CL 172 • Spule abgebrochen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • CL 172 • Spule abgebrochen

      Für meine KA 50 war ich auf der Suche nach ein paar CL 172 Lautsprecher. Über die kleine Bucht bin ich dann schnell fündig geworden. Allerdings nicht in Schleiflack weiß wie die Anlage, aber das ist jetzt nicht sooo schlimm. Die Front der Anlage ist in beiden Fällen schwarz/Aluminium ;)

      Heute Abend hatte ich dann mal ein paar freie Minuten um mir die Lautsprecher an zu hören. Schnell mal angeschlossen und das Handy angestöpselt für etwas Test Musik und Test Töne von YouTube.



      Bei der Musik hat sich alles gut angehört. Ich bin aber auch kein Audiophile ;) Die Lautsprecher dann mal entgittert um die einzelne Speaker mal besser sehen zu können. Da ist mir nur auf eine Tieftöner etwas an der Pappe aufgefallen: alsob von hinten was beschädigt wurde, oder einfach eine Verdickung ins Material. Auch hier sind mal die Gitter umgedreht worden. Somit landet bei der bassbox die breitere Öffnung der Spanplatte. Dies sollte aber eigentlich aus tontechnischen Gründen oben, bei dem Hochtöner sein! Das muss ich auf jedenfalls korrigieren aber das ist auch schnell gemacht. Einfach die Klettverschluss-teile an der Spanplatte tackern.







      Nachdem ich dan noch einen immer höher werdenden sinuston durch die Lautsprecher geschossen habe fiel mir auf das bei dem einen im unteren Bereich (20-30 Hz) bei gut aufgedrehter Lautstärker (strich auf etwa 3 Uhr), der Tieftöner bei bestimmt Frequenzen hässlich brummt/summt/knattert. Alsob etwas mit vibriert in dem Tieftöner drin. Nicht schön … wenn ihr dies so liesst, klinkt das nach ein bekanntes Problem? Welches sich hoffentlich lösen lässt?

      Dann viel mir auf das bei 200 Hz beide Boxen ein kleinen „dip“ haben. Die lautstärker nimmt kurzfristig ab und kommt dann wieder zurück. Auch normal? Es passiert halt bei beide.

      Zurück zu summende Tieftöner: aus Neugier und Ursache-Such zum ersten Mal so ein 172er aufgeschraubt. Mir war schon aufgefallen das einer der Schlüitzschrauben gefehlt haben, ich habe mich aber nichts dabei gedacht. Beim öffnen ist mir dann die dickste Spüle von der Platine in dem Schaumstoff geplumpst... oha. Nicht gut. Lässt sich aber bestimmt wieder löten. Dann viel mir auf das — im Vergleich mit der andere Platine — hier für die dickste und die kleiner Spule, die schwarzen Kunststoff Halterungen falsch herum angebracht sind. Hier wurde schon dran gebastelt! Man kann an der Abdruck im Schaumstoff auch sehen das dies nicht erst gestern gemacht wurde.



      Normalerweise sorgt diese schwarze Halterung auch für einen Spalt zwischen Platine und Lautsprecherrückwand. Jetzt ist die Platine Speck auf der Rückwand gezogen... ich muss es noch mit der Befestigung auf der andere Platine vergleichen, aber ich fürchte das mir Teile fehlen...

      Ist es wichtig wie rum ich die Spule wieder fest löte? Gibt es da eine Richtung?
      Groetjes, Pim

      CS 522 / CT 16 — CV 20 — CL 172————KA 50 W (CS 1218)————CS 1215————CS 505————P 81 (CS 1254)————KEF Corelli SP1051

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von flim ()

    • Hi Pim !

      flim schrieb:

      Ist es wichtig wie rum ich die Spule wieder fest löte? Gibt es da eine Richtung?
      Eigentlich ist es egal, da es nur auf die Induktivität ankommt. Das ist ja nur eine einzelne Spule, kein Übertrager oder Transformator, wo es schon drauf ankommt, wo WIndungsanfang und -ende liegen.

      Du kannst Dich aber an der anderen, noch heilen Weiche orientieren. Da muß der Draht, der außen liegt, ja an einen Anschluß drangehen.

      Das, was da passiert ist, kommt, wenn jemand in Unkenntnis der Lage hinten die Schrauben aus der Box dreht. Weil er glaubt, daß die da offen geht. Die Muttern kleben an den Innenteilen und man dreht und dreht und dreht ... und irgendwann fällt die Weiche innen in die Box. Und dann geht die Sucherei und das Puzzeln los, wie das alles zusammengesessen hat.

