Beiträge von Fepo

    @wacholder , @HaJoSto . @briegel


    Hallo, ich brauche nochmal Eure Hilfe. Mein CV120 muss etwas besonderes sein.
    Habe ihn zuhause angeschlossen und extra von vorn herein die Lautsprecher getauscht.
    Eingeschaltet und er spielt wunderbar. Beide Känäle und Stereo (Hab nicht beide Lautsprecher auf einen Kanal gesteckt)


    Meine Freude war kurz. Die rote Lampe links ist wieder an, aber er spielt perfekt, laut und unverzerrt auf
    beiden Kanälen. Balance Rechts und Links alles Top.


    Habe ihn abkühlen lassen und keine LS angeschlossen. rote Lampe ist an.


    Was kann dieses Phänomen auslösen, da ja beim ersten mal der linke Kanal ausgefallen war als es rot leuchtete.
    Eventuell Thermoschalter?


    BTW, habe mir einen CV 1200 bei Ebay Kleinanzeigen als Ersatz (Ohne Musik ist doof) gekauft. 30 Euro und der hat kein Strom.


    lg
    Rolf

    @wacholder


    Habe mich auf nachfragen meiner Frau, wann sie wieder Musik hat durchgerungen und
    die Phonesbuchse (habe KH Verstärker extra) entfernt. Einen 3xum Schalter eingebaut
    und das Ergebnis gibt es unten :)




    lg
    Rolf


    PS: Der Originalschalter geht auch noch, wenn er dann will. Voll redundant aufgebaut :D

    Der Fred ist zwar schon alt, aber das Problem mit der Mindestlautstärke ist ganz
    einfach.
    So wie es aussieht, ist der CV 120 ja auch schon mal repariert worden ( Tasten säubern etc. )
    Da man für die Blende viele Schrauben abnehmen muss und dazu zum reinigung der Potis auch
    deren Schrauben löst, achtet man meistens nicht darauf, dass die Schrauben der Schiebepotis
    kutz sind. Dreht man nun eine etwas längere Schraube beim Zusammenbau ein, stößt der
    Schieber gegen die Schreibe und kommt nicht mehr ganz auf die Null Position. Schrauben am
    LS Poti kürzen und der Hase läuft wieder :)

    @beeblebrox



    Hi Ulli, und danke :) , aber auf meinem Verstärker ist nix beschriftetet.
    Habe aber ein Bild im Netz gefunden wo es wirklich drunter steht.
    http://www.n-malek.de/bilder/CV120frontal.jpg


    So, läuft wieder seit einer Stunde mit 50 % Last bei 1 Khz auf beiden Kanälen.
    Dank Hajo's Bildern, habe ich den Dreher gefunden. Nu ist eigentlich alles gut.


    Aber mein Netzschalter macht sperenzien. Er ist schon einmal repariert worden ,
    nun wird das kaum noch was.
    Gibt es eigentlich dafür noch adäquaten Ersatz?


    lg
    Rolf

    @HaJoSto


    Die Bilder sind Klasse.


    PS: Habe mir mal die philosophie der Schalterei gelesen und bin immer noch etwas verwirrt.
    Für mich wäre : beide Schalter in Ruheposition, alle Lautsprecher aus. Speaker I drücken, Speaker I geht an. Speaker II
    drücken und alle Lautsprecher sind an.
    Naja, nun weiß man wie es bei Dual läuft :)


    lg


    Rolf


    Nochmals danke für die Hilfe. Endstufen laufen seit einer halben Stunde mit einem 4,7 Ohm Widerstand und 1Khz
    Signalton bei ca. 75% Leistung (so laut mache ich nicht zu Hause ) und nix schaltet mehr ab. :)

    So, hab den Verstärker auf der Werkbank. Einschalten und .....die rote Lampe aus.
    Habe Spannungen gemessen und alles OK. Ruhestrom kontrolliert und auf dem linken Kanal, war er etwas zu wenig.
    Da das Poti beim einstellen gesprungen hat, habe ich auf beiden Kanälen das Poti getauscht und den
    Ruhestrom richtig eingestellt.
    Sie läuft schon 2 Stunden hier und wird nicht sonderlich warm. Ich überlege, ob es vielleicht daher kommt, dass der CT19 Tuner
    oben drauf steht. Obwohl ich drauf geachtet habe, dass nicht alles ganz zu ist.


