Beiträge von Vinyl1965

    Hatte mir 2017 bei Flight 13 im Ladengeschäft in Freiburg die neue Slowdive gekauft. Da ging beim letzten Song auf der Platte ein richtiges Knisterfeuerwerk ab. Sie hatten zum Glück noch ein zweites Exemplar im Laden. War besser aber auch nicht ganz in Ordnung.
    Bei mir ist es leider so das von ca 50 neuen Vinylscheiben höchstens 15 auch nach dem Waschen ohne Nebengeräusche laufen.


    Gruß Ralf

    Leider hat es die Nadel nicht gereinigt sondern sie blieb hängen (Versuch mit alter Rundnadel).


    habe mir übrigens zuletzt auch einige Jazz, Soul und Rock 'n' Roll Scheiben gekauft. Alle von " Billig-Labels" zu Preisen von 10 bis 14 Euro und die waren bei weitem nicht die schlechtesten Vinyl was Klang und Verarbeitung anging. Die Vinyl von Miles Davis - Milestones von Jazz Images für 9.90 Euro ist richtig gut was den Klang angeht (nach meinem Empfinden) und hat keinerlei Nebengeräusche. Es geht also auch für wenig Geld gute Ware herzustellen.
    Das mit der Auslastung stimmt natürlich. Aber für den Käufer ist das auch keine Entschuldigung. Vielleicht bringt ja das HD-Vinyl eine Besserung. Aber der Aufschlag wird wahrscheinlich sehr hoch sein.

    Muss dem leider zustimmen. Die neuen Scheiben sind teilweise ab Werk in einem katastrophalen Zustand. Knister- und Knackgeräusche sind da noch das kleinste Problem. Hatte in letzter Zeit des Öfteren auch kleine Kratzer und Oberflächenverschmutzungen die in der Pressung waren und leider gut hörbar sind. Waschen ( mit einer Okki Nokki ) bringt leider auch bei den Knister- und Knackgeräuschen nicht immer eine Besserung. Den Vogel hat aber letzte Woche London Calling von The Clash abgeschossen. Da war ein Kartonfitzel mit eingepresst, der sowohl auf der A- wie auch auf der B-Seite zu sehen war. Die habe ich natürlich sofort umgetauscht und zum Glück einen tadellosen Ersatz bekommen. Der Vinyl-Boom hat halt auch seine Nacheile. Die Sorgfalt lässt zu wünschen übrig. Das kann einem schon ganz schön die Lust auf neues Vinyl verderben. :evil:


    VG


    Ralf

    Danke euch beiden für die Auskunft. Habe mir so etwas schon gedacht. Hab mir deshalb schon einmal auf Verdacht dass es passt von Thakker eine N75 ED T 2 Nachbau für meinen
    M75 D bestellt. Da läuft noch eine sphärische Original, die ich jetzt als Backup in den Ruhestand schicke.


    Grüße


    Ralf

    Hallo Stephan!


    Ja so einen Dual 521 hatte ich auch einmal vor langer Zeit. War mein erster richtiger Plattenspieler den ich mir in den 80er gekauft habe. Darauf folgte dann eine 620 Q und später dann noch Rega Planar 2 den ich heute noch habe.
    Danke bezgl. Antwort auf GS-Audio


    Ralf

    Wow, danke für die vielen Antworten und Meinungen. :thumbsup: Mein Trend geht ja auch in Richtung 1229. Ein 1219 wäre natürlich auch etwas. Ich finde halt dass die Reibradler in Verbindung mit Rockscheiben anscheinend richtig abgehen. Das merke ich schon mit meinem 1225er mit dem Shure 75D. Mir gefällt das etwas " klotzige " Design des 1229/1219 auch richtig gut. Das sieht schon so richtig massiv aus und ist es eurer Meinung nach auch. Ich selbst habe zwar nicht unbedingt zwei linke Hände, würde aber doch bevorzugt einen gut erhaltenen voll funktionstüchtigen Spieler kaufen und dann halt auch etwas mehr Geld ausgeben. Wenn ich später mal etwas reparieren, müsste wäre das wohl kein Problem, wo es doch so viel Hilfe hier im Board gibt. GS-Audio bietet auch immer Dual-Spieler an mit 12 Monaten Garantie. Hat jemand mit diesem Händler schon Erfahrung gemacht? Aber wenn es soweit ist werde ich mich hier im Board auf jeden Fall umschauen und vielleicht auch gerne auf das Angebot von Peter (pe66) zurückkommen. Übrigens, was haben deine 1219er für einen Tonabnehmer verbaut? Ich stehe irgendwie auf den Shure-Sound. Habe noch eine Nakamichi 5ae Vorstufe. Wenn ich die verkaufen würde, dann könnte ich mich sofort nach einem neuen Dual umschauen. Vielleicht kennt Ihr ja jemand der so ein tolles Teil sucht.


