Beiträge von hpt.mumm

    Hallo Seiko,


    meinen Vorrednern kann ich mich eigentlich nur anschliessen.
    Ist der Dreher komplett Wohnzimmertauglich mit Haube, System und Revision der Elektrik, sind 250€ durchaus OK.
    Motor/Mechanik entharzt und neugeschmiert finde ich 300€ für fair.
    Aber nach oben und unten ist immer etwas Luft.
    Ist das verbaute System hochwertig, kann der Preis nach oben ausschlagen. Sind es die "üblichen Verdächtigen" ist der Preis eher unten anzusiedeln.


    Grüße


    Robert

    Hallo Kai,


    welche Lauge würdest Du denn konkret empfehlen?
    Denn Deinem Rat bezüglich der Gefahr des Durchschleifens stimme ich ja grundsätzlich zu.
    Nur habe ich bei Lauge zwei Befürchtungen:
    Der in die Zarge eingelassene Alustreifen geht in die Grütze.
    Und wenn die Zarge gründlichst abgewaschen wird löst sich das Furnier vom Träger. Ich kenne den Kleber von Dual nicht, aber das Furnier ist schon arg dünn. Kenne ich sonst nur aus dem Modellbau. Richtige Möbelfurniere haben da schon eine wesentlich robustere Stärke. Durch die Durchdringung von Wasser in Furnier und Trägermaterial entstehen eventuell Quellungen. Die kriegt man nicht mehr sauber hin.


    Dein 0er Stahlwolle Tipp ist vermutlich nicht verkehrt. 000 Stahlwolle sollte auch der Alueinlage guttun. Vermutlich besser als Schleifpapier.


    @ Joachim:


    "Polieren"
    Mit was?


    Mit polieren habe ich mich etwas unsauber ausgedrückt.
    Ich meinte damit die Endbehandlung der Oberfläche der Zarge.
    Kai hat ja schon Streichschellack und Möbelwachs vorgeschlagen. Ich möchte noch Hartwachs und Öl anfügen.
    Da sind die Möglichkeiten schier unendlich. Nur Dein Geschmack ist entscheidend.


    Grüße


    Roby

    Hallo Joachim,


    habe zwar selber keine CK20 hier, aber aus meiner Erinnerung heraus meine ich sagen zu können, das es ein furniertes Gehäuse ist. An den Stirnseiten sind die Maserungen zu den Flächen querlaufend. Also kein Vollholz / Massivholz.
    Bei Massivholz sollte man an den Stirnseiten eine der Maserung folgende Richtung erkennen können.
    Aus industrieller Sicht wäre eine Massivholzzarge auch damals schon viel zu teuer gewesen. Dazu braucht es lange abgetrocknetes Holz in guter Qualität. Für eine Massenproduktion nicht wirtschaftlich.
    Aber wenigstens hat Dual bei dieser Zarge noch Echtholzfurnier verarbeitet. Meine Modelle 510, 522, 604, 621, 704, 721 usw. haben alle nur noch diese folierte Presspappe als "Holzzarge".
    Vorsichtig schleifen(Maserung folgen), kleines Korn, dann polieren und das Teil sieht richtig gut aus.


    Grüße


    Roby

    Also beim Dualfred auf der Seite finde ich keine Überhanglehre. Heisst sie dort evtl. anders?
    Die dort zu findende Systemlehre für Dual ist ja nur für die CS-Modelle. Habe ich selber auch noch hier zu liegen.


    Grüße
    Robert

    Hallo Benjamin,


    mich hat diese Frage nach einer Überhanglehre für TK24 auch schon umgetrieben.
    Bei ebay werden sie manchmal nur zu Mondpreisen angeboten. Bei ebay Kleinanzeigen habe ich sie noch nie gesehen.
    Hier im Board habe ich mal einen Thread gelesen, in dem die Teile aus USA importiert waren. Aber auch nicht gerade günstig. Wurden, wenn ich mich recht erinnere, auf Druckern im 3D verfahren hergestellt. Vielleicht meldet sich ja noch jemand, der die Lehren von dort bezogen hat. Wenn ich den Post wiederfinde melde ich mich noch mal.


    Grüße
    Robert

    Hallo zusammen,


    beim Reinigen und Polieren ist mir heute noch ein Unterschied bei den CH6 Hauben aufgefallen.
    Die schwere CH6a ist nicht nur dunkler und schwerer, sie hat auch nur ein ganz flaches Aluminium Dual Schildchen in der Mitte.
    Die leichte CH6b hat dagegen ein leicht erhabenes Kunststoffschildchen in der Mitte.
    Ist das nur bei meinen Hauben so?
    Grüße


    Roby


    Edit: Rechtschreibfehler

    Hallo zusammen,


    mein Dual 522 ist nach langer Zeit (15 Jahre) wieder von mir in Betrieb genommen worden.
    Nach ein paar Wartungsarbeiten (Antriebsriemen/Zahnriemen/Grundreinigung) läuft er wieder schön rund.


    Nun beschäftigt mich eine Frage:
    An beiden Tonabnehmern Dual ULM 45 E und Audio Technika AT 55 XE sind jeweils die originalen Nadeln installiert. Ein Nadelwechsel erscheint mir fällig, zumal in der aktiven Zeit der Dreher permanent lief.


    Für das Audio Technika AT 55 XE finde ich keine Nadeln.
    Für das Dual ULM 45 E gibt es Nadeln und Ersatznadeln.


    Bei den aufgerufenen Preisen kommt mir der Gedanke, gleich in ein neueres, hochwertigeres System zu wechseln.
    Was kommt da eventuell in Frage? Was ist besser als ULM 45 E und AT 55 XE und kostet nicht gleich mehrere hundert Euro?
    Oder reicht wirklich nur eine neue Nadel?
    Was ist da aktuell am Markt?


    Danke und Grüße


    Robert