UKW-Ausfall bei CR1780

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • UKW-Ausfall bei CR1780

      Moin zusammen,

      da in einem anderen Beitrag gerade die Verbesserung der Synthiplatine vom CR1780 vor 20000 aktuell ist, habe ich mich an meinen CR erinnert, der bisher ungeprüft im Regal stand.
      Da dort von der miserablen Qualität der Platine gesprochen wird (wie schon öfters) habe ich natürlich an mein Gerät gedacht.
      Da ich das aber nicht dort durchkauen möchte, mache ich hier einen neuen Beitrag auf.

      HaJoSto schrieb:

      ...Es könnte sein, dass zusätzlich zur Platine auch noch etwas anderes am Gerät nOK ist.
      Wir werden sehen...
      Also dann, sehen wir mal...

      Ich habe die Platine soeben ausgebaut und mir mit der Lupe die Lötstellen angesehen.
      Ich konnte keine kuriosen, bescheiden aussehende, oder gerissene Stellen finden.

      Die Anzeige funktioniert schienbar einwandfrei, die Sender lassen sich einstellen, speichern und wieder abrufen.
      Der Sendersuchlauf findet allerdings nichts und rennt ungebremst durch, obwohl die Abstimmanziege auf Mitte steht und vier der "Signal"-Dioden leuchten.
      Das Gerät hängt am Kabelanschluss. Ziehe ich den Antennenstecker ab, ist sofort die Signalanzeige weg.
      Auf UKW ist absolutes Schweigen. Stille, nicht das geringste Rauschen.

      AM liefert ohne Antenne im Keller an manchen Stellen Sender, funktioniert also.
      Ein an TAPE 1 angeschlossenes Kasettendeck liefert Ton auf beiden Kanälen.
      Die Kontakte vom Monitorschalter und den anderen müssen allerdings gereinigt werden und verursachen Knistern und Kanalschwankungen - erstmal egal.
      Die grundlegenden Funktionen sind also vorhanden und nur UKW will nicht.

      Wo muss ich suchen???
      Gruß
      Martin

      Lieblingsdreher: Dual 1229 mit DM 103 M-E, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta
      Alles Weitere im Profil
    • Hallo Martin,
      wenn die Pegelanzeige funktioniert kommt das Signal verhältnismäßig weit schon durch. Danach kommt der Stereodecoder und das ominöse grüne Relais, das wir schon von der Synthi-Plastine her kennen.
      Vermutlich ist die Relaisansteuerung defekt. Auf dem Bild siehst du Verbindungen, die du testweise drüberlöten kannst. Damit werden die Relaiskontakte überbrückt. Ein Versuch ist es wert.
      Das hat aber nichts mit dem Sendersuchlauf zu tun. Das ist eine andere Baustelle. Aber vielleicht hörst du ja was mit den Brücken beim Sendersuchlauf.

      Viele Grüße
      HaJo

      >> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail. <<
      >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<
    • Moin HaJo,

      mit Brücken (nicht gelötet, nur Krokoklemmen) kommt auf UKW Ton - aber nur ein fester Sender, egal was die Frequenzanzeige sagt oder welcher Senderspeicher gewählt wird...

      Also Punkt 1: Relaissteuerung oder Relais defekt.
      Gruß
      Martin

      Lieblingsdreher: Dual 1229 mit DM 103 M-E, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta
      Alles Weitere im Profil
    • Hallo Martin,

      MaxB schrieb:

      Also Punkt 1: Relaissteuerung oder Relais defekt.
      Eher die Relaissteuerung.
      Dann die Synthesizerplatine, weil der Suchlauf und/oder die Sendereinstellung nicht funktioniert. Also das volle Programm. Welches Seriennummer hat dein Gerät? Wenn kleiner als 20000 ordere gleich eine neue Platine beim Elko 61. Bevor die nicht OK ist ist weiteres Fehlersuchen nutzlos.
      Viele Grüße
      HaJo

      >> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail. <<
      >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<
    • Hallo,

      wegen des Beitrags über die neue Platine habe ich das Gerät ja aus dem Regal gezogen. Meine Seriennummer ist unter 20000, daher würde die passen.
      Ich frage much nur, ob ich so einen Platinenumbau hinbekomme. Die Chips aus- und einlöten macht mir schon etwas Sorge...