    Gruß
    Ralf

    Will mir dieses Jahr noch ein "Brüderchen" für meinen Dual 1225-1 holen. Habe mich eigentlich auf einen 1229er festgelegt.
    Oder wäre ein 601er doch die bessere Wahl? Würde bis ca. 300,--Euro für einen überholten Spieler in gutem Zustand investieren.
    Kann mir jemand die Entscheidung leichter machen? ?(:?:


    Gruß


    Ralf

    schlecht ist der Rega ja nun wirklich nicht. Aber da ist halt nicht viel dran. Ne Hozlplatte, ein Motor drunter, um die Geschwindigkeit zu wechseln musste den Riemen manuell umlegen und ein Tonarm. Das wars. Ende der 80er hab ich dafür nochmal richtig Geld hingelegt. Aber wenn ich mir heute Platten auf meinem Dual anhöre macht das einfach mehr Spaß. Es ist mir auch nicht mehr so wichtig ob der Rega vielleicht besser klingt. So ein Dual ist einfach Kult. Irgendwie trauer ich heute meinen Duals aus den 80ern nach (Dual CS 522, Dual CS 620 Q) ;(

    Habe gestern einer Wechslerachse AW3 bekommen und diese im Mittelloch des Plattentellers eingesetzt. Wenn ich den Starhebel drücke bewegt sich der Tonarm zur Platte und die "Krallen" in der
    Wechslerachse bewegen sich nach oben. Die Platte fällt aber nicht auf den Teller ?( . Muss man da etwas einstellen (feinjustieren)?
    Vielleicht hat jemand einen Tipp für mich.


    Danke für Hinweise :)


    Ralf

    P.s. bezgl. Platz schaffen. Habe mich tatsächlich schonmal schlau gemacht was so ein Rega Planar 2 (mit Linn K5/Godlring Elektra) so wert ist. Im Netz
    werden ca. 350,- Euro dafür aufgerufen. Da könnte man ja........ ;(:D


    Ralf

    Hallo maico(x)


    alle Achtung, da war mehr wie nur abstauben angesagt. Ein Plattenspieler als Türstopper, so was habe ich auch noch nicht gehört. So wie deiner nach dem "entstauben" dasteht, sieht meiner auch aus. Für ca. 40 Jahre auf dem Buckel, noch ganz schön rüstig :thumbup: und man hat soviel Spaß damit. Einen 1229 werde ich mir wohl noch gönnen, ab für mehr ist leider kein Platz da. Habe noch eine Rega Planar 2 und einen USB-Plattenspieler (nur zum Digitalisieren) rumstehen. Der Rega ist wahrlich kein schlechter Spieler, aber richtig Freude mach mir der Dual :D .
    Obwohl der 1019er wär auch nicht schlecht ?(
    Gruß


    Ralf

    Hallo Albert, Harry, Harmut


    so am Wochenende war es soweit. Mein Plattenspieler wurde gewartet. Es war von allem etwas zu machen. Säubern, entharzen, neu fetten und ölen. Ein selbst gebastelter Steuerpimpel war zu kurz, deshalb hat die Startautomatik nicht funktioniert. Dieser wurde durch einen richtigen ersetzt. Was soll ich sagen, es flutscht alles wieder. :thumbup:
    Habe mir jetzt noch eine Wechslerachse bestellt, die war leider nicht bei meine Spieler dabei. Werde dann mal meine alten Singles wieder abspielen.
    Übrigens der Herr, der mit den Spieler gewartet hat ist schon 82 Jahre und hat einen Second Hand Hifi Laden in der Nähe von Freiburg. Der hat viele alte Hifi-Geräte rumstehen. Unter anderem auch Plattenspieler, natürlich auch von Dual. Auf den ersten Blick war ein 1215er und ein 1015er mit Verstärker (HS 31 glaube ich) dabei, auch ein 1237er in einer Komplettanlage ( ITT). Da standen aber noch mehr herum, konnte ich mir nicht alle merken. Der macht aus Altersgründen ?( Räumungsverkauf.


    Gruß
    Ralf

    Hallo Albert
    Danke für deine Tips. Wohne in der Nähe von Freiburg und habe jetzt jemand gefunden der privat Schallplattenspieler überholt.
    Er verlangt 10,-- Euro die Stunde. Da ich mich bisher nicht mit der Wartung von Plattenspielern beschäftigt habe und er mir auch
    angeboten hat zuzuschauen, werde ich das Angebot mal annehmen. :thumbsup::thumbup: . Da ich total von meinem "alten Teil" begeistert bin
    und mich schon um Zuwachs in Form von einem 1219 oder 1229 umsehe, denke ich es ist nicht von Nachteil zu wissen wie so ein
    Plattenspieler von innen aussieht und ich mir wichtige Handgriffe mal abschaue.


    Danke nochmal


    Gruß
    Ralf