CV 1460 Defekt ! fiffige Fehlersuche

  • Ich ebenfalls nicht. Deshalb habe ich mich ja für LEDs entschieden, obwohl eine Christbaumkette mit 20 aufgrund der Dauerwärme defekten Kunststoff-Sockelteilen der Lämpchen gleich daneben auf der Werkbank lag ;).


    Beste Grüße, Uwe


    »Die Mutter guckt alleine Krimi oder Quiz, und die Tochter ist da, wo die Action ist.« (Udo L., 1974)

    Einmal editiert, zuletzt von VixNoelopan ()

  • Hallo nochmal Uwe,

    Wollte nur kurz ein Feedback geben, der CV macht wieder ordentlich Sound :) Mit einem Bluetooth-Adapter am Tape1 Eingang geht das nun auch kabellos vom Tablet wunderbar. Einziger Wehrmutstropfen sind die Pegelanzeigen, die machen keinen Zucker, ist auch nicht so wichtig, außer du weißt wieder genau an welchem Kondensator o.ä. das liegt, das wäre Bombe.

    Gruß Tobi

  • Hallo Tobi,


    schön, dass das gute Stück nun im Großen und Ganzen wieder werkelt - und dass Du Feedback gegeben hast :thumbup: !


    Kannst Du mit einem Multimeter umgehen? Dann lade Dir hier das Servicemanual zum CV 1460 herunter. Das Schalbild, es gehört zur älteren Version ohne ausgewiesenen CD-Eingang, habe ich schon mal bereitgestellt:



    Als Erstes würde ich mit dem Multimeter im niedrigsten Ohm-Bereich prüfen, ob die Messwerkspulen Durchgang haben (Punkte 14 und 15 auf der Hauptplatine gegen Punkt 13). Die Zeiger müssen zucken! Anschließend misst Du bitte die Spannungen am IC 1 (TA-7318P) und vergleichst sie mit den Angaben im Schaltbild.


    Beste Grüße, Uwe

    »Die Mutter guckt alleine Krimi oder Quiz, und die Tochter ist da, wo die Action ist.« (Udo L., 1974)

  • Hallo Uwe,

    Wollte grad anfangen zu Messen, als ich dann aber die Messwerke von Hinten gesehen habe war alles klar. Als ich damals die Frontblende weg hatte wg. den Lämpchen, hab ich wohl beim Zusammenbau nicht aufgepaßt, d.h. die Lötfahnen sammt Kabel wurden nach unten und gegen das Blech gedrückt. Und das gleich bei beiden Meßwerken, den Rest kannst du dir denken. Also alle Fahnen wieder vorsichtig hochgebogen und diesmal auch die seitlichen Halter abgeschraubt und die Front wieder fixiert. Beim Einschalten dann endlich wieder das übliche Zucken der beiden Meßwerke. Danke trotzdem nochmals für Deinen Support.

    Gruß Tobi

  • Wunderbar! Zucken die Instrumente nicht nur, sondern zeigen sie auch den Ausgangspegel an?


    Die Frontblende muss man doch beim CV 1460 gar nicht entfernen, um an die Beleuchtung zu kommen (im Gegensatz zum CV 1260 übrigens). Es genügt, die lange, schmale Platine (Teil Nr. 43 auf der Explosionszeichnung) zu entfernen, die mit sechs schwarzen Plastikstöpseln an der Hinterseite der Instrumente befestigt ist?!?



    Beste Grüße, Uwe

    »Die Mutter guckt alleine Krimi oder Quiz, und die Tochter ist da, wo die Action ist.« (Udo L., 1974)

  • Hallo Uwe,

    Ja klar, hast natürlich Recht mit der Frontblende, hatte damals die Stöpsel rausgepfriemelt zwecks beseserem Zugang. Hab halt noch die Scheibe geputzt und den Staub in den Trapezen oder wie die Trichter heißen, entfernt. Die Ausgangspegel schwingen schön zur Musik, alles gut.

    Besten Dank und Grüße Tobi

  • Danke für die Rückmeldung - und viel Spaß mit dem CV 1460!


    Beste Grüße, Uwe

    »Die Mutter guckt alleine Krimi oder Quiz, und die Tochter ist da, wo die Action ist.« (Udo L., 1974)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.