      Außerdem würde mich interessieren, wo der Fehler liegen kann. Bei einem defekten Chip hilft auch die neue Platine nicht.
      So wie ich das in bisherigen Beiträgen gelesen habe ist aber die Fehlersuche auf den alten Platinen eher Zeitverschwendung... Bei mir sehen die Lötstellen allerdings ganz ordentlich aus, zumindest soweit ich das mit meiner Lupe erkennen konnte.

      Egal, neue Platine ist nicht so teuer und ich kann was bei lernen. Ich denke, ich probiere das mal.
      Gruß
      Martin

      Lieblingsdreher: Dual 1229 mit DM 103 M-E, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta
      Alles Weitere im Profil
    • Hallo Martin,

      MaxB schrieb:

      Egal, neue Platine ist nicht so teuer und ich kann was bei lernen. Ich denke, ich probiere das mal.
      das Problem besteht aber darin, dass du bei deinem evtl. anderswo defekten Gerät die Platine nicht testen kannst bzw. kein Ergebnis auf Erfolg bekommst.
      Das Auslöten der Bauteile ist nicht einfach und nur mit gutem Werkzeug, wie Saugpumpe, Lötkolben etc. zu bewerkstelligen. Wie sieht es damit aus?
      Viele Grüße
      HaJo

      >> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail. <<
      >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<
    • Hi,

      den CV1700 mit seinen ganzen OPs auf der Eingangsplatine habe ich ja schon kurieren können. Das habe ich mit der simplen Handentlötpumpe und meiner Lötstation gemacht und ging erstaunlich gut.

      Aber wegen der zu erwartenden Schwierigkeit schrieb ich ja dass es mir auch recht wäre erstmal den Fehler genauer einzukreisen.

      Also ich kann auf jeder Stationstaste eine andere Frequenz speichern, mit den Tasten kann ich ohne Probleme das Frequenzband rauf und runter fahren. Auf AM hatte ich gestern im Keller auch unterschiedliche Sender reinbekommen. Nur auf UKW gibt es nur einen 'Festsender' mit meist 4 von 8 leuchtenden Signaldioden (was bei Kabelanschluss aber eigentlich zu wenig ist). Mit dem Scan kann aber kein Sender gefangen werden.

      EDIT
      Lustig ist der 'Festsender' (Bayern 2) vom 1780 lässt sich auf dem danebenstehenden 1540 nicht finden...
      /EDIT

      Bei mir 'auf Arbeit' sollte im Elektroniklabor aber auch eine gute Entlötstation zu finden sein. Da könnte ich mich auch mal einen Tag breit machen.


      Nachtrag:
      Nach langem suchen der Frequenztabelle fürs Kabelnetz...
      Bayern 2 liegt hier bei 104,65 und das bekommt der 1540 gerade eben nicht mehr rein.
      Der 1780 scheint also an seiner Obergrenze festzuhängen.
      Gruß
      Martin

      Lieblingsdreher: Dual 1229 mit DM 103 M-E, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta
      Alles Weitere im Profil

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MaxB ()

    • Hallo zusammen,

      nun habe ich hier mal wieder weitergemacht und noch ein paar Beiträge dazu gelesen.
      Cinober hat mal einen Beitrag aufgemacht, da wurde beim Sendersuchlauf auch kein Sender "gefangen". So ist es bei mir auch.

      HaJo hat da ein Bild mit Spannungsangaben zur PWM eingestellt, die ich mal bei mir überprüft habe.
      Bei den 3,5 -17V liegen bei mir bei konstant 18,7V. Das könnte erklären, warum ich konstant BR2 am oberen Ende der Skala empfange, egal was eingestellt ist.
      Die 0,9-1,1V an C605 und die 0,6V am T605 sind nicht vorhanden, sprich Null.
      T605/606 mal rausnehmen und prüfen?
      Müsste ich mit einem Oszi an PIN 22 das PWM-Signal sehen, wie HaJo es dargestellt hat? Oszi könnte ich mir besorgen.

      Cinober hatte bei sich einen Fehler in der Spannungsversorgung von IC602 festgestellt. Hätte ja auch bei mir sein können - ist aber nicht.
      An PIN 7 und 23 liegen jeweils 5,1V, was ja passen sollte.

