Beiträge von DualPit

    Moin again

    Also das Blockieren ist da jedoch sehr minimal, reicht aber aus das an der Stelle die Nadel springt.

    Mir kommt es auch so vor das bis zu dieser Stelle die Widergabe etwas verzehrt .. mein Eindruck nicht sauer ist.....

    Erst zum WE werde ich mal gründlich nachsehen können


    Grüßle

    Hallo und weiter gehts es :

    Nach dem der Ersatz für den Haubt-Elko C9101 1000yF drin ist lebt und dreht er wieder :)

    Dann jetzt noch die Hubmagnete ohne Funktion incl. Lift-Taste an der Front ....ein Glück nichts elektronisches den sonst hätte wieder Hilfe in die Fachabteilung hier Brühlen müssen ;)

    Zwischen den 2 Hubmagneten zuständig für Start und Stop gibt es eine kleine Platine auf der auch die Kabelbuchse von den Kabeln der Frontbedienung sich befindet. Hier war eine Leiterbahn durch.

    Ohne Messkünste ( die ich nicht kann und habe ) war der Fehler zu sehen aber ich Frage mich wie sowas sein kann..?? Der 626 ist optisch wirklich da gestanden d.h. keinen Hinweis aus Transportschäden ,

    oder jemand hat sich schon versucht etc. Der elektrische Schaden somit finde ich schon daher beträchtlich .....

    Habe die Leiterbahn sorgfältig mit einen Stück Draht und Lötkolben reparieren können und siehe da : Alle Tasten an der Front auch wieder in Funktion ^^

    Jetzt betrachte ich bei abgenommenen Teller den Motor und sehe ( was ich zuvor noch nie bemerkt hatte ) der Motor pulsiert , d.h. von permanenten drehen in einem Durch kann keine Rede sein.

    Teller drauf und Strobo = Tip Top ! Zum Vergleich meinen 650 RC genommen und auch hier das gleiche Spiel ... Ich gehen davon aus das dies jetzt kein Fehler ist ..? oder doch .?. :/

    Jetzt fehlt mir nur noch eins zum Glück:

    Mit neuer Nadel transportiert den Arm nicht komplett bis Platten ende sondern Nadel springt aus der Rille und ich denke er wird blockiert an einer geheimen Stelle...?

    Komisch: Hatte soweit alles gut zuvor gereinigt , besonders was auch die Abstellschiene angeht :(

    Denke hier muss ich dann nochmal ran. Gibt es einen Tip was noch zu tun ist ? oder wo ich genau schauen muss ?


    Grüßle

    Hi Micha

    Ja ich meinte und fragte für den 731 an.

    Der AR ist wohl hin denn das Innere poltert nur so hin und her aber viel schlimmer die Nadel tanzt auf der Schallplatte nach Absenkung über den Tonarmlift. Hier muss ich unbedingt dran.

    VG Peter


    Aniresonator zelegen 714q/731q


    Hier wird im übrigen erklärt wie man vorzugehen hat. Ich unterstelle nicht dass es ein einfaches Unterfangen ist aber es wurde schon geschafft!!

    Hallo

    auch ich bin gerade an einem schönen 626 dran. Die Überholung kommt meinen Vorhaben genau gleich und daher danke für die Info hier .


    Ich brauche den richtigen Ersatz für den Haubt-Elko C9101 1000yF , welchen muss ich nehmen bitte ? Bin nicht so sattelfest und kann den richtigen Tip gebrauchen. Wollte bei Elektro Versand mit dem "C" zuschlagen , verliere jedoch den Überblick ...


    Danke schonmal


    Peter

    Hallo


    Vor Jahren habe ich einen 701 mit Erwins Nachbaufeder wieder in Funktion gebracht.
    Nun habe ich hier einen 704 und einen 731 wo dieser Eingriff auch nötig ist.


    Frage in die Runde:
    Ist es immer der Gleiche Federtyp oder gibt es Unterschiede ?


    Läst dich die Feder des 701 auch für den 704 und 731 verwenden oder was ist für den AR des 731 richtig ?


    Als Ansicht die Feder des 701 in Bild


    Hat Jemand eine Tip so kann ich bei Erwin sicher gehen nicht falsch zu ordern etc.


    VG Peter

    Moin Zusammen


    Jetzt habe ich einen tollen Dual 502 hier auf dem Tisch .
    Alles Top ..nach dem Riementausch und dem Umbau auf Cinch bin wirklich sehr überrascht. Er macht einen Top Job für die doch von mir ungewohnte Einfachheit. ;)


    Doch bin ich der Meinung das der Tonarm weiter noch oben angehoben werden muss.Also beim Abstellen/ Ausschalten und aber auch bei der Liftbetätigung.
    Was kann ich tun ? Eine Justage über die Stellschiene ( Beispiel Dual 510 Teil Nr . 194 ) vornehmen?? Also ein wenig biegen so das der Lifthebel etwas schneller greift etc. ..???
    Ehrlich gesagt traue ich mich das nicht wirklich ....


    Hat wer einen Tip ?


    Peter

    Hallo Jens!


    Das ist ja mal eine selten gute Idee, leider habe ich mich mit den Massen noch nie befasst.
    Warum auch denn meine 2 in silbern sind optisch Top.


    Werde mal gespannt hier mitlesen.


    Peter

    mittlerweile als die Beste Lösung

    Tja , meine Lösung ist die Heißkleber Variante!
    Hier einen guten Tropfen auf die Stelle im Blech wo der Alte war. Jedoch muss man vor dem erhärten mit einer kleinen
    Feile das gute Stück peniebel in Form bringen, was etwas müsig ist und man ein paarmal die Automatik dahin testen muss.


    ...ich habe es auch geschafft und bin so zufrieden .


    Peter

    Hallo


    Dir ist zu helfen !
    Es gibt hier eine Anleitung wie die Plastik Gehäuse zu öffnen sind. Leider finde ich sie nicht auf die Schnelle hier im Board.
    Zuhause habe ich sie aber und kann damit dienen.
    Ohne diese zu lesen kann ich von einem Selbstversuch ohne Ahnung nur abraten.


    Wenn der Dreher denn auf ist sollte die Mechanik gereinigt und das Kurvenrad u.a. neu geschmiert werden.
    Der Pimpel wir denn auch erneuert .

    Hallo


    ..nur mal so eine Idee gerade:
    Wenn es nicht original sein muss habe ich hier schon einen Lösung aus Carbon vernommen!
    Dann ist der Arn nicht mehr Alu sondern Carbon Chick .


    Ob das aber einfach zu machen oder gar was taugt kann ichnicht sagen


    Gruß Peter

    Hi Peter


    Das werde ich mal nachsehen , vielmehr werde ich schaffen ohne Kenntnisse :(


    Komisch nur :
    Alles ging wunderbar wie immer und aufeinmal blieb der Motor stehen und der Teller ist schön ausgelaufen.
    Danach startete er nicht mehr .
    Alles andere reagiert ohne Fehler ( Tastenfinktionen , LEd´s etc. )


    Ob dies nur eine Verunreinung sein kann ..???? Denke die Sicherung wird es zeigen.


    Danke