Beiträge von Jackman

    Moin,


    also für mich steht die Nadel auf den beiden letzten Bildern mindestens 5mm zu weit hinten und bei den Bildern, bei denen das System auf der Platte liegt, schleift bereits der Nadeleinschub auf der Platte. Das KANN nicht in Ordnung sein...

    Moin,


    genau das wollte ich auch gerade vorschlagen.


    Zum Wega: da fehlt wohl auch die Blende um die Schalter. Normalerweise sitzt da eine Blende drüber.

    War Das System mit Headshell nicht dabei? Ich meine mich zu erinnern, dass das auf den Fotos noch zu sehen war. Da war mir nur das fehlende Gegengewicht aufgefallen und das ist nicht so einfach zu ersetzen, weil der Innendurchmesser deutlich größer als bei den meisten anderen ist.


    Ich hatte damals auch gesucht, weil ich mein Gerät eigentlich auch betriebsfähig abgeben wollte. Dazu hätte mir ein Standard-SME-Headshell gereicht und auch eine Tellermatte sehe ich nicht so eng in Sachen Originalität, aber ein passendes Gewicht hatte ich damals für € 20,- gefunden und das war mir zu viel.

    Ich hatte mein Gerät damals, mit drehendem Motor und ansonsten in ähnlichem Zustand wie bei Dir, aber mit Blende, für € 25,- verkauft. Da muss einfach die Relation von Aufwand zu Ergebnis passen...

    Moin,


    ich hatte das Konvolut auch gesehen und überlegt, war aber zu langsam... 8|;) .


    Beim 508 kontrolliere doch mal, ob die Befestigung des Tellers verriegelt ist. Das ist in der Mitte eine Art Bajonettverschluss. Weiteres sollte man erst besprechen, wenn Du daran gehst, das Gerät fertig zu machen.


    Beim 607 müsste die Haltestange für das Gegengewicht sich mit einer Rändelschraube, die hinter der Einstellung für die Auflagekraft sitzt, lösen lassen. Dann kann man die herausziehen und ggf. das Gewicht tauschen, sofern nötig.


    So einen Wega hatte ich auch schon mal hier. Da fehlte wie bei Deinem (soweit ich das vom Foto in Erinnerung habe) das Gegengewicht. Ich habe den für € 25,- wieder verkaufen können. Mit Gewicht und, wie bei Dir, mit originalem Headshell bekommst Du sicher noch mehr. Der Dreher ist ansonsten baugleich zu einem Sony, Typ weiß ich im Moment nicht.

    Moin Andy,


    auch von mir ein herzliches Willkommen im Board.


    Ich vermute, Du hast den 728 aus München-Moosbach? Den hatte ich eigentlich schon zugesagt bekommen, aber Du hattest Dich wohl vorher schonmal gemeldet. Kein schönes Verhalten des Verkäufers, aber schön, dass das Gerät in gute Hände gekommen ist :) .


    Das System an dem Neuerwerb ist auf jeden Fall das Shure TKS 380, hatte ich auf den Bildern gesehen. An Deinem silbernen 728 ist nach Deiner Beschreibung das ULM 60E. Beides sind sehr gute Systeme, haben aber unterschiedliche Charaktere. Da solltest Du später ausführlich Probe hören und dann entscheiden, was Dir besser gefällt.


    Auf jeden Fall viel Spaß bei der Aufarbeitung des Geräts!

    Hallo Thomas,


    ich hätte noch je eine schwarze und eine nussbaumfarbene Zarge vom 604/621/704/721, also die "Wannenzarge". Die nussbaumfarbene hat auch noch den "Electronic Direct Drive" Schriftzug drauf, der nur bei den 7ern benutzt wurde.


    Wenn das für Dich interessant sein könnte, gern mehr per Konversation.

    Hallo Thomas,


    theoretisch passt die Zarge vom 505-3/4, aber in der Realität ist es so, dass die Innenhöhe nicht ausreicht, da der Motor des 622 mehr Tiefe hat. Du müsstest also die Bodenwanne der 505-3 Zarge im Bereich des Motors ausschneiden.


    Ich sehe nachher mal nach, ob ich vielleicht eine Zarge für Dich habe. Ich melde mich.

    Moin,


    Zitat

    Weißt du zufällig, ob der TK dem des 505-4 oder dem des 455ers entspricht? Beim 455er hängen die Kabel am TK, beim 505-4 hängen die im Tonarmrohr, so dass umgesteckt werden muss, wenn man den TK wechselt.

    Die Fotos im vorherigen Post zeigen es ganz klar. Das Headshell ist wie beim 505-2 abnehmbar und auch Alfred hat das schon seit Jahren so auf seiner Seite stehen, dass die Geometrie bei den beiden identisch ist und eben NICHT so wie beim 455.


    Außerdem kann man 505-3 und -4 auf den Bildern von Thorsten auch schön vergleichen ;).


    Feste Tonarmkabel hatten nur die -1 und -3. -2 und -4 hatten das gleiche abnehmbare Headshell.

    Moin Thorsten,


    fangen wir doch mal vorn an.

    Zuerst muss der Teller vom Dreher runter, damit er sich beim späteren Umdrehen nicht selbständig macht. Also Tellermatte runter, Tellerverriegelung (Bajonettverschluss?) lösen, Teller abnehmen.

    Dann Transportsicherungen lösen, damit man das Chassis aus der Zarge nehmen kann. Wenn das passiert ist, den Spieler umdrehen und auf eine weiche Unterlage legen.


    Jetzt kommen 2 Bildchen bzw. Anleitungen, anhand derer Du sehen kannst, wo Du etwas verändern kannst.


    1. 505 von unten




    2. Anleitung



    Damit solltest Du vielleicht etwas mehr anfangen können, sofern da in der Serie nichts geändert wurde.


    Gutes Gelingen!

    Moin,


    aus der Erfahrung heraus würde ich sagen:


    - alle 4er vom 410 bis 455, also die Fehrenbacher, nicht diese Plastikteile

    - 502, 504, 506, 510, 521(?), 481

    - alle 505, 522(?), 508, 528

    - 601, 1249


    ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit.


    Den 521 hatte ich noch nicht hier, 522 ja, bin aber bei dem nicht hundertprozentig sicher, ob das der gleiche Riemen ist wie bei den 505ern.

    Moin,


    Du suchst also konkret ein ULM 55E System? Ich hätte hier ein komplettes System liegen, das ich nicht mehr benötige, nur ohne den kleinen Adapterstecker hinten. Davon würde ich mich wohl trennen, da ich mit den ULM-Drehern nicht wirklich warm werde.


    Näheres gern per Konversation.

    Moin Luke,


    die Spezifikationen sind bezüglich der Effizienz ja fast gleich. Da würde ich nach Preis und Baugröße gehen und entweder das 1. oder das 3. nehmen.

    Ich hatte für Plattenspieler auch schon verschiedene Netzteile von Pollin verwendet und auch für Class D Verstärker und davon hat bisher keins den Geist aufgegeben oder ist abgefackelt.