      Vorschläge, was ich noch prüfen könnte?
      Würde das Problem gerne näher einkreisen bzw. lokalisieren, bevor ich die Platine ersetze. Sind ja noch mindestens eine andere Stelle (Relaissteuerung) die nicht will, wie sie soll.

      Das "Wärmenest" ist bei mir natürlich auch vorhanden, was ich dann natürlich auch noch beseitigen würde.

      Noch ein Hinweis zur Syntie-Platine: Frequenzanzeige ist absolut stabil, Uhr funktioniert tadellos. Keine "Hyroglyphen" oder sonstige Auffälligkeiten.
      Gruß
      Martin

      Lieblingsdreher: Dual 1229 mit DM 103 M-E, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta
      Alles Weitere im Profil
    • Hallo Martin,
      Du schreibst, dass beim Sendersuchlauf kein Sender gefunden wird.
      Kannst Du Dir bekannte Sender über Up/Down händisch einstellen?

      Prüfe bitte mal ob die d1-d5 und a-d-Verbindungen (vom IC605 kommend) auch an IC602 ankommen.
      Mich hatte erst kürzlich eine mangelhafte Durchkontaktierung auf dem d4-Pfad in den Wahnsinn getrieben.

      Die entsprechende Pins kannst Du aus dem screenshot ermitteln.


      Auf den Pfaden insbesondere die Durchkontaktierungen prüfen.
      Ich habe mir irgendwann mal die Punkte markiert, erhebe aber keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit.
      (Bei dem roten Kringel hatte meine Platine mal einen Fehler/ Versorgung IC602, glaube ich...)


      Vielleicht ist es eine kleine Hilfe.
      Längerfristig hilft allerdings nur das "Verfahren nach HaJoSto" oder eine neue Platine.

      Gruß,
      Karl
      Sometimes you can't make it on your own! U2
    • Hallo Karl,

      ein Sender wird nie gefunden, auch nicht wenn ich händisch abstimme.
      Es ist immer der Sender am oberen Ende der Skala also 104,irgendwas.

      Ich hatte gehofft, den Suchradius dadurch etwas verkleinern zu können, aber das sieht nicht so aus...
      Eine neue Platine habe ich schon liegen, ich könnte theoretisch und auch praktisch den Umbau angehen.
      Allein mir fehlt noch etwas die Traute, zumal die Anzeige stabil und ohne Aussetzer anzeigt.

      Danke für die Bilder, das werde ich mal abarbeiten.
      Gruß
      Martin

      Lieblingsdreher: Dual 1229 mit DM 103 M-E, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta
      Alles Weitere im Profil
    • Hallo Martin,
      prüfe bitte auch die im Bild angegebenen Spannungen. Schreibe, wenn sie abweichen, die gemessenen Werte.
      Aus dem 1133 kommen die Pulsbreitenimpulse für die Generierung der Abstimmspannung. Stelle dein Multimeter auf den ACV-Bereich ~20Volt und miss an dem Pin22 des e1133 die Spannung bei einem Sendersuchlauf. Wie verhält sich dabei der Spannungswert?



      Viele Grüße
      HaJo

      >> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail. <<
      >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<
    • Hallo HaJo,

      die Spannungen in deinem Bild hatte ich doch schon genannt.
      Ok, es ist einfach zu warm... ;)

      MaxB schrieb:

      HaJo hat da ein Bild mit Spannungsangaben zur PWM eingestellt, die ich mal bei mir überprüft habe.
      Bei den 3,5 -17V liegen bei mir bei konstant 18,7V. Das könnte erklären, warum ich konstant BR2 am oberen Ende der Skala empfange, egal was eingestellt ist.
      Die 0,9-1,1V an C605 und die 0,6V am T605 sind nicht vorhanden, sprich Null.
      Pin 22 werde ich dann noch
      nachreichen, Danke.

