Beiträge von febabo

    Hi,

    knallt es auch wenn die Phonokabel nicht angeschlossen sind?

    Die Kontakte vom Kurzschließer der Phonkabel reinigen.

    Den C52 von der 110V ablöten und über die 220V Wicklung des Trafos legen.

    Die beiden C53/54 auf 47n-100n erhöhen.


    Gruß Felix

    Hi,

    um welches System/Nadel handelt es sich denn?

    Bei nicht Rundnadeln macht sich ein falscher SRA stärker negativ bemerkbar als ein ungenauer VTA. Also sollte man dann mehr Wert auf den richtigen SRA legen, wie Peter schon geschrieben hat. Bei Rundnadeln könnte man schon eher versuchen den VTA an zu passen.

    Hier z.B. nach zu lesen:

    https://www.gcaudio.com/images/uploads/VTA_article.pdf

    http://www7a.biglobe.ne.jp/~yosh/vta.htm

    http://www7a.biglobe.ne.jp/~yosh/recspecs.htm


    Gruß Felix

    PS: Winkel des Nadelträgers ist nicht gleich VTA. VTA wird gebildet von Nadelaufstandfläche durch Drehpunkt Nadelträger < Plattenoberfläche, wenn ich mich richtig erinnere. Das unterscheidet sich zuweilen deutlich von dem rel. einfach zu messenden Winkel des Nadelträgers, leider. Pseudoklugsch... Ende.

    Hi,

    V15 III mit Bor SAS. Abgeschlossen mit 300-350pF, alternativ leicht englischer Hochtonabfall bei Belastung mit 39-42kOhm. Für meine kaputten Ohren sehr fein auflösend und dynamisch. Heftig gut. 160.-€ für die Nadel ist ein Dumpingpreis.

    Nachbau HE Nadel Geldverschwendung.

    2M Bronze, kommt da nicht mit.

    AT95ML kommt nicht mit.

    M20... habe ich nicht, aber M15E Super kommt nicht mit.

    Achtung: Alles subjektiv!


    Gruß Felix

    PS: kann mir jemand den link zur SAS für 160.-€ schicken, finde den gerade nicht und könnte noch eine brauchen...

    Moin,

    welches Phono Preamp Modell von analogis ist es denn? Wenn es der Easy-Phono ist, der ist ungeeignet, schon wegen falscher Eingangsimpedanz. Gleich zurückschicken.

    Ein Art DJ Pre II für 55.-€ (z.B. von Thomann) funktioniert hingegen problemlos. Bei der Anschlusskapazität muss man immer die Eingangskapazität des Phono Pre mit dazu addieren. Beim Art DJ sind das nochmal 100pF. Mit den 150pF vom Kabel also 250pF. Geht mit dem AT91 (AT gibt bis 200pF an) aber immer noch hinreichend gut. Falls die Kabellänge nicht in Gänze benötigt wird, kannst Du ja noch 50cm Kabel abschneiden. Aber erst mal ausprobieren wie es klingt.


    Gruß Felix

    PS: von Dynavox der TC 2000 (nicht der TC 750! )ist auch ok, hat sogar einen Ein-Aus Schalter und einen MM/MC Eingang. Vom Designe her etwas unaufgeregter, aber die Verstärkung ist niedriger als beim Art und nicht einstellbar.

    Hi Alex,
    habe das V15 III auf einem 704 und einem Thorens 126 mit SME 3009 S2 laufen. Der 704er Arm ist ja mit dem 721 vergleichbar.
    Mit der "einfachen" VN35 MR Boron SAS Nadel ist das V15 III für meine Ohren schon ein richtig gutes System. Das o.g. AT-VM95ML ist für die aufgerufenen 145.-€ auch richtig "Preis-Wert", kommt aber nach meiner unmaßgeblichen Einschätzung nicht an das V15 + SAS Nadel ran. Zum AT 33 kann ich Dir mangels Erfahrung nichts sagen. Das ist aber auch eine andere Preisklasse.
    Die Bor SAS Nadel gibt es für 218.-€ bei Vorkasse. Meiner Meinung nach ist das einen Versuch wert (wenn Du auf zurück schicken stehst, kannst Du das ja auch noch machen). Zu den anderen SAS Nadeln bis 400.-€ kann ich Dir leider auch nichts sagen. In der Preisklasse kann man nat. schon über einen anderen Abnehmer nachdenken...


    Gruß Felix