Beiträge von Volli

    Hallo Dukey,


    der Höhenschlag ist wirklich beeindruckend, leider habe ich (außer anderen Teller versuchen) keine Lösung anzubieten. Kann es sein, dass Du die Auflagekraft extrem hoch eingestellt hast, das Plastikteil des Nadelträgers schrammt ja fast über die LP?


    Gruß Volker

    Hallo Werner,


    folgende Nadeln kannst Du nach der Modifikation verwenden:


    ATS10 sphärisch, 2,5 Pond Auflagekraft
    ATS11 sphärisch, 2,0 Pond Auflagekraft
    ATS11E elliptisch, 2,0 Pond Auflagekraft
    ATS12C sphärisch, 1,5 Pond Auflagekraft
    ATS12E elliptisch, 1,5 Pond Auflagekraft
    ATS12S Shibata, 1,5 Pond Auflagekraft
    ATN12S elliptisch, 1,3 Pond Auflagekraft
    ATN12XE elliptisch, 1,4 Pond Auflagekraft
    AT VM 3 sphärisch, 1,0 Pond Auflagekraft
    AT VM 8 sphärisch, 3,0 Pond Auflagekraft
    ATN13xx
    ATN14xx
    ATN15xx
    ATN20xx (xx steht für alle Varianten)
    Dual DN201
    Ich habe diese Kombinationen nicht alle ausprobiert, sondern von jemandem übernommen der sich mit Nadeln auskennt (die Angaben sind also ohne Gewähr).
    Jetzt kommen die Fotos: Da mir der Nadelträger mal leicht angebrochen ist, habe ich sie dran gelassen.


    Gruß Volker

    Hallo Werner,


    ich habe von einem Forumsmitglied ein modifiziertes DMS 200 bekommen und benutze es mit einer ATS 12E. Damit klingt das System ganz ausgezeichnet, Du kannst das System sogar mit einer Shibata Nadel ausstatten (habe es aber noch nicht probiert) Falls Du Interesse hat, kann ich Dir gerne mal ein Foto von meinem DMS 200 schicken, damit Du siehst was verändert werden muß (gerne auch eine Liste mit kompatiblen Nadeln).


    Guß Volker

    Hallo Zusammen,


    das ist ja wirklich ein tolles Gerät, welches mir viel Freude bereiten könnte, aber leider fehlt mir das nötige Kleingeld. Auch das Garrard am Reibrad festhält finde ich echt klasse. Mir stößt nur dieser Seitenhieb des Testers auf die wenig präzisen billigen Dual Plattenspieler auf, denen ja sogar ein Radio vorzuziehen ist. Ob dieser Mann schonmal einen alten Dual Reibradler gehört hat? Mein 1019 spielt auch nach über 40 Jahren sehr gut, ein Rumpeln kann ich nicht feststellen und ein Blick in die Mechanik offenbart auch keine mangelnde Präzision. Vielleicht bin ich aber auch nur ein bißchen empfindlich.


    Gruß Volker

    Hallo Thorben,


    da sind wir ja einer Meinung. Sorry, war gestern ein bißchen empfindlich (hatte kurz vorher viele abfällige Bemerkungen im hifi-forum gelesen).
    Alles wird gut.


    Gruß Volker

    Hallo Marc,


    das habe ich auch nicht anders verstanden. Vielleicht habe ich mich ja schlecht ausgedrückt. Mich hat bei der Antwort von Thorben die Aussage - "... sofern Du keine hohen Ansprüche hast ..." - gestört, das habe ich als abwertend aufgefasst. Ich bin gerade echt angetan von dem System und finde es Schade das es so oft quasi als "Ramschware" bezeichnet wird (nicht in diesem Forum).
    Sorry, hab vielleicht ein bißchen empfindlich reagiert :whistling: .


    Gruß Volker

    Hallo Zusammen,


    was habt Ihr denn immer gegen das M75 (angeblich nur für niedrige Ansprüche geeignet)? Bei mir spielt es unter anderem auf dem 704 und ich finde es mit elyptischer Nadel schon richtig gut. Seit dem ich eine Jico SAS montiert habe, bin ich sogar zunehmend begeistert von dem Teil (mir fehlt allerdings der Vergleich zum sagenumwobenen V 15III). Also, meines Erachtens ist das M75 ein toller und günstiger Tonabnehmer der bestimmt hervorragend mit dem 1209 harmoniert und dazu mit guten Nadeln "aufgerüstet" werden kann.