      Edit: nix, null, keinerlei Reaktion, 0V
      Edit II: übrigens 17,8V nicht 18,7V...
      Gruß
      Martin

      Lieblingsdreher: Dual 1229 mit DM 103 M-E, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta
      Alles Weitere im Profil

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MaxB ()

    • Sorry Martin,
      hast recht, die Hitze.
      Tja, da bleiben nur noch drei Dinge übrig.
      1. Die Bauteile für die Generierung der variablen Spannung aus dem Pulsbreitensignal sind defekt.
      2. Die Steuerleitungen zu dem 1133 haben Unterbrechungen da die Anzeige etc. ja läuft.
      Oder der schlimmste Gau:
      3. der 1133 ist defekt.
      Du könntest mir die Platine schicken und ich prüfe den 1133. Dann bist du auf der sicheren Seite und musst nicht noch mehr Zeit vergeuden.
      Einen heilen 1133 habe ich aber leider nicht da. Man müsste dafür günstig einen CT1740 an Land ziehen und den dann schlachten.
      Viele Grüße
      HaJo

      >> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail. <<
      >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<
    • Hallo...

      Cinober schrieb:

      Prüfe bitte mal ob die d1-d5 und a-d-Verbindungen (vom IC605 kommend) auch an IC602 ankommen.
      Geprüft: alle kommen an.

      HaJoSto schrieb:

      1. Die Bauteile für die Generierung der variablen Spannung aus dem Pulsbreitensignal sind defekt.
      ...wenn denn das Pulsbreitensignal käme, was ja scheinbar nicht der Fall ist, denn an Pin 22 kummt nix.

      HaJo, dein 3. rück irgendwie immer näher... :|

      HaJoSto schrieb:

      ...und musst nicht noch mehr Zeit vergeuden...
      Mit so tollen Leuten wie euch, die einen an die Hand nehmen lerne ich noch viel dabei, daher ist das zwar lästig, aber nicht unbedingt vergeudet.
      Aber die Relaisansteuerung (siehe Beitrag 2) muss ja auch noch repariert werden, denn mit Brücken geht es ja.

      Tja, wenn ihr sonst keine erfolgversprechenden Ideen mehr habt, werde ich mal ein Päckle Richtung HaJo schicken.
      Kannst dir auch Zeit lassen, da ich in zwei Wochen Urlaub habe und dann nicht weitermachen kann.
      Oder gibt es noch etwas, das ich tun kann?

      HaJoSto schrieb:

      Man müsste dafür günstig einen CT1740 an Land ziehen und den dann schlachten.
      Öhm, ich habe mal zwei davon geschenkt bekommen, ich denke das kann man 'günstig' nennen. :whistling:
      Die stehen im Keller und warten auf Bearbeitung und ich glaube da stand aus 2 mach 1 auf dem Zettel. Muss ich wohl mal rauskramen und anschließen.

      Die nachträglichen Änderungen an der Platine sind vermutlich normal, da das in der neuen Platine übernommen wurde.

      Gruß
      Martin

      Lieblingsdreher: Dual 1229 mit DM 103 M-E, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta
      Alles Weitere im Profil

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MaxB ()

    • Hallo Martin,
      die komplette Synthesizerplatine aus dem CT1740 kannst du nicht nehmen. Das ist die neuere Version. Die passt nicht in den CR mit SN < 20000. Es geht nur um den e1133, der in einem der Tuner hoffentlich noch OK ist. Der e1133 muss umgepflanzt werden. Am besten gleich auf eine neue Platine vom ELKO61. Die hat alle Änderungen drauf und funktionierte sofort auf Anhieb.
      Viele Grüße
      HaJo

      >> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail. <<
      >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<
    • So, die 1740er habe ich jetzt mal aus dem Regal gezogen.

      Bei einem rasten die Stationstasten nicht ein, die Sender bleiben aber eingestellt und werden korrekt aufgerufen. Sonst scheinbar alles ok.

      Der andere hat leichte Probleme mit dem Stereoempfang. Auch der Outputpegelregler raschelt erheblich. Bei diesem Gerät sind wohl die Regler Pflegebedürftig. Dafür rasten die Stationstasten sauber ein. Sonst volle Funktion.

      Tja, wen opfer ich nun? Ist immer schade um (fast) laufende Geräte.

      Wenn ich nun einfach den e1133 im 1780 tausche, kann ich mir den zerschießen, falls da noch ein Fehler im Gerät verborgen ist?

      Sollte ich bei Komplettumbau der Platine alle ICs sockeln? Sind halt unnötige Kontakte, bieten aber auch einen gewissen Löt-Überhitzungsschutz...
      Gruß
      Martin

      Lieblingsdreher: Dual 1229 mit DM 103 M-E, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta
      Alles Weitere im Profil
    • Hallo Martin,

      MaxB schrieb:

      Wenn ich nun einfach den e1133 im 1780 tausche, kann ich mir den zerschießen, falls da noch ein Fehler im Gerät verborgen ist?
      ja, leider kann das passieren. Weil man nicht weiß, warum sich der eingebaute verabschiedet hat.

