Beiträge von Tattermine

    Worst Case Scenario (...), Motor und Tonarm sind hinüber

    Das würde ich nicht annehmen. Nichtfunktionierende Automatik deutet auf einen nicht mehr vorhandenen Steuerpimpel hin, festgebackene Schalter, Motor und Reibrad lassen sich gut wieder hinkriegen.


    Vor etwa anderthalb Jahren habe ich einen 1218 in ähnlichen Zustand (Pimpel zerbröselt, Motor verharzt, Rillenachse des Todes) für 40 € abgestaubt, der stand ein paar Tage später im Wohnzimmer und steht da heute noch.

    Marcus67 Danke für die Scans. Das Thema interessiert mich sehr, und so richtig verstanden habe ich das auch nie - vielleicht hilft der Artikel ja.


    Kleiner Tipp: wenn Du User tagst, dann am besten mit @username und nicht mit @Vorname - dann kommt die Benachrichtigung über die Erwähnung auch beim richtigen Adressaten an.

    Viele sprechen den Marktplatz hier allerdings befürchte ich, dass es mir etwas an Fachkompetenz fehlt und mich ein erfahrener Verkäufer wahrscheinlich einfach hinters licht führen könnte.

    Um den Punkt mal aufzugreifen: das Risiko besteht immer, allerdings dürfte das hier "bei uns" wesentlich geringer sein als auf offenen Verkaufsplattformen - wir sind nämlich die Guten ;)

    Vorab: ich kann Deinen Standpunkt verstehen, mir passiert das auch, wenn auch nicht hier, oft genug, dass ich versuche zu helfen und dann kommt nicht mal ein "Danke", geschweige denn "Super Tipp, hab ich so gemacht, schaut mal."


    Andererseits: Die Anfrage ist noch nicht mal zwei Tage her, und keiner von uns weiß, was der TE sonst noch so tut. Auch ein "armer Student" hat mitunter (sogar am Wochenende) anderes zu tun als sich in Foren rumzutreiben. Es gab hier einige konstruktive Antworten bzw. Nachfragen, evtl. braucht man als Noob auch etwas Zeit, das alles zu durchdringen.

    Hallo,


    der Kandidat sieht gut aus. Was ich noch als potentielle Schwachstelle sehe (bzw. nicht sehe) ist die vermutlich gebrochene Verstellachse am TK, das ist aber kein Beinbruch und Ersatz ist schnell beschafft.


    Und: keine Angst vor einer evtl. erforderlichen Wartung, die meisten Punkte sind leicht zugänglich, die Arbeit ist nicht schwer und man lernt noch was dabei.

    Blutilein Na das kann sich doch sehen lassen, sieht nach Spaß aus.


    Jetzt bin ich mir unsicher ob mein Pitch Regler richtig steht

    Hast Du eine Stroboskopscheibe? Gibt es online zum Ausdrucken, dann aber auf den richtigen Maßstab achten. Damit kannst Du die Geschwindigkeit überprüfen. Es kommt meiner Erfahrung nach bei den ollen Reibradlern schon mal vor, dass sich die Position der Motorwelle zum Reibrad verändert, und damit die Geschwindigkeit. Aber auch das lässt sich beheben.


    Das leicht Dumpfe im Klang, verglichen mit digitalen Quellen, kann mehrere Gründe haben:

    • Die "kleinen" Shures M71/75/91 (im Prinzip alles dasselbe, nur unter anderem Namen) gelten als "warm abgestimmt", also etwas kräftiger im Bass und dafür in den Höhen zurückgenommen.
    • Platten verschleißen und verlieren mit der Zeit an Höhen.
    • Digital ist oft re- bzw. anders gemastert.

    Guten Abend Unbekannter (wir stehen hier ziemlich auf Vornamen, falls Du einen hast, bitte mitteilen), ich bin zwar kein Profi, aber ich gebe trotzdem mal meinen Senf dazu.


    Manche sagen das neue Verstärker besser wären als die Alten, ist da etwas dran oder ist es nur Gerede.

