Beiträge von oremilac

    Ja Calimero, TAS und Nadel sind in einem (Optische Beurteilung) Guten Zustand.
    Werde mit einem anderen TAS mein Glück versuchen.


    Irgendwelche Tipps ? Was "harmoniert" am besten mit dem 510 Tonarm ?

    Moin!


    T'schuldige wenn ich nerve, aber wie siehts mit Auflagekraft, Antiskating und Überhang aus?
    Empfehlungen zu geben ist schwierig, weil das Hörerlebnis bei Jedem anders ist.
    Ich habe einen 604 mit einem AT 440 MLb.
    Ich habe damit, für mich, eine ideale Kombi gefunden.


    Gruß


    Thomas =8)

    Logischerweise erwarte ich nicht dass cd und Vinyl ähnlich klingen, aber es ist so dass die "wärme" allein mir nicht reicht wenn/wann der Sound nicht nur schwach, sondern auch noch "flach", in meinen Ohren klingt.

    Moin!


    War der flache Ton von Anfang an?
    Wie alt ist der TA?
    Ist die Nadel OK?
    Ist der TA richtig justiert?


    Das sind die Fragen die ich mir als erstes beantworten würde.



    Gruß


    Thomas =8)

    Moin!


    Danke für die schnellen Antworten.


    Stören tut das leichte Anpassen nicht, ich höre ja schließlich Schallplatten und bin nicht auf der Flucht. :D
    Es war mir wichtig von kompetenten Menschen zu erfahren was die Hintergründe sind und schwereren Problemen sofort entgegenzuwirken.
    Also Grundsätzlich eine Frage der Einstellung, Reinigung oder ggfs. Wechsels des Potis.


    Dann mach ich mich mal dran...


    Bis die Nächte!


    Thomas =8)

    Moin!


    Nein, kein Problem, aber...


    LP, 33rpm Stroposkopanzeige steht "still",
    also alles Korrekt.
    Umschaltung auf 45rpm, Stroposkopanzeige "läuft" rückwärts, also langsamer als 45.
    Ich muss leicht nachkorrigieren, dann alles OK.


    Frage: Alles Roger, oder kündigt sich ein Problem an. :whistling:


    Im Serviceheftchen steht unter "Stroposkop" S.7, dass die Anzeige aufgrund von Netzfrequenzschwankungen sich verändern kann, es aber keine Auswirkungen auf die tatsächliche Drehzahl hat.
    Hängt das damit zusammen?


    Gruß


    Thomas =8)

    Moin!


    Lang ist es her, aber ich möchte auch meinen Senf zum DTJ 301 dazu geben.


    Bis vor ein paar Tagen war ich auch zufriedener Besitzer dieses Dual/Hanpin.
    Er hat vier Jahre lang treu seinen Dienst
    getan. Die Original AT 3600 L habe ich durch eine leicht Teurere DN 251 e ersetzt.
    Wenn sich nicht meine Ansprüche und meine finanziellen Möglichkeiten geändert hätten, würde er immer noch bei mir drehen.
    Jetzt habe ich einen sehr gut erhaltenen CS 604 mit einem AT 440 mlb und freue mich über den Qualitätssprung.
    Trotzdem nochmal diese "Danksagung" an diese vermeintlich graue Maus.



    Der DTJ 301 ist nicht verloren gegangen.
    Mein Sohn, 20, hat ihn dankend übernommen und hört darauf Metall, Alternative und zu meiner besonderen Freude, auch Pink Floyd und Genesis und beeindruckt damit seine Kumpels.


    Also bei mir wächst gerade die nächste Generation Vinylfreunde heran.


    Bis die Nächte!


    Thomas =8)