Beiträge von tom0815net

    Hi, Dein Motorpulley sieht so aus, als wäre er auf der 33er Stufe stark eingelaufen (Folge des verhärteten Reibrades). Die Geschwindigkeit wird damit sicher nicht mehr stimmen, er wird deutlich zulangsam laufen. Was das Ruckeln betrifft, so sieht es aus, als würde das Reibrad zwischen zwei Stufen hin und her springen. Kannst Du es denn auf der Achse trotz Sicherungsring noch rauf und runter bewegen?


    Liebe Grüße Thomas

    So, jetz einmal Fotos von meinem Kurvenrad, da wirst Du auch sehen, das mit deinem etwas nicht stimmt. Das kurze Stück sollte im Kurvenrad sitzen, deshalb lässt sich der Hebel auch normalerweise nicht entfernen. Ich würde es jedenfalls nicht versuchen.



    Ich hoffe, die Fotos sind scharf genug, um es zu erkennen. Ich denke Du solltest nach einem Neuen ausschau halten.


    Gruss Thomas


    Hi Micha, das Kurvenrad hat den Federdraht nicht.

    Hallo Ramin, der Hebel muss ganz leicht gehen und er sitzt eigentlich fest im Kurvenrad, ich habe es gerade vor mir liegen, das stammt aus einem 627Q. Deine Fotos sind zu schlecht, um darauf etwas zu erkennen, auch ein Foto von den zwei möglichen Stellungen am Kurvenrad wäre schön. Ich kann Dir leider gerade nicht sagen, wie es betätigt wird, ich habe gerade keinen passenden Dreher da. Ich kann nicht einmal erkennen, wo es gebrochen war.


    Gruß Thomas

    Hallo, der gelbe Hebel am Kurvenrad ist die Weiche, die festlegt, welche Funktion ausgeführt wird. An Deinem geklebten Hebel ist auf jeden Fall was im argen. Der Hebel wird auch nicht vom Haupthebel bewegt, vielmehr folgt der Haupthebel dem Weg, der ihm von der Weiche vorgegeben wird. Ist denn der Hebel noch komplett, oder fehlt da vielleicht doch etwas, oder geht er vielleicht etwas schwer? Ein Bild von deinem defekten Kurvenrad könnte helfen.


    Liebe Grüße Thomas

    Hallo Sven, das At VM95e ist ein sehr gutes System mit einem ausgezeichneten Preis/Leistung Verhältnis. Und ja man kann es prima aufrüsten, aber ich finde es optisch nicht ganz so schön an den klassischen Drehern, da passt das vorhandene Shure sicherlich besser. Mit Nadeln von Cleorec (große Bucht) habe ich bisher sehr gute Erfahrungen gemacht. Also Mut zum Nachbau, ersetzen kannst Du das System später immer noch.


    Liebe Grüße Thomas

    Hi, wenn der vorher funktioniert hat, wird er sich nicht so stark verstellt haben, bevor Du etwas verstellst, schau dir bitte das Kurvenrad und die Betätigung durch die Abstellschiene an.



    Das Kurvenrad ist vom 627 tut aber das gleiche, so wie in der Skizze dargestellt sieht es bei Dir aus, das Funktionsprinzip ist gleich.


    Der Zweiteilige Hebel sorgt für die Endabschaltung.


    Gruß Thomas

    Hallo Unbekannter, hier reden wir uns mit Vornamen an, es wäre schön, wenn Du uns wissen lässt, wie man Dich anreden kann.

    Schau mal etwas weiter unten, bei Revision Dual 627Q, da habe ich das gleiche Problem, das ließ sich relativ einfach beheben. Es geht um die Hebel am Kurvenrad, die nicht mehr ausreichend bewegt werden. Die Abstellschiene bewegt das erste Teil nach vorne und das andere wird nicht ausreichend mitgenommen, so das die Nasen vom Teller die Automatik Funktion nicht auslösen können. Hier hilft ein wenig Fett zwischen den beiden Teilen, um wieder etwas mehr Reibung zwischen den beiden Teilen herzustellen.


    Liebe Grüße Thomas

    Hi, wenn schon eine Nase gebrochen ist, würde ich eher die OM Variante von Thomas (Candela) nehmen. Die geklebte Nase wird nicht ewig halten. Mit den Nadeln der Om Serie hast Du in Zukunft keine Probleme, die wird's noch lange geben und auch dafür gibt's eine Black Diamond.


    Liebe Grüße Thomas

    Genau, den Ring an der Seite hat der alte Elko auch. Ausser den Kondensatoren würde ich nichts tauschen, auf der großen Platine die sind zwar kein muss, aber wenn man einmal dabei ist...


    Ist halt schnell gemacht, geschadet hat es meinem nicht.


    Gruß Thomas

    Hi Andreas, innen ist korrekt. Du musst nur Mal schauen, ob das beim 1246 auch passt, ich weiss nicht ob die Identisch sind. Ansonsten heißt es ausprobieren, ein passender O-Ring lässt sich sicher auftreiben.


    Gruß Thomas