Beiträge von Muggel

    https://www.bueroshop24.de/swi…zb5kVxlJ3ohBoCyLUQAvD_BwE

    Mit so einem Swiffer Staubmagnet haben sich immer leicht und effektiv Stäube entfernen lassen. Leicht ist wichtig, habe ja keinen Bock auf `Wischen als Hobby`...Logischer Weise aber nicht nachhaltig im Effekt.

    Nun nach dem Umzug sollte ich den mal wieder raussuchen. Hier steht nun mitten im Geschehen ein Holzofen und die `Lavaasche`die sich gerade zu dieser Jahreszeit breit macht ist schon beträchtlich.

    Weiter werde ich mir große Microfaser-Tücher besorgen, um sie auf die Spieler zu legen. Doof nur dass sie ständig in Betrieb sind :P

    Heute war ein Katastrophentag, ich hätte besser die Finger von dem Gerät gelassen.

    Aber nun ja, der Motor wurde eh immer schwächer und ich musste eh ran. Aber abgesehen davon dass der Motor mir einfach als zu schwach erscheint blockierte auch noch die Armmechanik, da ich Pfosten das Chassis da aufdotzen lassen habe. Letztendes klappte es dann nach etlichen Dreh und Verschiebungen der Mimik wieder:).

    Ich glaube ich hätte gerne einen Austauschmotor, einen mit gescheit PS unter der Haube!

    Was könnte man denn alternativ so verwenden?


    Liegt es vielleicht am falschen Öl? Habe von einer Spritze entnommen, was mal vor Urzeiten von Joel für Thorense gedacht war. Vielleicht ist es wirklich das..bei den Duals habe ich ja gute Ergebnisse mit 15 W40 beim 1019 und dem 1229, die laufen wie am Schnürchen, keine Ahnung warum ich das hierfür nicht benutzt habe.

    Da isser der Gute, höre bereits den Tag über damit, passt soweit. Der Tonkopfhalter gleicht halt noch einem Verschlag, die Kabel schauen aus wie nach einem Brandschaden, aber daher kommt kein Brumm.

    Richtig leise bekomme ich den allerdings nicht und wie oben beim prinzle habe ich das gleiche Ergebnis. PE34 ist da ähnlich, es überträgt sich doch immer etwas aus der Motorregion und das obwohl der Motor selbst nicht sonderlich laut ist?(.

    Sogar die Gummiaufhängung am Motor (Kai:thumbup:) habe ich gewechselt. Bei den Duals war das ein Bombeneffekt, hier leider weniger. Absonsten, läuft wie ne EINS:

    Hi Micha,

    es ist ja ein PE Motor und im unteren Lager ist ja nicht nur die ? Sinterlager-Kugel? sondern auch darin noch eine kleine silberne Kugel worauf die Achse läuft. Plättchen gibt es hier keines. Die Achse ist eingelaufen. Ich hoffe ich haue nicht sämtliche Begriffe durcheinander^^

    Ich glaube ich mache es so, man kommt mit einer Kanüle ran an das obere. Sollte auch reichen....

    Hallo, das Thema ist ja bereits durch soweit, dennoch habe ich hier noch mal ne Frage.

    Heute Abend habe ich mich mal ran gesetzt, um einem ewigen Eckensteher, den Miraphon 20 die verdiente Frischzellenkur zu geben.

    Zum oben genannten PE Motor habe ich mal ne Frage. Das untere Lager ist ja recht leicht zu erreichen, daher ist es bereits auch fein gereinigt und geölt. Übrigens auch hier, der Lagerdorn ist sichtbar eingelaufen. Wie mache ich das denn am Besten mit dem oberen, muss zum Lösen das obere Paket irgendwie mit Gewalt bearbeitet werden? Ich mag den Motor nicht vernichten, oder reicht es hier von außen ranzuölen?


    Den PE 34 finde ich klasse! Ich hatte mich vor ca 3 Jahren mal daran gemacht einen PE 34 fit zu machen. Die Sache mit dem Bass habe ich ebenfalls so gesehen, wobei ich etwas den Tiefton an anderer Stelle herbei geregelt habe und dann passte es wieder so halbwegs.

    Mein eigentliches Problem ist allerdings, dass ein steter mechanischer Brumm, also Vibrationen auf den Tonarm übertragen werden und ich nicht gepeilt habe woran das liegen könnte. Hat jemand Erfahrung mit genau dem Problem und kennt Abhilfe?


    fismenik

    ``Der AG2230 ist zweifelsohne auf Augenhöhe mit dem 124er, zu bekommen aber schwieriger``


    auf welche Weise konntest du den AG2230 denn auf Augenhöhe bekommen?

    Tonabnehmerwechsel, also Tonkopfwechsel?