    Mit Musik wollte ich nun auch testen. Allees wunderbar, bis auf Aux. Ein Kanal spielt nicht. Habe nun an der Buchse 3 + 5
    gebrückt und der Kanal läuft. Buchse OK getestet. An dem Kanal, der nicht ging, konnte ich wunderbar den Brummtest machen
    mit dem Finger oben an der Buchse. Wie gesagt, die anderen Quellen gehen auf beiden Kanälen. Sehr kurios.


    Ich habe eine bitte. Hat jemand ein Foto von den beiden Speakerschaltern zur Widerstandsplatine? Oder kann jemand eine Großaufnahme machen.?
    Habe einen Kanal vertauscht und wollte es nicht an den Ausgangsbuchsen tauschen. So kann ich vergleichen, wo ich mich vertan habe. ( Habe die Kabel beim restaurieren gegen neue getauscht mit anderen Farben)


    Vielen Dank
    Rolf

    @HaJoSto


    Große Wärme habe ich nicht gespürt. Ich habe mich gewundert, dass er überhaupt kaputt ist, da ich ja
    die Kiste erst vor ein paar Monaten restauriert hatte.
    Alle elkos in der Endstufe getauscht und sogar alle Transistoren, da 4 Stück auf beiden Kanälen defekt waren.


    Rote Lampe bleibt auch nach gründlichem abkühlen beim einschalten an. Kann Montag mehr berichten.
    Morgen hab ich ne Feier :)


    @steamyboy
    Sollst Du frech werden :D


    @HaJoSto


    Danke für den Tip

    So ein schiet. Mein linker Kanal ist tot und die Rote Lampe an. Läuft noch garnicht solange das Teil.
    Ich werde ihn am Montag wohl in die Werkstatt mitnehmen und weiter unterrichten.


    Ich merke grade, ein CV 121 ist einfach zu wenig :)
    Sind aber megateuer in der Bucht :(


    lg
    Rolf

    Es ist wirklich spannender als ein Tatort. Vor allem als der vom letzten Sonntag.
    Und die Hilfe von HaJoSto ist wirklich super.
    Bleib dran, du schaffst es mit HaJo auf jeden Fall.


    Lg
    Rolf

    Also rauscht die ZF :)
    Dann liegt der Fehler im Tunerteil. Da Du redundanz hast, könntest Du ja mal den Tunerteil des
    heilen gegen den "kaputten tauschen. Nur um die Fehlerquelle ein zu grenzen.


    lg
    Rolf


    PS: In meiner kaputten ZF war nur ein Spannungsabfall von 0,5 Volt über einen Widerstand nicht da,
    obwohl an den Transistoren die Spannungen stimmten. Es war trotzdem ein Transistor defekt. Basis Emitter kein Durchgang in
    beiden Richtungen. Normal wäre um 500 am Messgerät in eine Richtung und umgekehrt voll gesperrt.


    lg
    rolf

    @steamyboy


    Meine ZF hatte nicht gerauscht. Daher war der tausch der Transistoren in der ZF mit Erfolg
    gekrönt. Empfang hatte ich noch, aber sehr leise.
    Habe dann die ZF abgeglichen. War aber nicht viel Einstellerei nötig. Auf jeden Fall hat er volle Leistung.


    Wie HaJosto schon schreibt, liegt es wirklich am Eingang des Tuners. Keine empfindlichkeit.


    lg
    rolf