    Kommt drauf an, was man von einem Verstärker erwartet. Neue Verstärker können mitunter Dinge, die die älteren nicht können (und umgekehrt), aber meines Wissens geben die sich bei der Analogverstärkung nichts. Wenn es nur um die Verstärkung von Plattenspieler- und anderen Analogsignalen geht, dann gibt es aus meiner Sicht keinen Grund, vom Akai auf irgendwas anderes zu wechseln, es sei denn der hätte irgendwelche Macken oder es fehlten ihm für Dich wichtige Funktionen.

    Für mich persönlich klingen sie gut, nichts schrillt oder ist unangenehm und der Bass dröhnt nicht. Ich bin mit dem Setup generell zufrieden.

    Sehr schön, dann gibt es eigentlich auch keinen Grund was zu ändern.


    Da aber der Konsens ist, dass nen neuer (besserer) TA nicht den von mir erhofften Effekt hat weil die Boxen es Limitieren werde ich es so lassen und eher ne neuere Nadel kaufen.

    Ich persönlich finde, dass sich ein M75 mit einer guten Nadel eh vor nichts nicht zu verstecken braucht ;)

    Noch ein letzter(?) Denkanstoß meinerseits zur jetzigen Situation, Stichwort

    gute Regal LS

    Vorab: Ich kenn die Argon-Boxen nicht und weiß daher nicht, wie "gut" die sind, aber die scheinen ja recht klein zu sein und daher vermutlich im Bass etwas schwach. Evtl. kann man denen mit einem aktiven Subwoofer mit regelbarer Grenzfrequenz und Lautstärke etwas auf die Sprünge helfen. Nur so als Idee.

    Hallo Mike,


    Glückwunsch zum 1218 und herzlich willkommen!


    Grundsätzlich: Die Bedienungsanleitung gibt es hier, das Service Manual hier.

    In Betrieb ist ein Shure M75 Type D, in Betracht ziehe ich ne bessere Nadel oder nen neueren TA (wobei ich keinen Plan habe wünsch den TA abnehmen könnte) (...)


    Ich kenne nur diesen drehverschluss (bajonette Verschluss glaub ich) den ich vor Jahren an einem Wega hatte.

    Bei den 12xx Duals geht das so: den Fingerbügel nach hinten klappen und das Plastikteil, an dem der Tonabnehmer befestigt ist, vorsichtig nach unten wegklappen. Was Du dann in der Hand hast, ist der TK (Tonkopf), an diesem wiederum ist der TA befestigt. Wenn verschraubt, kann der wie bei anderen Headshells abgeschraubt werden; wenn nicht, dann ist er per Dual-Klick befestigt und kann einfach "abgeklickt" werden (s. hier, Fig. 3) (und natürlich auch wieder an).


    Bzgl. Nadel würde ich zu einer mindesten elliptischen Nachbaunadel raten, für das Shure wäre das die Bezeichnung N75ED. Bewährt haben sich die Nadeln der Anbieter Cleorec und Thakker. Damit fährt man meiner Ansicht nach schon ziemlich gut, auch wenn der 1218 sicherlich auch deutlich Höherwertiges verträgt.


    Plattentellerauflage: Sinnvoll oder nicht? Ich weiß es nicht, zumal ich nicht weiß ob ich den Tonarm oder Abnehmer neu justieren müsste.

    Grundsätzlich nein, ist aber letztlich eine Geschmacksfrage. Ich hatte jahrelang eine DJ-Slipmat (FIlz) auf einem 1218er-Teller, weil ich damals fand, dass das cool aussieht, klanglich bringt das mbMn nichts.


    Den Tonarm als Ganzes verstellen kann man beim 1218 nicht, sollte der TA an einem Verstell-TK hängen, erkennbar ein einem kleinen seitlichen Rädchen mit den Markierungen S und M (single bzw. multi), dann kann man damit den Nadelwinkel anpassen, so genau kenne ich mich damit aber nicht aus.


    (Nicht nur) neugierige Nachfrage: welche Aktivboxen nutzt Du? Steht ja da...