Beiträge von schlombose

    Servus,


    ich habe einen 1218 als Plattenwaschmaschine umfunktioniert. Ich würde nun von den Spezialisten gerne wissen, ob ich den Motor umschalten kann damit er sich einmal nach links dreht und nach umschalten nach rechts. Ist das überhaupt möglich und wenn ja: Wie stelle ich das an und was benötige ich dazu?


    Besten Dank,

    Michael

    Hallo Spezialisten,


    ich habe auf dem Heimweg einen gut erhaltenen CD 130 gefunden. Alles funktioniert an dem Player bis auf die Schublade. Drücke ich eject, rattert es und die Lade bleibt drin, ebenso wenn die Lade draussen ist und mit CD einfahren soll. Kurz bevor die Lade komplett im Player verschwindet, kommt ein rattern, aber sie wird nicht richtig eingezogen. Mit ein wenig Druck auf die Lade geht es dann und die CD wird eingelesen. Sie steht auch auf der linken Seite ein wenig schief im Gerät, so etwa ein, zwei mm steht sie im Gegensatz zur rechten Seite aus der Frontplatte ab.


    Kann mir vielleicht jemand sagen woran das liegt und wie ich es beheben kann?


    Beste Grüße,

    Michael

    Hallo Mike,


    wenn der 704 "gut gewartet" ist, ein schwarzes Gehäuse hat und das V15 noch mit einer gut spielende Originalnadel ausgerüsstet ist, und wenn das ganze dann noch durch einen Sägezahnteller abgerundet wird, lohnt es sich meines Erachtens schon, sich den 704 in's Wohnzimmer zu stellen. Allein durch den höhenverstellbaren Tonarm hast du einen großen Spielraum bei der Systemwahl. Der 704 ist auch mein Hauptdreher und ich bin jedesmal begeistert wenn ich eine Schallplatte auflege.


    Frage mal nach, was bei der genannten Wartung alles gemacht wurde, dann können dir die Fachleute hier im Board auch sagen was dann noch alles auf dich zukommen könnte.


    Beste Grüße,

    Michael

    Hallo,


    wenn jetzt noch jemand das Servicemanual vom 621 hätte, wäre ich erstmal zufrieden. Zufällig habe ich noch einen defekten 491 hier herumstehen, bei dem die Geschwindigkeit bei 45rpm nicht stimmt und ein defektes Federgehäuse hat. Dem werde ich einfach mal ein paar Organe entnehmen. Leider gibt es bei Dual Fred keines der angegeben Kurvenräder mehr.


    Besten Dank für die Hilfe,
    Michael

    Hallo zusammen,


    ich habe heute einen sehr gut erhaltenen 621 bekommen, bei dem die Automatik nicht funktioniert. Ich dachte zuerst an den Steuerpimpel, aber beim herausheben des Chassis fanden sich 2 Plastikteile in der Wanne die ich nicht zuordnen kann. Was ist das für ein Teil und hat es etwas mit der Automatik zu tun? Der Vorbesitzer sagte mir das er den Dual geschickt bekam und die Automatik 3 mal funktionierte und dann nicht mehr. Ich hoffe es ist einigermassen zu erkennen, um was für ein Teil es sich handelt. 2 der Bilder sind recht unscharf. Habe es auf die schnelle mit dem Handy fotografiert.


    Soweit ich es erkennen konnte ist der Steuerpimpel heile.


    Vielen Dank für Eure Mühen.


    Beste Grüße,
    Michael

    Hallo zusammen,


    mal als kleinen Einwurf. Verwellte Platten kommen bei mir auf den Müll. Ist zwar immer wieder traurig aber soetwas sollte viel öfter gemacht werden, als die verwellten Dinger immer und immer wieder auf den Markt zu werfen. Aus den aussortierten Scheiben habe ich ein kleines Beistelltischen produziert, welches mittlerweilen auch schon einen halben Meter hoch sein dürfte. Cover in Mint hebe ich auf und der Rest landet in der Altpapier Tonne.



    Ich persönlich finde Gewichte und Klemmen auf Plattenspielern als hässlich und nutzlos.


    Viele Grüße,
    Michael

    Hallo zusammen,


    ich habe hier mal die Daten vom Beipackzettel eines Elac System abgeschrieben. Ich denke das kann man immer mal brauchen.


