Persönliche Erfahrungen m. Mexiko Shure N95ED?

  • Hallo,


    da ich schon seit längerem auf der Suche nach einer alternativen Nadel für mein Shure D105ED bin und die guten USA Originale leider nicht so leicht neu oder als NOS zu beschaffen sind, die sehr ernstgemeinte Frage, ob die gelbe Mexiko Shure N95ED (Preis ja derzeit knapp unter € 50,-) vielleicht zu gebrauchen wäre. Die Zwiespältigkeit, was die Mexiko-Shure angeht, ist mir durchaus bekannt, auch, dass die Streuung bei dieser Herkunft größer ist als bei den USA-Shure. Mir ist auch bekannt, dass die Steinchen nur gebondet sind und der Nadelträger dicker ist. Was mich aber interessiert, ist, ob jemand über persönliche Erfahrungen mit dieser Nadel berichten kann. Also kein Hörensagen, sondern echte klangliche Erfahrungen. Ist diese Nadel eine Alternative zur USA-Shure oder besser gleich ein Nachbau (z.B. von JICO)?


    Auch via PM oder Email können die Erfahrungen gerne mitgeteilt werden.


    Gruß
    Jörg

    5 Mal editiert, zuletzt von Horrorwitz ()

  • Eine Alternative zur Mexicoversion wäre noch die späte Bauform der von Dual gelabelten DN360: die ist im Gegensatz zur Shure in einer elliptisch- gebondeten und - auch für mich überraschend - parallel als Rundschliff
    verkauft worden. Ich glaubte bis vor einer Woche, diese wäre durchgehend elliptisch hergestellt. Nein, letzte Woche kaufte ich eine als eindeutig sphärisch gekennzeichnete Nadel.


    Die elliptische Variante klingt mMn sehr ausgewogen und besser als alle Nachbauten, die ich kenne. Sie schwirrt immer mal wieder durch die Bucht. Nach dem neuen Erkenntnisstand muß man aber nun auch hier auf die Schliffkennzeichnung achten.



    Einmal editiert, zuletzt von groove ()

  • Hallo Clemens,


    interessant, diese Nadel ist mir auch schon ab und an bei meinen Suchen nach einer Nadel begegnet - die werde ich mal auf dem Radar behalten. Zumindest der Nadelträger scheint ja doch recht filigran zu sein - ist er denn auch konisch? 6x18 ist ja noch ok, wenn das "Umfeld" und vor allem die Geometrie stimmt.


    Speziell dieser Umstand scheint ja bei den Mexiko-"Originalen" ja auch noch ein Problem zu sein. Auf Vinylengine wird auch von Mexiko Shure abgeraten. Da € 50,- für mich relativ viel Geld darstellen, werde ich die Finger von solchen Experimenten lassen. Der Unsicherheitsfaktor überhaupt doch inzwischen sehr stark.


    Die von dir präsentierte DN360 macht auf mich einen recht hochwertigen Eindruck - vielleicht nicht direkt vergleichbar mit der alten "Nackten", aber durchaus zumindest qualitativ eine Alternative. Vielen Dank für den Tipp! Ich werde mich mal danach umsehen.


    Gruß
    Jörg

    3 Mal editiert, zuletzt von Horrorwitz ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.