      MaxB schrieb:

      Sollte ich bei Komplettumbau der Platine alle ICs sockeln?
      Die Hitzeeinwirkung beim Auslöten ist weitaus höher als beim Einlöten. Ich habe aber auch alle ICs gesockelt. Mit sehr hochwertigen Fassungen. Siehe Bild.



      MaxB schrieb:

      Tja, wen opfer ich nun?
      Du opferst keinen. Das ist eigentlich völlig egal. Die Platine ist jederzeit von Gerät zu Gerät austauschbar.
      Viele Grüße
      HaJo

      >> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail. <<
      >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<
    • Hallo HaJo,

      HaJoSto schrieb:

      Du opferst keinen.
      na ja, einer steht nacher nunmal ohne Chip da...

      Aber egal, ich habe jetzt aus dem einen CT1740 das Tastenfeld in den anderen eingebaut. Damit ist jetzt einer voll betreibsbereit und wurde kurzerhand dem CV1700 als "Aufsatz" verpasst. Der Turm besteht jetzt also aus CV1700, CT1740 und 714Q.

      Am anderen CT1740 habe ich im Betrieb jetzt mal Pin 22 abgegriffen und konnte was messen bzw. auf dem Oszi sehen.
      Beim CR1780 zeigt sich an selber Stelle schlicht gar nichts - er gibt kein PWM-Siganl raus.

      Damit ich mir nichts zerschieße, sollte ich beim Umbau auf die neue Platine alle Bauteile testen, damit ich mir nicht womöglich gleich wieder selbst ein faules Ei ins Nest lege.
      Was kann den Defekt am 1133 verursacht haben (vermutlich viel), denn wenn ich schon die CT-Platine opfer, könnte ich ja evtl. weitere Bauteile/Chips von dort nehmen. Die Platine vom CT ist ja funktionsfähig, nur nicht zu 100% kompatibel, aber doch zum großen Teil.

      Oder gibt es noch etwas, was ich jetzt am CR1780 noch messen könnte? Vielleicht bekommen wir raus, warum der 1133 kein PWM mehr rausgibt. Kann ein nachgeschalteter defekter Transistor den Pin auf Masse ziehen, so dass man nichts mehr messen kann? Die Abstimmspannung liegt schließlich voll auf knapp 18V.
      Ein Oszi habe ich jetzt da um entsprechende Signale zu verfolgen. Ihr müsst mir nur sagen was, wie , wo.
      Aber "bau um" reicht auch als Antwort, ihr habt ja auch noch andere Sachen zu tun, als mit mir auf Stundenlange Fehlersuche zu gehen, für die die Platine ja bekannt ist.

      Vermutlich werde ich den kommenden Donnerstag zum Platinenumzug nutzen, da habe ich frei und Zeit.
      Gruß
      Martin

      Lieblingsdreher: Dual 1229 mit DM 103 M-E, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta
      Alles Weitere im Profil
    • Hallo Martin,

      MaxB schrieb:

      Kann ein nachgeschalteter defekter Transistor den Pin auf Masse ziehen,
      ich bin davon ausgegangen, dass die nachgeschalteten Transistoren geprüft wurden. Siehe meinen Hinweis 1 unter #13.
      Wichtig ist auch die Versorgungsspannung des e1133. Am Pin7 und 23 sollten ca. 5 Volt messbar sein und die 0-Volt-Verbindung muss OK sein.
      Anbei das Blockschaltbild des e1133.

      Viele Grüße
      HaJo

      >> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail. <<
      >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<
    • Hallo HaJo,

      HaJoSto schrieb:

      dass die nachgeschalteten Transistoren
      das müssten dan T605 und T606 sein. Nein, habe ich wohl übersehen, die werde ich nachher dann auf jeden Fall noch prüfen.
      Versorgung vom 1133 hatte ich geprüft, an 7 und 23 lagen 5,1V und Masseverbindung ist auch ok.
      Gruß
      Martin

      Lieblingsdreher: Dual 1229 mit DM 103 M-E, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta
      Alles Weitere im Profil