Beiträge von Vinylfieber

    Wie sagen immer alle ? Die muss doch erst noch eingespielt werden......


    Aber dafür das sie jetzt grad 2 LP-Seiten runter hat spielt sie schon richtig gut, ich kann da eher eine Verbesserung zu der Originalen raushören ( das zischeln mal außer acht gelassen dabei )


    Sind halt doch was gutes diese Japsen :)

    So, das ging flott, die Japan Jico Nadel N44 für das Shure M44 G ist heute eingetroffen und dreht gerade mit 2 g ihre ersten Runden.

    Nun zischeln die Stimmen auch nicht mehr.


    Danke nochmal an unseren Peter aus dem Lipperland für den Link zu der Nadel :thumbup:



    Und siehe da, die Originale spielt jetzt doch noch etwas besser. Mit meiner bescheidenen Lupe ist das halt nicht so einfach zu erkennen, aber heute mittag hab ich die Originalnadel mal in Alc. eingeweicht, obwohl ich sie gestern schon mit Nadelreiniger, Zauberschwamm und Nadelbürstchen gereinigt für sauber befunden hatte.

    Sie ist etwas wählerisch was die Platten angeht, aber das Zischeln wurde nun doch etwas erträglicher.


    Jetzt bin ich gespannt auf die Jico, der 1019 macht sich knackig am 2270 ( ist grad der einzigste Platz der frei ist ) :)




    Ansonsten gibt es gute - also: wirklich gute - Nachbauten von Jico. Meistens auf Iiibäh ...

    Hi Peter,


    ist dann die verlinkte Thakker-Nadel was in der Richtung, explizit etwas mit Bezeichnung Jico finde ich in der Bucht nicht.


    Mit Cleorec bin ich neulich auch gut bedient worden, da hab ich eine Japan-Nadel für das M75 ED geordert für den Acusta 250.

    Hallo Shure's :)


    Hab ja seit vorgestern den 1019 mit Shure M44 MG und der Originalnadel N44. Die hab ich geputzt, war schon etwas schmutzig, Auflagekraft nach Vorgaben so von 0,5-1,5 getestet, auch mal bis gut 2 gegangen, Gewicht mittels Waage geprüft, stimmt alles. Antiskating auf 1,5, auch da mehr oder weniger probiert, aber die Nadel zischelt bei Stimmen, das schon am Anfang der Platte, nicht erst zur Mitte hin. Scheint also die beste Zeit hinter sich zu haben.


    Wie verhält sich das eigentlich beim M44, bei Dual ist M44 M-G angegeben, sonst ist aber eher von M44 G die Rede ?

    Original Nadeln sind ja wohl nur selten aufzutreiben.

    Was habt ihr da so an Nachbauten im Einsatz ?

    In der Bucht mal die gefunden :


    https://www.ebay.de/itm/Ersatz…-44-G-MG-NEU/260308111504


    https://www.ebay.de/itm/N44-7-…o-Stylus-new/151147896052



    Ich möchte auf jeden Fall das M44 erhalten, zumal ich mich erst mal um ein weiteres TK 12 bemühen muss um ein weiteres System dazunehmen zu können.

    Mein Schätzchen macht seit einiger Zeit während der Benutzung auf "Zirbende Grille"

    Das mag man mir nun glauben oder nicht, es war aber so.


    Ein "Zirpen" hatte ich auch mal am 731......


    Kleine Ursache die mich fast rasend machte.


    Ein Typenaufkleber hatte sich gelöst, stand hoch und "zirpte" innen am Plattenteller, unglaublich aber wahr:S

    Hallo Björn,


    zum Thema Phonovorverstärker kann ich dir nicht weiterhelfen, ich hatte selbst zwei, einer hat mich wieder verlassen weil in der Zwischenzeit weitere Voll-Verstärker mit sehr gutem Phonoeingang bei mir Einzug hielten, den was ich noch habe liegt preislich auch so bei 130 Euro glaub und kann mit den besten Phonosektionen meiner Vollverstärker nicht ganz mithalten.


    Zum Thema Tonabnehmer:


    Mit einem Ortofon M20 machst du nichts verkehrt, die tauchen auch regelmäßig zu einem guten Preis gebraucht auf, und mit einer neuen Nadel hast du dann für ca. 130 Euro ein richtig gutes System, das für meine Ohren um einiges besser klingt als das DMS 242 welches ich selbst auch habe, mit nahezu ungespielter NOS-Nadel. Da zieht das DMS 242 im Vergleich eindeutig den kürzeren.


    Vor 3-4 Jahren hatte ich mal die Möglichkeit ein VM-Silver gegen mein M20 und V15III antreten zu lassen, sicher ein gutes System, aber ich konnte für mich nichts heraushören im Vergleich zu den zwei Alten was mich dazu bewegen hätte können 350-400 Euro für das Silver auszugeben.


    Ich habe hier seit Anfang des Jahres ein AT-VM95ML auf meinem CS 750, das ist der erste TA den ich neu gekauft habe, sonst habe ich nur die Ortoföner und Shure's wie sie Dual damals mit den Top-Modellen geliefert hat.


    Zum AT-VM95ML wirst du hier gespaltene Meinungen hören, ich finde es für den Preis sehr gut, bin sogar am Überlegen ein zweites zu kaufen um es mal auf den 721er zu schrauben.

    Solltest Du die einscannen hätte ich Interesse. bei meinem GO1 war leider keine dabei. Würde mich interessieren wie die von meiner Vonolabs abweicht.

    Hab ich gestern noch gemacht, einmal als jpg und einmal als pdf gespeichert.


    Das Ausdrucken gestaltet sich schwierig, jpg wurde gar nichts, auch beim pdf fehlten dann im Vergleich zur Original-Schablone zum Tonarmlager gut 5mm.
    Versucht dann in den Druckereinstellungen mit benutzerdefinierter Größe, und alles was man sonst so verändern kann.
    Beim letzten Versuch waren es dann zwar zum Lager hin 1-2 mm weniger, dafür stimmte das ganze Maß dann am Tonkopf nicht mehr.


    Wenn Interesse da sein sollte kann ich natürlich für eigene Versuche die Datei per Mail senden.

    Bei meinem kürzlich erworbenen CS 750 war die Originalschablone dabei ( kompatibel CS 750, CS 5000, Golden 1 )


    Mit der Schablone habe ich jetzt 3 TA's justiert, das passt alles.


    Ich habe keine Ahnung wie sich das größenmäßig verändern kann wenn man die Schablone einscannen und neu drucken würde, müsste man mal ausprobieren.


    Allerdings habe ich meinen Multi-Drucker zur Seite gestellt, ich könnte dann nur scannen und das dann als Datei an den PC senden.