Beiträge von Raimi

    Guten Abend,


    kurzes Update: Ich habe mich entschieden, erstmal alles zu lassen, wie es ist. Die 200,- hab ich inzwischen schon mal in Platten umgesetzt ?

    Daher wäre es interessant, was du hauptsächlich hörst. Eine 30er- oder 40er-Nadel ist dann vielleicht tatsächlich mit Kanonen auf Spatzen geschossen und das Geld besser in neue Platten angelegt.

    Ich höre so ziemlich alles außer Jazz und Klassik - also bleib ich erstmal auch bei der Nadel 20. Bin wie gesagt ja insgesamt auch sehr zufrieden mit meinem Setup.


    Danke an euch für die Unterstützung bei der Entscheidungsfindung! :)

    Hi,


    danke, ihr habt mir geholfen: Ich werde es erstmal lassen und bei meinem 505er bleiben.


    Ein Zweitdreher wäre zwar interessant, kann aber aus Platzproblemen (bzw. bekomme ich dann Probleme mit meiner Regierung ?) nicht parallel betrieben werden. Und einen von beiden auf Halde zu legen ist mir zu schade.


    Im Moment tendiere ich eher dazu, lieber doch gleich in eine 40er Nadel zu investieren. Hatte ich bisher nicht gemacht, weil ich meine, hier mal gelesen zu haben, dass der 505-3 mit der 20er Nadel eigentlich „ausgespielt“ ist und sich eine 40er nicht lohnen würde für den Dreher...

    Gibt es noch Meinungen zu „Nadel 30 oder 40 an 505-3“? Ist das mit Kanonen auf Spatzen schießen?


    Vielen Dank!

    Hallo zusammen,


    wow, danke für eure zahlreichen Meinungen!


    Der Hauptgrund, warum ich überhaupt überlege, ist weil ich den 704er schon seinerzeit ins Auge gefasst hatte, mich damals aber doch für einen neuen 505-3 entschieden habe.


    Sammler von Drehern werde ich schon aus Platzgründen bestimmt keiner. Aber auch bei mir geht der Trend zum Zweit-Dreher - als Backup. Den 505-3er würde ich schon aus Nostalgiegründen nie verkaufen.


    Häufigen Systemtausch habe ich eigentlich nicht vor. Für alte, schlecht erhaltene Platten wechsle ich auch jetzt schon zur Sicherheit immer erstmal zu meiner gut erhaltenen 5er Nadel.


    zum 704er (Serie 1)

    Der Preis soll 200,- Euro sein.

    Kein schwarzes Gehäuse, Sägezahnteller, neue VN35e Black Diamond Nadel.


    Gemacht wurde laut Verkäufer folgendes:

    • Komplett gereinigt
    • mit Dual Schmierstoffen geölt
    • Neue hochwertige Cinchstecker


    Die Entstörkondensatoren wurden zumindest von ihm nicht gewechselt. Ob das vorher schon mal passiert ist, kann er nicht sagen.


    Im Moment tendiere ich eher dazu, lieber doch gleich in eine 40er Nadel zu investieren. Hatte ich bisher nicht gemacht, weil ich meine, hier mal gelesen zu haben, dass der 505-3 mit der 20er Nadel eigentlich „ausgespielt“ ist und sich eine 40er nicht lohnen würde für den Dreher...

    Hallo liebes Forum,


    ich lese hier schon lange mit und da ich aktuell ein kleines „Problem“ habe, dachte ich mir, ich hole mal eure geschätzten Meinungen ein :)


    Zum Hintergrund: Nach Jahrzehnten der Vinylabstinenz habe ich vor einigen Jahren wieder angefangen Platten zu hören. Meine Sammlung höre ich auf meinem Anfang der 90er gekauften CS505-3, der eigentlich nie eingemottet war, aber halt wenig benutzt wurde. Bis auf Riementausch und Upgrade auf Ortofon Nadel 20 habe ich noch nicht viel gemacht - er läuft und läuft :)

    Ich betreibe ihn an einem Arcam SA20 mit KEF R3 Lautsprechern und bin super zufrieden mit diesem Setup.


    Nun zu meinem kleinen „Dilemma“: Ich könnte zu einem (für die heutige Zeit des Vinylbooms) vernünftigen Preis einen gut gewarteten 704er mit Shure V15 bekommen.


    Lohnt sich dieses Upgrade eurer Meinung nach? Wäre das eine großartige Verbesserung zu meinem Status Quo?

    Ich höre fast täglich 1-2 Stunden Musik. Platz hab ich nur für einen Dreher und der zweite wäre mir fast zu schade zum „einmotten“. Auch bin ich kein großer Bastler, falls mal was sein sollte.


    Über eure Meinungen würde ich mich zu meiner Entscheidungsfindung sehr freuen!


    Gruß

    Mike