Beiträge von Ernst3510

    Uh - böse !


    Das sollte er eigentlich nicht. Dafür gab es ja die X-Spezifikation. So kokeln kann er an sich nur mit einer zu starken Sicherung davor.

    Eh, so hatte ich den rein bekommen. War ein CT1240 glaube ich,...

    Läuft inzwischen wieder.

    Moin Dietmar,


    Wenn ich mich nicht irre, muss da das Ding auf deinem Bild recht unten (mit schraube) da rein. (ohne Teilenummer)

    Das Teil was du meinst ist zum stabilisieren, nicht für Masse, die geht nämlich über den schwarzen Draht ins Rohr.


    Ist ungefähr gleich mit dem 601, und doch wieder anders, sonst hätte ich hier noch ein 601 Tonarm für Dich

    Moin,


    Schau mal ob das Tonarmgewicht auch locker ist, wenn ja kann es sein das die Schraube unterm Tonarm sich gelockert hat.

    Habe das bei einem 1216 vor gehabt und wenn ich mich nicht irre, ist der 1214 ungefähr gleich...

    Wenn Du pech hast muss der ganze Arm aus einander, sonst kommt man nicht an die Schraube ran...


    Das ist die Schraube und die findest Du an der Unterseite vom Tonarm und da kommt man mit einen normalen

    Schraubendreher nicht ran.



    Das sind bisher meine Erfahrungen, vielleicht weiss jemand hier im Board einen Trick um das Problem

    einfacher gelöst zu bekommen...

    Moin,


    Vor einige Zeit einen 1216 auf dem Bock gehabt, und der sah von unten so aus:



    War verkehrt angeschlossen.

    Hatte noch einen SM400 im Fundus und den eingebaut und korrekt angeschlossen.

    Dreht bei meinem Freund noch immer seine runden.

    Den AM400 hatte ich allerdings zerlegt und komplett gereinigt und geölt, snurrt nun wie ne Katze...



    Ist allerdings ein 220/240 Volt Motor...

    Aber ich kann in die Spülmaschine reinstecken was ich möchte. ohne das jemand die Augen rollt.


    Das "Augenrollen" ist nicht für die Spülmaschine...


    aber ich denke, du hast da dein system.

    Nö, kein system... Fange nur an die meisten Dreher auswendig zu kennen, brauch nur manchmal

    den Serviceplan um eine ""vergessene" Mutter zu finden.


    Im übrigen habe ich schon alle sorten von Reiniger ausprobiert. Bei manchen reibt man den Lack von der oberfläche mit ab (ist ja Pudercoating) oder auf dem aluminium entstehen Flecke...

    Habe selbstverständlich erst ein bisschen experimentiert mit der Spülmaschine und altte Chassis, bei 50°, eine Suntablette und kurzes Programm entstehen keine schäden auf der Platine, zumindest bei mir nicht.

    Danach gebrauche ich Ajax Fenster reiniger und gut ist...

    Moin,


    Dann gehöre ich warscheinlich zu denen...


    Die lezte Zeit zerlege ich einen Dual wenn möglich zu 100%.

    Das chassis wandert dann in die Spülmaschine, die anderen Teile im Ultraschall...

    Selbstverständlich wird alles wieder geölt, geschmiert und neu abgestellt.

    Mit dem Resultat das hier wieder ein (fast) neuer Dual rumsteht...

    Auch meine Frau freut sich immer...



    Für mich machts eben riesen Spass um einen total verdreckten Deher komplett zu zerlegen.

    Bin sowieso immer Zuhause, da ich wegen meiner sch**ss Muskelkrankheit nicht mehr arbeiten kann. Leider...

    Und vom Erlös besorge ich mir wieder einen versifften Dreher oder was anderes um dieses Hobby zu finanzieren.

    Guten Morgen Jungs,


    Habe schon verschiedene 1249 auf dem Tisch gehabt, jedoch noch nie einen mit diesem Problem...