    Anleitung zum Nadelwechsel


    Diamantstifte haben bei pfleglicher Behandlung
    eine Lebensdauer von ca. 1000 Betriebsstunden.
    Die empfohlene Auflagekraft für die verschiedenen
    Nadeln ist aus nachstehender Tabelle zu ersehen:


    D655-D 4 - (1,0-2,0 p)


    D555-E - (0,5-1,0 p)


    D555-12 - (0,5-1,0 p)


    D455-E - (0,75-1,5 p)


    D455-12 - (0,75-1,5 p)


    D355-E - (1,0-2,0 p)


    D355-17 - (1,0-2,0 p)


    D255-E - (1,5-3,0 p)


    D255-17 - (1,5-3,0 p)


    D155-17 (1,5-3,0 p)


    Überschreiten des Maximalwertes ändert die
    Nadel-Geometrie unzulässig und kann zur
    Beschädigung der Schallplatte führen.
    Minimalwert nur anwendbar, wenn Eigenschaften
    von Laufwerk und Schallplatte dies zulassen.



    Viele Grüße,
    Michael

    Hallo Lutz,


    vielen Dank! Genau die Schraube war das schnell und einfach zu lösende Problem. Nachdem ich die Exenterschraube in Richtung Plattentellermitte gedreht hatte, blieb der Tonarm auch sauber in der Mitte der Platine stehen. Nach Einstellen des Antiskatingreglers auf 0,5 bewegt sich der Arm brav in Richtung Stütze. :)


    Grüße,
    Michael

    Hallo zusammen,


    wenn ich an meinen 704 ein System tausche nehme ich den Plattenteller ab, stelle Antiskating und Gewichtseinstellung auf Null und trotzdem bleibt der Tonarm nicht in der Mitte der Platine stehen, wenn ich ihn mit dem neuen TK ausbalancieren will sondern er schwenkt jedesmal bis kurz vor die Tonarmstütze zurück. Dort hat er dann wegen dem Rillenfinder nur einen kleinen Bereich in dem er frei nach oben und unten pendeln kann.


    Ist das bei allen Duals so und an was liegt das Problem? Zu straff gespannte Tonarmverkabelung?


    Viele Grüße,
    Michael

    Hallo Michael,


    weg damit und den freigewordenen Platz lieber mit LPs auffüllen. Die ganzen Player die du aufführst sind millionenfach hergestellte Massenprodukte. Seit Jahr und Tag liefert Ebay und Konsorten - bei Ebay im Augenblick unter Hi-Fi Raritäten/Plattenspieler 842 - etliche hundert Fundstellen zu Dual. Also keine Sorge, wenn es denn wirklich sein muss bekommst du fast jedes gewünschte Gerät in kürzester Zeit wieder.


    Mein "Geschmack" ist es auch nicht soviele Geräte in einem Raum zu haben, allein die vielen Verlängerungskabel, Steckdosen, Lautsprecherkabel usw. Dann sieht es auch meistens nicht gerade schön aus wenn da 30 zugestaubte Geräte im Zimmer rumstehen. Ich habe in meinem Wohnzimmer einen Verstärker, einen Plattenspieler, einen Discman, 2 Standboxen, einen TV. Da nervt es schon extrem den ganzen Kabelsalat einigermassen unsichtbar zu verstauen. Vom Staubwischen garnicht erst zu reden. Da mag ich mir 3 oder gar 4 Anlagen gar nicht erst vorstellen. Zumal die Platten ja auch immer mehr werden und Platz beanspruchen.


    Also mein persönliches Ding ist die HiFi-Museumskammer nicht. Ich sitze lieber schön gemütlich in meinem Sessel, schaue ab und zu auf meinen 704 und höre Schallplatten. In diesem Sinne.


    Grüße,
    Michael

    Zitat

    Original von daddelkuddel
    Probiere doch mal, die Nieten durch Schrauben zu ersetzen. Durch unterschiedlich festes anziehen der Schrauben, könnte sich die Form des Alutellers verändern. Vielleicht soweit, das nichts mehr zu sehen ist.


    Das ist eine gute Idee, jetzt muss ich nur noch geeignete Schrauben mit einem möglichst flachen Kopf finden. 2-3mm kann ich ja aus der Gummiauflage herausnehmen, damit die Köpfe in den Löchern verschwinden.


    Ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren.


    Viele Grüße,
    Michael