuse entnehmen ;) .


    Gruß
    Stephan

    hört mit 2 Ohren und diese mit


    CV 1500 + CT 1540 + C 830 + CS 731Q + CL 730 + CL 720 oder mit CV 1700 + CT 1740 + C 830 + CS 721 + CS 1229 + CL 730 + TL 1000 oder mit CV 121 + CT 19 + CS 701 + CL 100

  • Ok, es sind noch die Stecker der Verkabelung zur Frontbedienung zu lösen. Offensichtlich u. einfach nachzuvollziehen.
    Das hättest Du ja auch anstatt von "heehee" schreiben können ;) .

  • Ich weiß nicht ob ich mich nur zu blöd anstell aber ich krieg einfach nicht diese Teile raus in dennen die Transportschrauben verankert sind. Alle Transportschrauben sind gelöst. Habt ihr noch nen Tipp für mich? Danke

  • Habs doch noch hinbekommen. An welcher stelle finde ich denn den Pimpel und wie ersetzte ich ihn am besten? (Sorry hab nich viel Ahnung davon) Danke für eure Hilfe

  • Hi,


    googlen bringt in dem Fall vorwärts: Steuerpimpel, Dual. Du wirst reichlich Info finden.
    Beim Bild unten (ergoogelt) wurde auch ein selbstgebastelter Steuerpimpel eingebaut. Das funktioniert aber nicht immer und wenn, dann nur bei genauer Passung. Du findest den Pimpel auch in der Serviceanleitung unter Position 180, er ist unter dem Haupthebel:


    http://dual.pytalhost.eu/626s/626s-14.jpg


    Wenn du nur noch einen kleinen Metallstift siehst, ist der Pimpel schon völlig zerbröselt und weg.
    Die Reibefläche solltest Du reinigen/entfetten.


  • Hab ihn jetzt doch ein kurzes Stück Kabelisolierung ersetzt, jetzt geht der Tonarm auch zurück, allerdings bleibt er nicht in der Ruheposition sondern springt wieder in Richtung Plattenmitte. Was kann ich tun um das auch noch in den Griff zu bekommen?

  • Hallo,


    ich kann dir nur aus meiner absoluten Anfängererfahrung berichten: Der selbstgeschnitzte Pimpel muss der Grösse des Originals weitgehend entsprechen.
    Insbesondere darf er nicht zu weit über den Stift hinausragen und muß sehr gerade geschnitten sein sowie nicht zu hart sein. Ich habe hier einige Berichte von Selbstbaupimpeln nachgelesen und recherchiert: Einige funktionierten nicht richtig, einige kurze Zeit und manche anscheinend langfristig.


    Mit Gruß


    Norbert

  • Ok, es sind noch die Stecker der Verkabelung zur Frontbedienung zu lösen. Offensichtlich u. einfach nachzuvollziehen.


    Für dich und für mich sicher offensichtlich, weil wir das Gerät kennen ;) .
    Schau doch einfach mal auf das Anmeldedatum von daniel~91. August 2011, Alter geschätzte 20. Da darf man auch aufgrund der Fragestellung erstmal gar nichts voraussetzen. Schließlich soll ihm hier geholfen werden seinen 626 zu reparieren - nicht aber diesen zu zerstören :thumbdown: . Von daher muss eine Antwort daher einfach ausführlich kommen oder man schreibt lieber gar nichts. Irgendwann kommt schon von einem User hier eine entsprechende Anleitung.


    "Beginn allgemeiner persönlicher Eindruck"
    In einigen Threads hatte ich in der letzten Zeit das Gefühl wir haben hier (mal wieder ) unterschwellig einen Wettbewerb laufen, wer als erstes, am meisten etc. auf Hilfefragen antwortet, egal was da teilweise für ein Schwachsinn gepostet wurde. Aus meiner Sicht ist es auch eine Frage der Höflichkeit, sich bei technischen Anfragen nur zu Geräten zu äußern, die man schon selbst repariert hat ;) . Bei der Vielzahl der Mitglieder hier hat jeder so seine speziellen Geräte, die er sehr gut kennt und auch gern Hilfestellung gibt. Diese Motivation sinkt natürlich, wenn eh immer die üblichen Verdächtigen das Web mit überflüssigem Content füllen. "Ende allgemeiner persönlicher Eindruck"


    Das hättest Du ja auch anstatt von "heehee" schreiben können


    Nööö, denn die Kabel können von einem Neuling ohne diesen Hinweis abgerissen werden bzw. Kabelstecker verbogen werden. Das muss ja nicht sein ;)


    Ich war gerade bei youtube. Schöner weisser 1229 und schöne Anlage aus 1974 in weiss in den Videos. Gefällt mir :) .
    Tja, DUAL ist eben ZEITLOS SCHÖN :thumbsup:


    Gruß
    Stephan

    hört mit 2 Ohren und diese mit


    CV 1500 + CT 1540 + C 830 + CS 731Q + CL 730 + CL 720 oder mit CV 1700 + CT 1740 + C 830 + CS 721 + CS 1229 + CL 730 + TL 1000 oder mit CV 121 + CT 19 + CS 701 + CL 100

  • Was muss ich machen damit der Tonarm nicht mehr nach dem Zurückfahrn in Richtung Plattenmitte schwingt?

  • Tja, Stephan, Du hat mir und anderen ja schon mehrfach sehr nette Dinge an den Kopf geworfen - mehr oder doch eher weniger verklausuliert ("performative ad hominem"). Du neigst auch ein wenig dazu, Zitate ein wenig durcheinander zu würfeln und neue Zusammenhänge zu schaffen.


    Aber warum streiten, dass ist es mir nicht Wert. Ich habe gerade eine nette Forenfunktion entdeckt. Die können wir ja beide aktivieren.


    :thumbsup:

    Einmal editiert, zuletzt von groove ()

  • Was muss ich machen damit der Tonarm nicht mehr nach dem Zurückfahrn in Richtung Plattenmitte schwingt?


    Dürfte noch etwas zu weit über den Stift herausragen, die Länge ist in dem Fall das entscheidende, anschließend die ganze Automatik per verriegeltem Tonarm durchlaufen lassen, damit sie sich wieder selbst justieren kann.

    MfG
    Stefan


    CT 19 NB, CV 121 NB (schwarze Front), C 919 S, CK 6 NB 1209 M71/M91 (im Wechsel), CS 741 Q (Anthrazith) MCC-120, CS 601 NB M20E, 1228 in WEGA 3231 Grado XG

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.