Beiträge von Garak

    Hallo Jochen,


    von mir eine "andere Empfehlung":


    Bei mir auf der Terrasse läuft für "mal eben etwas hören" ein HS 132. Persönlich finde ich den Wechsler 1254 auch sehr schick, allerdings habe ich die Wechselfunktion noch nicht genutzt.

    Zumindest in meiner Umgebung wird der (die?) HS 132 auch für rund 40 Euro angeboten.

    Das Entharzen und neu bepimpeln ist ja keine große Schwierigkeit.

    Das Austauschen der Kondensatoren ist etwas fummelig, aber auch gut machbar.


    Der Rest der HS 132 läuft bei mir gut, ohne dass etwas getauscht werden musste.


    Viel Glück bei deiner Suche.

    Hallo DarkerWolf,


    willkommen im Forum.

    Die KA 60 kenne ich nicht, in der Archiv-Gallerie habe ich mal einen ersten Blick auf das Gerät geworfen. Es scheint ja ein 12xx Plattenwechsler zu sein.

    Wenn sich da erstmal gar nicht bewegt, dürfte da die Mechanik völlig verharzt sein.

    Du wirst dir das Gerät auf jeden Fall einmal von unten ansehen müssen. Also Plattenteller abnehmen, Gegenwicht abnehmen, TK entfernen und dann das Chassis entnehmen.


    Fragen darfst du im Grunde alles, es wird jedem geholfen so gut das über Text und Bilder geht (und das geht seeeehr gut :) ).


    Wenn du Fragen hast, am Besten auch gleich Bilder dazu machen, das erleichtert vieles.


    Ach ja, und da wir uns hier mit Vornamen helfen, wäre es schön, wenn du uns deinen Namen nennst.


    Bis dahin

    Hallo Norbert,


    in der Übersicht (also diese Spalten) am Ende des Buches tauchte etwas auf. Ich schaue dann noch mal genauer. Hab dein Buch noch nicht so lange. Wollte dir auch nicht zu nahe treten.


    Lieben Gruß ins schöne Passau :)

    Hallo Martin und Norbert,


    toll, dass Fachwissen hier wieder so schnell geteilt wird.

    Ich bin jetzt nicht zu hause - mein Geld verdiene ich ja mit einer anderen Tätigkeit ;)


    Norbert, ich hatte gestern noch in deinem Buch nach näheren Infos gesucht, aber so richtig nichts gefunden.


    Ich befürchte, ich fange doch schon eher an, daran zu basteln 8)

    Hallo Martin,


    das ist ja verrückt. Dann kann ich dich ja gezielt fragen, hab zwar keine einzige Schellackplatte, aber ich finde das Gerät mega schön.

    Der Nadelbecher lässt sich drehen.


    Bis zum Quecksilberschalter bin ich weder mechanisch noch optisch vorgedrungen - soll heißen, ich hab den "Schrank" noch nicht auseinander genommen bzw. das Chassis entfernt. Ist ja gestern erst ausgepackt.

    Die Stoffummantelung des Stromkabels sieht an zwei Stellen gar nicht gut aus - mal sehen, ob etwas davon noch zu gebrauchen ist. Hätte vermutlich das ganze Kabel entsorgt. Deine Idee finde ich aber klasse.


    Hast du denn zu dem Gerät eine Anleitung, SM oder ähnliches?


    Für den Fall, dass ich das Gerät hergerichtet bekomme - wo bzw wie könnte ich denn dann Musik hören. Also, wo kann/ darf ich es anschließen?

    Brauche ich dazu ein Röhrenradio? oder gehen auch die "normalen" Verstärker?


    wacholder Peter,

    Wir wollen doch gar nicht, dass Dualitis heilbar ist, bzw. wir infizierten immun werden :P

    Auf bald mal wieder.

    Einen entspannten Sonntag Abend euch allen.

    Neulich gab's in den Anzeigen auf externe Angebote einen uralten Dual, der vorsichtig als Dual 300E identifiziert wurde.

    Ich fand die Bilder in der kleinen Bucht so mega toll, dass ich das Gerät gekauft habe. Sieht im Grunde katastrophal aus und evtl taugt es am Ende "nur" noch als Deko im Musikzimmer.

    Aber zum Herbst hin würde ich da schon ein paar Stunden Arbeit investieren. Brauche dafür aber Hilfe aus dem Forum.