    Gruß Volker

    Hallo Johannes,


    ich kann nur zu A was sagen. Das M20E ist ein sehr gutes Tonabnehmersystem, ich finde es hat einen tollen Klang. Außerdem bekommst Du sogar noch originale Nadeln dafür, deshalb würde ich es behalten.


    Gruß Volker

    Hallo Michael,


    ich muß ja zu meiner Schande gestehen, daß ich noch nie einen Dual Verstärker live erleben konnte. Einen Lautsprecher Tipp habe ich aber. Vorgestern kam ich in den Genuß die Dual CL 390 an einem Saba Receiver zu hören und war vom Klang echt begeistert (der Raum hatte 25-30qm). Ich versuche mich an einer kurzen Beschreibung in Stichworten (Höreindrücke beschreiben ist echt nicht leicht): klar und homogen, knackige Bässe (jedoch niemals aufdringlich), ich glaube schnörkellos bringt es auf den Punkt.
    Ich wünsche Dir viel Spaß und viel Glück bei der Suche!


    Gruß Volker

    Hallo Heinz,


    schon mal vielen Dank für die Tipps. Ich werde bestimmt viel Spaß mit dem Gerät haben.


    Eine Frage habe ich noch. Der Lift senkt den Tonarm bis ca. 3mm über die Platte ganz sanft ab und dann fällt er den Rest ganz schnell auf die Platte, ist das normal?


    Gruß Volker

    Einen schönen guten Abend,


    ich bin seit heute glücklicher Besitzer eines Dual 1019 mit Shure M44. Rein optisch betrachtet ist der Spieler noch ausbaufähig. Die Zarge ist echt hässlich, eine Haube gibt es nicht mehr und eine neue Nadel brauche ich ebenfalls (das Gerät hat halt ungeschützt über 20 Jahre im Keller gestanden). Die gute Nachricht: Alle Hebel sind leichtgängig, die Automatik funktioniert tadellos, selbst das Fett ist nicht verharzt und der Motor läuft absolut geräuschlos. Es brummt nur ein bißchen bei der Wiedergabe (vielleicht liegt das aber auch am Conrad-Adapter). Da ich mit der Suchfunktion nicht ganz erfolgreich war, habe ich dieses Thema eröffnet. Jetzt meine Fragen:
    - Sollte ich irgendetwas in der Elektronik vorsorglich austauschen (Stichwort. Knallfrosch)
    - Zarge selbst bauen oder habe ich eine Chance eine schöne schwarze gebraucht zu erstehen
    - trifft die Umbauanleitung DIN/Cinch die es hier im Forum gibt auch auf den 1019 zu (ich bin noch in der Lernphase was Elektrik und Mechanik der Dual
    Plattenspieler betrifft).
    Schonmal im voraus vielen Dank für Eure Tipps und Hilfe!


    Gruß Volker


    PS: Hier noch 2 Bilder von meinem 1019.

    Ich finde dieses Forum einfach klasse. Der Umgangston ist in den bis jetzt von mir gelesenen Themen freundlich und fast immer sehr informativ. Im Moment fühle ich mich einfach wohl hier. Der einzige Nachteil: Ihr berichtet über tolle Plattenspieler und Tonabnehmer und vieles davon löst einen starken "Haben-will"-Reflex bei mir aus, aber darüber möchte ich mich nicht beschweren. Mit meiner Sucht muß ich wohl selbst klar kommen.
    Ich kann auch gut verstehen, dass einige Mitglieder ihren echten Namen nicht angeben, wenn sie denn mal schlechte Erfahrungen gemacht haben. Bis jetzt hatte ich Glück und somit trete ich mit meinem echten Namen auf.
    Gruß Volker

    Wurden die BASF Verstärker und Receiver nicht teilweise von Luxman gefertigt? Mein Vater hatte mal den D-5060 (wunderschönes Teil) und meinte das der von Luxman stammt. Angabe ohne Gewähr.


    Gruß Volker

    Hallo Daniel!


    Tja, die Geschmäcker sind halt verschieden. Mir persönlich gefällt der Strichcode-Teller um Welten besser als der Pickelteller. Wie gut dass Dual für beide Geschmacksrichtungen was im Programm hatte.


    Gruß Volker