      :D
      Peter aus dem Lipperland

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • Hallo Flim,

      schade, dass Du keine Suche hier im Forum eingestellt hast.
      Ich habe ein paar CL174 in weiß. Der optische Zustand ist überholugsreif. (Nikotin)
      Technisch sind die beiden alsolut OK und sind im Moment bei mir für die musikalische Unterhaltung in der Werkstatt zuständig.
      Die Gitter habe ich schon gereinigt, sehen wie neu aus.
      Da ich nicht weit weg wohne kannst Du gerne Probehören wenn Du interesse hast.
      Das farbliche Aufarbeiten übe ich gerade an zwei CL180. ;(
      Wenn die fertig sind kann ich Dir dann Tips geben wie man es nicht macht. ^^
      Du kannst auch gerne vorbei kommen und ich helfe Dir bei Deinen beiden.

      Viele Grüße
      Frank
    • steamyboy schrieb:

      Hallo Flim,

      schade, dass Du keine Suche hier im Forum eingestellt hast.
      Ich habe ein paar CL174 in weiß. Der optische Zustand ist überholugsreif. (Nikotin)
      Technisch sind die beiden alsolut OK und sind im Moment bei mir für die musikalische Unterhaltung in der Werkstatt zuständig.
      Die Gitter habe ich schon gereinigt, sehen wie neu aus.
      Da ich nicht weit weg wohne kannst Du gerne Probehören wenn Du interesse hast.
      Das farbliche Aufarbeiten übe ich gerade an zwei CL180. ;(
      Wenn die fertig sind kann ich Dir dann Tips geben wie man es nicht macht. ^^
      Du kannst auch gerne vorbei kommen und ich helfe Dir bei Deinen beiden.

      Viele Grüße
      Frank
      Ja, habe ich gesehen! Und ich habe auch deinen Posts bezüglich des Reinigen der Gitter gesehen … Das Putzmittel hat mich auch sehr interessiert und das Resultat erst!

      Obwohl weiße zur Anlage passen würde, finde ich die Nußbaum-Version doch schöner. Aber, mal zum inneren: gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen den CL 174 und CL 172? Abgesehen von ein paar andere Elko-Werte fällt mir eigentlich nichts auf im Datenblatt... ?(

      Probehören könnte ich dennoch natürlich machen. Immer interessant sowas, und ein reales Treffen mit jemand aus dem Board ist natürlich auch immer schön! 8)
      Aber … ich kann mir auch vorstellen mal mit den beiden Alufronten vorbei zu kommen. :whistling: Auch meine sind etwas verdreckt, und ich bin erstaunt von dem Resultat bei deine! Wäre eine schöne Tour mit dem Rennrad (ein anderes Hobby welches ich gerne mit "alte Teile" betreibe). :saint:


      Und das aufarbeiten: warum nimmst du (nach ordentliche Grundierung und Ausbesserungen nicht einen acryllack in helles cremeweiß (Belton, Dupli-Color, Molotow) und bringst die in dünne Schichten an, mit dazwischen immer eine runde schleifen mit feines Schmirgelpapier (>300)? Am ende dann der Letzt schicht noch mit Stahlwohle behandeln und dann ist das doch gemacht? :huh:
      Groetjes, Pim

      CS 522 / CT 16 — CV 20 — CL 172————KA 50 W (CS 1218)————CS 1215————CS 505————P 81 (CS 1254)————KEF Corelli SP1051
    • Hallo Flim,

      meines Wissens sind die CL172,173,174 innerlich gleich.
      Sie Unterscheiden sich nur im Gehäuse.
      CL172 Nußbaum, Alu Frontgitter
      CL173 Nußbaum, Kunststoffgitter
      CL174 Weiß, Alu Gitter
      Ich meine das einmal in einem Prospekt 1972 so gesehen zu haben. Ich lasse mich aber auch gerne schlauer machen.
      Bei WegaVision kann man ja im Moment nicht nachschauen.
      Im Wohnzimmer "arbeiten" bei mir auch zwei schöne 172 in Nußbaum echtholz.

      Wie auch immer haben meine weißen 172er seit heute Nachmittag einen neuen Herren.
      Aber Du darfst trotzdem eine Tour mit dem "Fahrrad" :P machen wenn Du Lust hast.

      Viele Grüße
      Frank
    • Vielleicht ein bisschen off-topic, aber ich werde eine Fahrradtour nicht mehr machen müssen wegen des Putzmittels: ich werde es mir selber kaufen. Dann kann ich nämlich damit auch unsere, gestern erworbene, Wohnwagen mit putzen! Dafür ist "die Seife" nämlich eigentlich gedacht/gemacht!

