Elac D344 E Nadelträger verdreht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Anstehendes Software-Update ab Mittwoch, den 8.4.2020. Währenddessen wird das Forum für einige Zeit nicht erreichbar sein.

    • Elac D344 E Nadelträger verdreht

      Hallo Schallplattenfreunde,

      bei meiner Elac D344 E ist der Nadelträger verdreht so dass die Nadel nicht mehr senkrecht in der Rille steht.

      Lässt sich der Defekt vielleicht mit Pinzette oder sonstigem werkzeug richten?
      Hat da jemand Erfahrung? Das Thema könnte ja auch Andere interessieren.

      Danke im voraus.
      Peter
    • Hallo Peter,

      Ich oute mich hiermit mal als "Nadel-Bastler". :D

      Wenn der Nadelträger nur verdreht ist und nicht "zerknittert"/ Verbogen, kannst Du mal VORSICHTIG folgendes versuchen (Alles ohne Gewähr!):

      Schnappe Dir einen Zahnstocher und spalte diesen vorn in vier Teile, befeuchte den Zahnstocher vorn und "biege" diese vier Teile ein wenig auseinander.

      Diesen "Vier-Zack" kannst Du dann vorsichtig von vorn über den Nadelträger stecken. Dann vorsichtig versuchen den Nadelträger ein wenig zu verdrehen. Normalerweise sollte sich der Nadelträger im Gummi etwas verdrehen lassen.

      Ich habe dieses schon ein paar Mal so gemacht. Bisher hatte ich Glück und es funktionierte einwandfrei.


      PS: Mit Pech klappt es nicht und man hat den Nadeleinschub ganz geschrottet. Versuch macht Klug. ;)
      ---------------------------
      MFG: Maico

      ... Die Musik entsteht durch die Pausen zwischen den Noten ...