    Beim DUAL 1019 wollte ich es nun wissen, aber er hat nun über 20 Minuten gebraucht um auf etwa höchstens 77,70 upm zu kommen. Das tut dann schon weh und da schmerzt es mich schon fast! Und wofür? Der Teller lief nun 53 Sekunden, dann war Drehstop. Irgendwie ernüchternd, aber auch irgendwie egal 8o

    Hallo Jan,


    erstmal danke für deine Idee und auch das Angebot!
    Wenn dort etwas ..nur rechts.. darunter geklebt wird , trägt es sicher etwas? auf?!
    Ich denke schon dass ich eine Holz-Leiste zurecht schneide und sie mit einer Schraubzwing-klemme von links bis rechts über die Alu Leiste zwecks Anpressdruck beim kleben verwende. Der Knick ist... naja, er ist da und evtl begibt er sich so etwas ins unauffällige. aber welcher Kleber wäre hier die beste Wahl zwischen Holz und Alu? Die LED-Leisten bappen wie Sau, das könnte eine Lösung sein!


    Also, ich wart mal einen Tag ab, ob da bereits jemand so eine Leiste angeklebt usw. und mag mich dann gerne bei dir melden :)

    Hallo,
    endlich kann ich mir wieder mal etwas Zeit nehmen für meine geliebten Duals :) !
    Nachdem ich gestern den 1019 super zum laufen gebracht habe.. übrigens rekordverdächtig laufruhig dank der grünen Motorgummis :!::!:
    sollen neben dem 1246 und dem 1229 vor allem der 1219 wieder aufgehübscht werden.
    unten hat sich ein schwarzes Klebeband komplett abgelöst und sowas scheint auch nicht dauerhaft eine Lösung zu sein. Malt ihr den Streifen dunkel an, hat da jemand einen Tipp?
    Ja und die schöne Leiste geht ab. Das sieht so schlecht aus würde ich sagen. zumal dort auch Wellen im Alu sind. Wie bringt man selbige wieder schön und vor allem dauerhaft an?
    Sekundenkleber etc. ?


    ..naja, es klingt insgesamt gut.
    Der Anbieter fertigt ja auch für den Lenco Räder an. Da hatte ich etwas im Net gelesen und die Käufer waren mehr als zufrieden. Da fiel dann meine Kaufentscheidung

    Hallo,
    bei mir hat heute ebenfalls der Bote geklingelt und das Päckchen aus Russland war da :)
    Ich habe es eingesetzt in meinen 1229 und höre auch bereits damit.
    Es ist nicht leicht nun eine gute Aussage über das Rumpeln, sowie auch den Klang zu machen.
    Ich höre Nach wie Vor ein Rumpeln! Ob es nun weniger ist? Kann sein. Mehr ist es sicher nicht!
    Ich habe jetzt auch beschlossen den Motor zu Überholen.. kann nur Sinn machen in dem Zusammenhang. Alt genug ist er ja;)
    Ich setze mich ja doch auch immer mal hin und versuche mich auf das Klanggeschehen zu konzentrieren.
    Und nun kommts, ich lasse sie raus, eine von den super tollen Hifi-Floskeln:
    Etwas mehr Ruhe und Ordnung im Klangbild :D doch doch.. ich höre es

    Hallo,


    nach langer Zeit habe ich mich mal aufgerafft und möchte meinen 1019 ein bisschen spieltüchtig machen.
    Der Motor klang aus der Erinnerung etwas ungut, also mag ich ihn erst überholen.
    Hier im Board konnte ich einen link zur Vacuum-Methode finden.. sehr gut, so mache ich das dann auch mal!
    Der Ablauf insgesamt ist mir soweit bekannt. Vor ca 10 Jahren habe ich bereits die Motoren vom Lenco, Dual 1229 und von 2 PEs überholt.
    Das Ergebnis war stets wirklich gut. Verwendet hatte ich immer normales 10W-40 Motoröl.


    Das wäre nun meine erste Frage:


    Nach Durchführung der Vacuum-Methode wäre das genannte Öl immer noch gut zu verwenden?
    Der Filzring schaut aus wie neu, aber ein Schaumstoffring war gar nicht mehr erkennbar (komplett aufgelöst?!). Was kann man denn hier gut als Ersatz nehmen?


    Danke schon mal :)

    Aaaalso, an meinem Dual Q741 spielt ein extra dafür angeschafftes AT oc9 III !
    Der Dual hat ein anderes Headshell bekommen, die Höhe passt soweit.
    Das oc9III hat eine CU von 25. Der direkte Vorgänger ist für schwerere Arme geeignet.
    Der KLang ist absolut großartig! Tolle Räumlichkeit, Detailliertheit und auch der Grundton ist absolut gut und differenziert!
    Meine Anlage ist inzwischen auch großartig wie ich finde, aber keineswegs high€ndig. Was ich halt damit ausdrücken will ist, dass die Unterschiede von Tonabnehmern/Drehern und dergleichen hier auch hörbar und gut nachvollziehbar sind.
    Das oc9III passt für mich wie Arsch auf Eimer auf den Dual Q741 mit seinem Antiresonator!!
    Gruß
    Peter

    Moin,
    mal so quer reingefragt, was gibt denn bei dem Q741 die Einstellschraube (laut BDA Pos.6.) für die Höhenverstellung des Tonarmes her ?
    Fragt ein sehr zufriedener Neu-Q741-Besitzer <3
    Gruss
    Peter