      Ein – in meine Augen – wunderschöner Kip Kompakt KK 300 aus 1983! Passt ja zu den Drehern und dem Fahrrad aus den 70er :D Mein ist halt immer noch Niederländer. Dann muss ein Wohnwagen einfach sein :D
      Groetjes, Pim

      CS 522 / CT 16 — CV 20 — CL 172————KA 50 W (CS 1218)————CS 1215————CS 505————P 81 (CS 1254)————KEF Corelli SP1051
    • Hi,

      steamyboy schrieb:

      Ich lasse mich aber auch gerne schlauer machen.
      Dein Wunsch sei mir Befehl

      Die CL 172 gab's in Nußbaum und Weiß, aber wohl nur mit dem Alu-Frontgitter.
      Die CL 173 nur in Nußbaum, dafür aber auch nur mit dem Pommesschneider-Frontgitter.
      Bei der CL174 hatte man noch eine zusätzliche Option für die Nußbaum-Variante, eine braune Stoffbespannung.

      steamyboy schrieb:

      meines Wissens sind die CL172,173,174 innerlich gleich.
      Interessant ist der Gewichtssprung von der 172/173 zur 174: 9,4 vs. 8,8.
      Ob da wohl am Gehäuse gespart wurde?
      Gruß

      Thorsten
    • Du hast gut recherchiert, ich lag da halb daneben.
      Ob die an der 174er gespart haben weiss ich nicht.
      Aber laut SA hat sie die selbe Frequenzweiche wie die 185er.
      Da ich zwei von beiden hier habe werde ich das einmal genau nachsehen.
      Auch wenn das bedeutet alle vier noch einmal zu öffnen.
      Ist gar nicht so einfach, die Rückwand sitzt bombenfest. :thumbdown:
      Hat aber den Vorteil, dass die Teile wirklich dicht sind.
      Wenn man bei den 185ern den Baß langsam hinein drückt kommt er genau so langsam wieder heraus.
      Bei den 174ern muß ich das noch einmal prüfen.

      Gruß
      Frank

      P.S. Die Pommesmesser mag ich nicht, Pommes dagegen schon! :D
    • Passend zur Allerheiligen (und Halloween für wer es mag), erinnere ich mich an diesem Thread und lasse sie aus der Tiefen des Boards wieder auferstehen!
      *Donner und Blitz im Hintergrund, ein Wolf heult.*

      Ich hatte eine Sommerpause, aber die Basteljahreszeit ist wieder zurück. Ok, dafür gibt es keine Jahreszeit, ich hatte einfach andere Sachen zu tun. Umzug, Einschulung meiner Tochter, ein Wohnwagen renoviert und anschliessend im Urlaub ... Und jetzt wo wir umgezogen sind, finden auch diese Lautsprecher ein Plätzchen. Auf Wunsch meine Gattin werden sie (natürlich nur aus optischen Gründen) die KEF Corellis im Wohnzimmer ersetzen. Mir ist es recht. Den Unterschied in Klang werde ich vermutlich nicht hören und die alu Gitter machen sie optisch etwas „leichter“ als die schokobraune Stoffbezüge von den KEFs. Auch die Dimensionen sind alle etwas kleiner, Fazit: ran an die Buletten und Wohnzimmer tauglich machen!

      Abgesehen von dem Dreck und allgemeine schmuddeligkeit der Kisten und Gitter war die eine Frequenzweiche mit der abgebrochene Spule das größte Problem. Hinzu kam die fehlende Halterungen und Schraube. Gesternabend habe ich die Weiche mal rausgeholt und habe mir heute beim Baumarkt Ersatz für das Befestigungsmaterial besorgt. Vor einiger Zeit auch schon mal neue Elkos geholt, die habe ich auch ein gelötet, wobei die kleinste (5 uF) bei Elektronik van der Meyden leider nicht mehr auf Vorrat war. Die lass ich dann einfach mal wie sie ist.

      Die Kisten leicht abgeschliffen und mit Politur wieder aufgefrischt. Die Gitter habe ich mit der famosen PS-Paste behandelt und das hat sich echt gelohnt. Da kam jedenfalls eine Menge Dreck runter :)

      Leider bleibt es nur bei einem Textlichem update … Bilder kommen später. Wenn ich die Boxen im Tageslicht fotografieren kann :D
      Groetjes, Pim

      CS 522 / CT 16 — CV 20 — CL 172————KA 50 W (CS 1218)————CS 1215————CS 505————P 81 (CS 1254)————KEF Corelli SP1051