Beiträge von Tornadone

    ....oder er holt sich für ein paar Cent passende Abstandshülsen. Die gibt's zur Platinenbefestigung in allerlei Längen. M3 und M4. Dazu auch noch hexagonal so dass man sie sehr gut mit dem Gabelschlüssel festziehen kann.

    Ich denke der Nietenkopf ist Bestandteil der Distanzhülsen. Deswegen muss der Rest dann auch entfernt werden wie oben beschrieben.


    Wie lang sind die Hülsen eigentlich? Die könnte man ja einfach durch welche mit durchgehendem Gewinde oder je nach Geschmack mit einseitigem Außengewinde ersetzen.


    Viele Grüße


    Roman

    Hmm. OK. Interessant. Längere Schrauben müssen also auf jeden Fall so einen Schaft haben. Sonst wackelts.

    Ich bin gespannt wie die Lösung letztendlich aussieht.

    So mach ich das dann auch. 😉


    Viele Grüße


    Roman

    So würde ich die Distanzstücke von unten einfach durch bohren. Nietenkopfreste entfernen und beim Zusammenbau längere Schrauben nehmen die dann oben Muttern bekommen.

    Die andere Variante ist natürlich eleganter. Aber Gewinde schneiden, wahrscheinlich passenden Bohrer kaufen müssen....🙄


    Viele Grüße


    Roman

    Hi,

    Nieten bohrt man immer mit einem recht großen Bohrer aus. Dann kann es auch nicht passieren dass man aus Versehen was anbohrt was darunter liegt.

    Leider wird immer wieder empfohlen einen Bohrer mit Nietendurchmesser zu nehmen. Das ist aber falsch!

    Es wird auch nie durchgebohrt. Lediglich so weit bis der "Kragen" der Niete lose ist. Dann fallen auch keine Späne durch das Loch ins Innere.

    So sollte das zerstörungsfrei machbar sein.


    Viele Grüße


    Roman


    PS: Der große Bohrer darf natürlich nicht weg laufen. Also entsprechend vorbereiten. Z.B. Mit einem 2 mm Bohrer ein klein wenig anbohren. Davor ankörnen.

    Dann sinds schonmal nicht die originalen was ein gutes Zeichen ist. 😜

    Kontaktprobleme am TK gibt's ja öfters mal. Aber was das mit deinem NF Kabel zu tun hat ist mir schleierhaft.

    Du kannst eigentlich nur mal die Strippen durchmessen wenn das TK montiert ist und mal wieder aussetzt. Einfach den ohmschen Widerstand mit Digitalmultimeter jeweils zwischen Pin und Kragen des jeweiligen Kanals. Da müsste dann jeweils der Spulenwiederstand des Systems zu messen sein.

    Also ich hätte ein V15 mit Nachbaunadel hier abzugeben. Das läge preislich schon verdammt sehr viel unter dem oben aufgerufenen. Da könnteste noch ne HE Nadel von Jico nachrüsten und es wäre immer noch günstiger. 😉 Nur TK hab ich keines, bzw nur ein hohes übrig.

    Das ULM System kriegt man doch eh nicht ans normale TK. Oder gibt's die Adapter auch revers?


    Viele Grüße


    Roman


    Arg. Sorry. Der 2235 hat ja eine Halbzollaufnahme. Kann man also doch umbauen.

    :)

    Super! Teilproblem gelöst. Du kannst die Schrauben übrigens auch einfach von oben durch`s TK stecken (Kopf nach oben). Dann stehen die Schrauben unten links und rechts neben dem System raus was im Grunde egal ist.

    Stimmt der Tonarm muss runter. Bei aufliegender Nadel (auf der Platte) soll der Tonarm parallel zur Plattenoberfläche sein. Mit der Tonarmverstellung etwas aufpassen. Ist die gereinigt und neu gefettet? Da reißt nämlich gerne eine Kunststofführung. Das wäre ärgerlich. Wenn ich den Tonarm an meinem 704 mal alle heilige Zeiten verstelle helfe ich dem Stellrad immer etwas mit der Hand am Tonarmlager nach. D.h. will ich nach unten stellen drehe ich am Stellrad und drücke zugleich ganz sanft auf das Armlager so dass nicht die ganze Kraft von der Verstellmachanik aufgebracht werden muss. Und nicht vergessen erst die Verriegelung neben dem Stellrad zu öffnen!!! Sonst bricht dir die Führung der Hubkurve unweigerlich.


    Viel Erfolg und viele Grüße.


    Roman

    Hi Christoph,

    Da muss irgendwas anderes nicht stimmen. Ich habe hier das baugleiche Tenorel. Das passt problemlos in jedes TK und spielt zu meiner vollsten Zufriedenheit an unterschiedlichen Duals.

    Hast du evtl oben am TK die Schrauben zu weit raus stehen?

    Beschreibe mal genauer, am besten mit Bild, wie du das meinst dass die Kontakte nicht ans Headshell reichen. Das ist mir nicht ganz klar.


    Viele Grüße


    Roman

    Hi Paul,


    ist das Goldring 800 nicht das System das baugleich zum Tenorel 2001 und diesen Unitras ist/sein soll.


    Da müssten dann doch auch diese Nadeln passen, oder?



    Die Ellipse gefällt mir weniger gut als die sphärische. Davon hätte ich auch noch welche abzugeben, falls du eine brauchst.


    Viele Grüße


    Roman

    Nein!! Viel zu gefährlich. Wenn du den Kurzschließer überprüfen willst reicht es den Teller von Hand in die entsprechenden Positionen zu bewegen.

    Sonst besteht die Gefahr spannungsführende Teile zu berühren.


    230 Volt sind lebensgefährlich!!!!!


    Du misst ja nur Widerstände. Da brauchst du keine Betriebsspannung.


    Viele Grüße


    Roman