    Es wäre zunächst mal schön, das Modell sicher zu identifizieren und damit evtl auch dem Alter näher zu kommen.


    Den Plattenteller habe ich einmal abgenommen. Und da verbirgt sich etwas mit der Bezeichnung 55E.


    Einen runden Motor kann ich sehen. Am der Elektrik hängen einige lose Kabel, das Stromkabel ist ein Disaster.


    Bei YouTube gibt's ein paar Videos auf denen ein 55E läuft. Es könnte also Hoffnung geben. :)


    Bin gespannt, ob das Schwarmwissen so weit in die Vergangenheit reicht. Bin aber zuversichtlich 💪


    Und noch ein Bild

    So, liebes Forum,


    Steuerpimpel ist geklebt und scheint jetzt zu halten.


    Jetzt ist es so, dass der Tonarm schon von der Tonarmstütze hüpft, wenn ich den Starthebel betätige. Ich finde da gerade keine Idee, das zu ändern. Die Lifthülse habe ich in alle Richtungen rauf und runter - ändert nichts.

    Der Tonarm hebt sich auch seeehr hoch.

    Vermutlich ist an der Mechanik irgendetwas nicht so wie es soll.... bin für jeden Tipp dankbar.

    Hallo Forum,


    evtl eine blöde Frage, aber ich hab ein Problem mit einem Steuerpimpel hier aus dem Board. Der rosa Pimpel hält nicht bei meinem 1254. Zwei mal testen und er fällt ab :(

    Darf ich den kleben?


    Nur der Vollständigkeit halber. Es ist der erste rosa Pimpel, der nicht hält.

    Hallo Forum,


    ich habe mir heute einen Schwung LPs abgeholt und als Zugabe gab's einen

    Akai AP-B 20 C

    Über den habe ich bis jetzt noch nicht wirklich etwas finden können. Außer im Hifi Wiki.

    Ob es sich dabei um ein lohnenswertes Gerät handelt, kann ich gar nicht beurteilen.


    Hat hier jemand ein paar Infos über das Gerät?

    Ich hab mal ein paar Bilder gemacht.

    Hallo,

    also der Pimpel ist es nicht, das läuft.

    Es scheint am Schaltarm und dem Schalthebel zu liegen (151 und 152). Der hat sehr viel Spiel.

    Ich hab noch einen 1254 in einer HS132, da ist nicht so viel Spiel.

    Ich weiß aber nicht, wie ich das korrigieren kann. Dachte erst am Schalthebel (ist ja nur Plastik) wäre etwas gebrochen. Dem ist aber nicht so.

    Hallo zusammen,


    ich habe für meine Nachbarin einen 1254 wieder hergerichtet.

    Der läuft jetzt wieder rund, ....

    Nur der Tonarm beim starten gefällt mir nicht.

    Sobald der Starthebel auf Start gestellt wird, springt der Tonarm von der Tonarmstütze um die Breite des Tonarms nach links runter. Alles andere läuft dann so wie es soll.

    Aufsatzpunkt passt, an Ende schaltet die Automatik ordentlich ab und der Tonarm fährt zurück auf die Tonarmauflage, ohne hüpfen.


    Hat jemand eine Idee?

    Könnte es evtl am Steuerpimpel liegen?

    Ist einer von Olli, also kein selbstgeschnitzter.

    Hallo pinback


    leider wird mir dein Name im Handy nicht angezeigt.

    Also wenn ich beginne, halte ich euch auf dem laufenden.

    Beim Motor bin ich noch sehr unsicher. Ich bin froh, dass ich jetzt einigermaßen löten kann 😁.

    Für den Motor bräuchte ich ja dann auch entsprechendes Öl. Darum habe ich mich bisher nicht gekümmert, weil Motoren bei mir noch ein "Panik" auslösen.


    Wahrscheinlich ist der 1019 erst im Herbst dran. Jetzt kommt ja hoffentlich der Sommer ins Land und endlich mit dem Wohnmobil los. Dann Urlaub💪. Und dann mal sehen.

    Außerdem warte ich noch auf ein paar Ersatzteile für einen 1254. Meine erste "Fremdrevision" (ohne Motor).


    Anfang Juli bin ich aber wohl mindestens zwei Wochen alleine. Und Dualitis und Fingerjucken lässt sich ja nicht kontrollieren. Du verstehst😏