PE3012 Tonarmheber bröselt

  • Hallo zusammen,


    hier bin seit kurzem auch Platten-Hörer. Ich habe aus einem Nachlass einen Plattenspieler PE3012 bekommen.

    Ich hatte anfangs ein paar weiße Brösel in der hinteren Ecke bemerkt, mir aber erstmal nichts dabei gedacht.

    Bei genauerem Hinsehen hab ich dann bemerkt, dass sich wohl irgendwie der Tonarmheber auflöst. Es ist wohl jetzt alles abgebröselt und der Tonarm wird bei Einschalten nicht mehr automatisch angehoben.


    Gibts da irgendwelche Ersatzteile oder muss man da selbst was bauen? Brauchts da irgendein spezielles Material? Also warum ist dort überhaupt etwas, das bröseln kann und nicht einfach ein Metallstift, der den Arm anhebt.


    Ich hab euch mal zwei Fotos angehängt.


    Vielen Dank für die Hilfe und viele Grüße

    Michael



  • Hallo Michael


    Hier sind technische Informationen


    PE3012


    Vielleicht was mit 3D Druck nachdrucken


    Sonst gibts bei Ebay Klein Anzeigen einen vollständigen Tonarm für 15€


    Grüsse


    Heinz

  • Da kann man doch sicher eine Gummikappe machen/finden, die da drauf passt.


    Beim Einschwenken des Tonarmes würde da der Metallstift sonst auf Kunststoff reiben - auf Dauer nicht so gut.


    Gruß Martin

    Martins Lieblingsdreher: Dual 1229, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta, Luxor GW1. Alles Weitere im Profil.

  • Danke für die Hilfe.
    Ich hab nochmal etwas herumprobiert und eine kleine Gummikappe zuhause gefunden, die gut passt.

    Und siehe da: jetzt funktioniert die Automatik wieder!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.