Dual 491 Tonarmabhebehöhe einstellen

  • Danke hierfür, also werde ich mir mal diesen Liftpimpel ansehen. Darf ich fragen: Weiß einer hier noch was der Dreher hier einmal grob neu gekostet haben könnte? Immerhin ein sehr solides Gerät mit einer guten Ausstattung und dem zweitgrößten Abtastsystem von Dual.

  • Also Liftpimpel ändert auch nichts. Arm zieht nach außen, egal ob er balanciert ist oder nicht. Er senkt sich auf die Platte ab, nur um dann daran vorbei nach unten zu gleiten um mit einer Seite des Nadeleinschubes auf dem Plattenrand zum Liegen zu kommen. Wenn ich den Arm ausbalancieren will und alles auf 0 steht, drückt der Arm leicht nach innen bis zu einer bestimmten Position, wenn er eingestellt ist, drückt er hingegen nach außen, je mehr zum Zentrum hin der Arm bewegt wird, desto stärker. Liftpimpel wurde gereinigt.

  • alles richtig bis auf:

    Jaha, ich habe das Bild im Netz gefunden und ganz einfach den Text übernommen.


    Daniel, normalerweise können das mehrere Ursachen sein. Da er im "Nullmodus", also alles auf null gestellt zum ausbalancieren,

    nicht zum Aussenrand zieht, kann es z.B. kein zu stramm verlegtes Tonarmkabel sein.


    Da er zuvor das nicht getan hat, ist das tatsächlich ein Stochern im Dunkeln. Bei einem Plattenspieler habe ich auch den Liftpimpel

    ausgetauscht, weil der so verhärtet war. dass der nix mehr gehalten hat.

    Hast du den Lift beim Absenken mal beobachtet, ob er gleichmäßig runtergeht? Also ganz dicht ran?

    Kannst die Nadel ja zur Vorsicht rausnehmen, damit du da nicht drauf achten musst.

    Liebe Grüße
    Ludwig


    Ich vermisse den Dislke Button

  • Also dann hätte ich gerne zwei Steuerpimpel (der vom Lift bei mir ist abgeflacht) bei diesem Oli92 oder wie der heißt gekauft. Wurden geordert. Auch das Anrauhen des Liftpimpels, der den Arm anhebt ihn dabei kurz nach oben schlägt und diesen erst dann auf die Platte zieht, hat nichts gebracht. Sobald der Arm sich auf die Platte senkt, beginnt die Antiskatingkraft gegen den Arm zu arbeiten. Der Tipp mit "Kante A muss wie Kante B" ist hier auch für den Arsch. Immerhin bekomme ich den Arm zeitweise soweit, dass er sofern er manuell auf die Platte gesenkt wird, dort auch mitgezogen wird mit dann allerdings starkem Rauschen auf dem linken Kanal. Bei automatischem Absetzen rutscht er schräg an der Platte vorbei genau in dem Moment, in dem er eigentlich auf sie aufsetzen müsste.

  • Und was hat dieses Problem verursacht: Das auf Null stellen des Armes zum Ausbalancieren. Ich werde da wohl mal ein Video drüber machen.

  • So inzwischen habe ich den Spieler beim örtlichen HiFi-Händler vorbeigebracht und ihn einstellen lassen. Der Arm war zu leicht eingestellt, weswegen die Antiskatingkraft den Arm nach außen drücken konnte. Auch war das Antiskating bei Elliptisch 1,5p nicht mehr bei 1,5p sondern ein wenig darunter (1,45p). Jetzt ist der Arm perfekt eingestellt. Ohne mir vorher eine Tonarmwaage, eine Einstellschablone und dergleichen besorgt zu haben, werde ich den Arm nicht mehr anfassen. Warum war das bei einem Dual 1225 zum Beispiel wesentlich leichter? Oder beim ersten mal einstellen nach dem Erwerb des Gerätes? Warum gelang es mir da auf Anhieb?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.