Beiträge von romme

    danke für die antworten....uli, wie kommst du auf 3g auflagekraft, auf der ht-audio seite steht was
    von 1,25 g. hier hab ich irgendwo gelesen, dass die vergleichbar mit der omb 20 oder 30 wäre und die
    kaputte omb nadel, die ich hier habe, passt auf den ulm 55 (sieht nur etwas komisch aus).


    romme

    hallo, hab gestern noch ein wenig bei der mechanik rumgespielt, zwischen den gestängen war das fett teilweise schon verklumpt. nachdem ich das mit isoprop gesäubert hatte und neu gefettet hatte flutschte das werkl wieder, hoffe das bleibt jetzt mal so, obwohl der zargenaus- und -einbau mittlerweile schon recht flott geht.


    wäre die digitrac 300se eine alternative? habe ein ulm55 mit 155er nadel (1 abgespieltes original und ene nachbau mit wenig bass)...neue 160er scheinen recht schwer zu bekommen zu sein...erst recht ein umbausatz. ich denke die digitrack könnte man auch aufs ulm55 schieben und die vorteile des leichten arms blieben erhalten.


    romme

    hallo holgi, freut mich, dass du das neue jahr gesund startest!


    mein schwarzwälder patient macht momentan keine fortschritte. hab die friktionsfläche - nehme an das ist das plastik ober
    dem steuerpimpel - entfettet. das war auch nötig, denn da war schon alles gelb, auch der pimpel war schon etwas fettig. problem ist aber das gleiche geblieben, der tonarm braucht einen leichten schubs damit er sich zur einlaufrille bewegt. bei der rückführung gibt es keine probleme, endlosschleife geht auch. ich probier morgen weiter, bin heute schon etwas genervt und werde nachlässig.


    danke für die tipps!
    romme

    hallo, danke...ist wirklich ein guter dreher und ohne dieses forum hätte ich den sicher nicht mehr flott bekommen.
    nachdem ich die platine eingebaut hatte, hat auf einmal die automatik nicht funktioniert bzw. man musste etwas nachhelfen.
    dachte zuerst an ein kabel, das im weg sein könnte, nachdem ich an der Justierschraube für die Tonarmhöhe gedreht hab, funktioniert es jetzt aber so wie es soll. das mit den singles muss ich noch probieren, aber so häufig höre ich die nicht.


    romme

    hallo,


    hab heute die letzten ersatzteile von Conrad bekommen und den voerschmorten bauteil eingelötet. damit hätte ich
    bei dem 731 den mikroschalter ersetzt, trafoschrauben nachgezogen, steuerpimpel gewechselt, knallfrösche ersetzt...und was soll ich sagen...das ding läuft....und es läuft stabil. nachdem ich ein wenig bei den pitchpotis rumgespielt hab, gehts jetzt auch mit pitch auf 'on'. das einzige was nicht funktioniert ist, dass er bei 7"s nicht in die einlaufrille findet, sondern vor dem teller absetzen will, aber das kann ich verschmerzen. jetzt muss das ganze noch heil zurück in die zarge....


    danke an alle!


    romme
    ps. auf dem dreher ist momentan ein ulm55 mit 155er nadel (nachbau), die könnte man doch durch diese digitrack nadel aufwerten, oder?

    hallo jürgen, an den kabel am ks4 hab ich nichts gemacht, hab nur die verbindungen zum start/stopschalter
    abgenommen. unsere beiden scheinen aber unterschiedlich verdrahtet zu sein.


    hab gerade den mikroschalter gewechselt, ganz schön fummelig...die nachbauten sind bei den löchern etwas kleiner und müssen erst mit dem bohrer etwas vergrößert werden, damit sie auf schraube und zapfen passen.


    romme

    ok, danke...muß ich dann wohl ersetzen. wo bekomme ich so ein teil, drossel, widerstand? ein link zu
    conrad wäre hilfreich, wenn es den da geben sollte.


    schon seltsam, wollte ja eigentlich nur die automatik wieder in schuss bringen (pimpelwechsel hab ich jetzt nicht als problem gesehen), jetzt muss ich mich mit anderen problemen rumschlagen...naja zumindest weiss ich, dass die automatik - zumindest die rückführung - funktioniert hat und dass der gleichlauf gepasst hat.


    romme

    hallo, allseits frohes fest!


    hab vor kurzem den dreher provisorisch zusammengeschlossen und auf einem holzgerüst ausprobiert, gute nachrichten
    - die automatik scheint zu funktionieren, die drehzahl war sowohl auf 45 als auch auf 33 konstant. schlechte nachricht -
    dieses rote (jetzt schwarze) teil das zwischen dem funkentstörkondensator und dem blauen kabel eingelötet ist (knallfrosch hatte ich rausgeknippst) ist mir in die luft gegangen nachdem ich den startknopf gedrückt hatte. jemand eine ahnung woran das liegen kann? hätte ich das mit dem kondensator entfernen müssen? ist das ein widerstand, bzw. wo kann ich so ein teil odern? muß ich wohl ersetzen, oder?
    danke!


    romme

    hallo, hab heute den ersatzpimpel von dualfred bekommen (vielen dank!) bekommen und gleich eingebaut.
    leider wurden von C.. statt der Entstörkondensatoren irgendwas anderes geliefert, muß daher mit dem austausch noch
    warten, jetzt würd ich gerne trotzdem probieren, ob die automatik funktioniert. blöderweise hab ich den knallfrosch am startschalter bereits ausgeknipst, kann ich das trotzdem gefahrlos testen?


    romme

    hallo, danke für den tipp...die ausführung ist mir aber nicht ganz klar.
    fehlerbild war so, dass zuerst die stroboanzeige bei pitch-off irgenwann leicht zum wandern begonnen hat...
    dann hab ich das versucht mit pitch-on und drehen zu korrigieren bzw. mit hin- und herschalten hats dann irgendwie wieder funktioniert. dann hab ich die platine, die etwas schräg in der zarge war in richtung der vorderen blenden gedrückt mit dem ergebnis, dass bei pitch-off ein gleichlauf erzielt wurde - bei pitch-on hat sich aber gar nichts mehr gerührt bzw. wurde der rote pfeil angezeigt.


    wie meinst du das mit dem karton? hier ein bild des bereiches.


    romme