    Er war allerdings völlig verharzt und musste ihn komplett demontieren.

    Single oder Multi, einrasten tut er gut, habe ihm auch einen neuen Siliconring spendiert.

    Kugeln und alles darum penibelst sauber gemacht und neu eingefettet.



    Werde dein Rat mal versuchen.

    Ehh, welche Sechskantmutter meinst Du?

    Hallo Zusammen,


    Nachdem das Problem mit der Stromversorgung nun gelöst ist (Dual 1249 Stromstörung), habe ich den Dreher komplett revidiert bis zur lezten Schraube.



    Das einzige was ich nicht im Griff bekomme ist die Automatik.

    Im Single-Modus ist er korrekt eingestellt und funktioniert auch tadellos, im Multi-Modus natürlich nicht...

    Wenn ich ihn nun im Multi-Modus korrekt einstelle, funktioniert es auch perfekt, wechseln der LPs usw kein Problem.

    Aber zurück auf Single-Modus reagiert die Automatik nicht mehr und muss ich wieder alles Neu einstellen...


    Gibt es dafür keinen Mittelweg???


    Würde mich Freuen auf einige Ratschläge...

    Moin,


    Auch ich habe festgestellt das eine leichte Verzerrung auftritt bei manchen LPs.

    Neuerdings gehts wieder und wird seltener, wird auch an meinen Ohren liegen.

    Inzwischen leider gemerkt das die zwischen 10 und 11Khz im Keller gehen...

    Hier vielleicht was interessantes um das Gehör zu testen.


    Um zu sehen ob die Antiskating korrekt ist, gebrauche ich immer diese Aufnahme; und die ist sehr kritisch...



    Tja, weiter kann ich nur bestätigen das ein Tangentialer sauberer abtastet. Bei mir dreht ein Revox B790

    auch seine runden und der arm wird nicht "nachgeschoben" wenn die Rille etwas weiter von der Nadel entfernt wird.

    Und heiße Wechselkandidaten beim CR 120 sind auch die kleinen roten Tantalkondensatoren

    Die fliegen bei mir immer raus, auch die Roedersteine...

    Drehkondi sitzt bei mir auch bombenfest, gebrauche die stationstasten , die funktionieren noch.

    Wo darf ich mit WD40 beim drehelko ran?

    Hallo Michael,


    Den kannst Du ersetzen mit einen 0,047uF X2 Entstörkondensator.

    Habe auch ein CR120 hier im Regal, leider optisch nicht mehr so schön...



    Vor längere zeit angefangen zu revidieren, ist soweit fertig. Konnte jedoch nicht weiter machen,

    da ich meine Messgeräte verkauft hatte (wegen Gesundheitsprobleme).


    Hier noch ein paar Bilder:

    https://photos.app.goo.gl/CBSpskK9P8tuqU8E9

    Problem gelost!



    Beim weissen Punkt ist das Pin abgebrochen, Blech läuft durch zur Öse, also einfach den Draht drauf löten...

    Alle andere Pins haben auch eine wo das Blech durchläuft.

    ich hab sonst noch jede menge Ersatzteile und könnte mal heute Nachmittag in den Keller gucken gehen :) also auch falls du noch mehr teile benötigst

    Danke fürs Angebot, Matthias. Werde erst mal ein bisschen rum probieren.

    Und die Strobo-Lampe funzt auch noch...


    ich meine, die Pinne sind aus Messing.

    Brechen bei roher Gewalt schon mal ab.

    Der 1249 ist nie aus der Zarge gewesen, Kabel und Pin waren los. Darum bekam er keinen Strom.

    Im Strobo Gehäuse habe ich auch einen geplatzten 0,047uF Rifa gefunden. Den habe ich im moment einfach

    raus geknipst, da ich kein X2 ersatz mehr hier habe. 0,047uF MSK habe ich noch, oder zu gefährlich?