Stopptaste eines 481 geht nicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stopptaste eines 481 geht nicht

      Neu

      Hallo Leute,

      ich eröffne diesen Thread aufgrund technischer Probleme für das Mitglied Jaden:


      Hallo mein Name ist Siegfried und ich besitze einen Dual 481.An diesem Gerät funktioniert die Stopptaste nicht. Beim Betätigen baut diese keinen Gegendruck auf.Ich habe beriets einige Kenntnisse durch den Dual 1249 erhalten, aber der 481 macht mich wahnsinnig :-).

      Den 481 habe ich komplett zerleg, gereinigt,gefettet usw. usw. und alle Kondensatoren erneuert und wieder zusammen gebaut. Momentan schaltet das Gerät auch nicht mehr ab, der Tonarm hebt und senkt sich immer wieder. Lief einen Tag prima durch ( außer dieser Stoppfunktion ) und jetzt schaltet er nicht mehr ab :-() über Hilfe würde ich mich sehr freuen.
    • Neu

      Hi !

      Ein Endlos-Loop beim Stoppen wird in der Regel vom Kurvenrad ausgelöst.
      Vermutlich stößt der Starthebel immer wieder gegen die Bleche und löst so immer wieder einen Loop der Stopfunktion aus.
      Dann bleibt der Arm auf der Ablage, geht aber immer rauf und runter.

      Der 481 ist auch einer von den Drehern, wo ein verbogener Umschalthebel schwere Probleme einleiten kann.
      Daher nochmal mein Lieblingsbild zur Illustration:



      Je nachdem, wie herum der Hebel verbogen ist, kommt es dann zu den seltsamsten Phänomenen und entweder Start geht nicht oder Stop. Die rot markierten Kanten sollten eine ungebogene Linie bilden.

      ^^
      Peter aus dem Lipperland

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • Neu

      Vielen Dank für das schöne Bild Wacholder :) Der Hebel ist nicht verbogen, sieht alles genau wie an meinem Gerät aus. Warum spürt man beim Drücken des Stopphebels keinen Gegendruck.Ist doch beim 1249 auch so und bei anderen Geräten. Der Hebel ist heile die Feder ist auch i.O aber man hat beim Betätigen das Gefühl, dass er ins leere greift.
    • Neu

      Hi Siegfried !

      Jaden 1 schrieb:

      Wie steht der Umschalthebel beim betätigen der Stopptaste?
      Stop ist Hebel oben nach außen gezogen.
      Das wäre auf meinem Bild nach rechts oben.

      Damit bewegt sich der Umschalthebel oben nach links (gegen das Strobogehäuse), dreht sich um den Drehpunkt (da wo die Linie mit der 1 hindeutet) und das Ende des Plastikhebels bewegt sich nach Innen zum Kurvenrad hin. Tickt dort den Abstellhebel an, der gegen den Mitnehmer im Tellerfuß gedrängt wird und was das Kurvenrad aus seiner Neutrallage bewegt. Die Umschaltweiche auf dem Kurvenrad steht dabei in Stellung "Stop" (wohin sie beim letzten Abschalten gestellt wurde) und so kommt der Stop-Loop ("Arm anheben ... senken ... anheben ...") zustande, wodurch das Kurvenrad eine Runde nach der anderen dreht.

      Beim Betätigen von Stop muß der messingfarbene Schieber im Bild links vom Umschalthebel den aber verriegeln. Der steht unter Federzug und hakt sich innen an einem Nocken am Umschalthebel fest. Bei Start hakt er außen davon.

      ^^
      Peter aus dem Lipperland

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • Neu

      Problem besteht immer noch. Da ist nichts verbogen. Wenn ich das leicht drehbare Kurvenrad drehe; schiebt sich die Messingleiste, die bei dir auf dem Bild zu sehen ist; nach oben und wird durch die darüber liegende Aluminiumleiste blockiert. Sobald man den Starthebell betätigt, bewegt sich die Aluleiste nach links und die Messingschiene kehrt wie bei dir auf dem Bild zu sehen in die Grundstellung zurück.Ich hatte diesen Fehler mal beim 1249, da habe ich das Kurvenrad mit Zubehör getauscht und Ruhe war. Können die Kupferteile die das Weiterdrehen des Kurvenrades verhindern am Kurvenrad befestigt sind verschliessen sein?
    • Neu

      Hi !

      Jaden 1 schrieb:

      Können die Kupferteile die das Weiterdrehen des Kurvenrades verhindern am Kurvenrad befestigt sind verschliessen sein?
      Selten.

      Meistens sind sie zu locker oder verbogen.

      Jaden 1 schrieb:

      Wenn der Player mich noch weiter ärgert, drohe ich mit Verschrottung bzw. Zerlegung und Ersatzteilverwertung
      Wäre schade drum und vermutlich auch unverdient.
      Das Ding ist ein wirklich schöner Dreher. Technisch ein interessanter Mix aus 621 und 1239.

      ^^
      Peter aus dem Lipperland

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • Neu

      Ja, stimmt. Das Gerät gefällt mir auch sehr gut und erst recht in der ITT Lorenz Zarge. ist mal etwas anderes als Braun, Nussbaum oder Eiche.
      Ich ärgere mich, weil ich das nicht hinbekomme. Ich kann das blöde Ding zerlegen und zusammenbauen. Desweiteren finde ich viele Fehler, auch bei anderen Baureihen, aber bei diesem Fehler stehe ich auf ...... Schlauch :) Ich hbae 522 / 521 / 1246 / 1257 / 8 X1249'er alle zerlegt und wieder zusammengebaut :)
    • Neu

      Hi Siegfried !

      Jaden 1 schrieb:

      Welches Bauteil könnte diese Fehlfunktion verursachen. Kann mir jemand helfen?
      Das Servicemanual hast Du ?

      hifi-archiv.info/Dual/481s.pdf

      Da ist auf Seite 9 die Stopschaltung beschrieben.
      Darin involviert sind der Startschieber # 35, die Zugfeder # 34, der Abstellhebel A auf dem Kurvenrad, der Mitnehmer am Tellerkranz und schlußendlich das Kurvenrad 157 selber.

      So. Der Startschieber 35 ist das "messingfarbene Ding", was wir uns schon angeguckt haben.
      Der Abstellhebel A ist das Blech oben auf dem Kurvenrad, was auch von der Abstellschiene angetickt wird, wenn der Arm in die Auslaufrille läuft. Wenn die Endabschaltung funktioniert, dann ist der Abstellhebel soweit okay. Wenn Stop von Hand nicht funktioniert, ist was mit dem Startschieber oder seiner Zugfeder nicht in Ordnung und er klemmt ggf. im Chassis.
      Wenn er aus dem Stop nicht wieder rauskommt, bleibt der Abstellhebel nach dem Stop nicht in seiner Ruhelage liegen, sondern fällt wieder etwas nach vorne gegen den Tellerkranz und wird vom Mitnehmer bei jeder Umdrehung wieder erwischt, wenn das Kurvenrad in der Neutralposition stehengeblieben ist.

      Eins von den Sachen muß es sein.

      ^^
      Peter aus dem Lipperland

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.