Beiträge von Andreas

    Hallo Tobi,


    wenn ich dich richtig verstehe, dann sind jetzt alle Sicherungen i.O., trotzdem arbeitet der rechte Kanal nicht, und das auch beim Kopfhörer-anschluß.


    Der Verstärker hat zwei 6,3 A Sicherungen für die Endstufen, eine 0,5A Sicherung für die Lautsprecherplatine, eine Primärsicherung für den Netztrafo und die beiden 0,25 A Sicherungen für den Vorverstärker.
    Wenn diese auslösen müssen die beiden Tantalkondensatoren gewechselt werden.
    Darüber hinaus hat der Verstärker noch zwei (Über)temperatursiche-rungen. Die sitzen auf den Kühlkörpern und schützen die Endstufentransistoren vor Überlastung.
    Ist der Fehler bei allen Eingängen vorhanden ?
    Wenn dem so ist, wäre jetzt ein Siganlverfolger hilfreich. Damit kann
    man feststellen ab welcher Stelle das Eingangssignal abbricht. Hast du so ein Gerät ?
    Überprüfe vor allem auch nochmals den Balanceregler.
    Wenn du nicht weiterkommst bitte wieder melden.
    Viel Erfolg.


    Gruß, Andreas

    Hallo,


    wie schon in einem gestrigen Beitrag erwähnt lese ich immer
    dass die Schalter einfach ersetzt werden können. Klar, warum
    auch nicht. Dennoch meine Frage. Gibt es hier eine Bezugsadresse,
    ich weiß nicht wo man diese Schalter bekommen kann, und was
    bezahlt man dafür ?


    Herzliche Grüße, Andreas

    Hallo Tobi,


    das mit dem Rasten der Schalter ist so eine Sache. Bei meinem CV 1600 ist der mittlere Schalter 2/3 vom gleichen Problem betroffen. Da ich aber ohnehin nur zwei Lautsprecher angeschlossen habe, spielt das für mich momentan nur eine untergordnete Rolle. Im Verstärker fand ich ein kleines Kunststoffplättchen mit den Abmessungen ca. 4 X 7 mm. Dieses Plättchen steht in direktem Zusammenhang mit dem Rastmechanismus der Schalter. Dazu gehört aber auch noch ein Federelement. Kurz gesagt, am besten den Schalter komplett gegen einen Funktionsfähigen oder gegen den Mittleren austauschen. Ich habe im Dual Board schön öfters gelesen, dass diese Schalter noch erhältlich sind.
    Ich habe aber keine Bezugsadresse. Vielleicht kann da ein anderes Mitglied weiterhelfen.
    Ich möchte dies an meinem Verstärker nämlich auch i.O. bringen.


    Laufen eigentlich inzwischen beide Kanäle bei deinem Verstärker ?


    Bis dann. Andreas

    Hallo Tobi,


    die Platine mit den beiden Relais befindet sich im rechten unteren Teil des Verstärkers hinter den Lautsprecherwahltasten. Man kann die Relais
    aber von oben sehen.
    Wenn man den Verstärker einschält, dauert es noch ungefähr 10s
    bis man ein klicken hört. Bei genauem hinhören kann man sogar
    feststellen, ob auch beide Relais schalten.
    Einmal kam es bei meinem CV 1600 vor das keines der Relais schaltete.
    Auch die Einschalt LED leuchtete nicht.
    Ursache war ein Wackelkontakt am Netzteil, wodurch die Versorgungs-
    spannung für die Platine ausfiel. Bitte dazu auch die Sicherung 1,6 A prüfen sowie die Sicherungshalteklemmen, die manchmal stark oxidiert sind.


    Gruß, Andreas

    Hallo Tobi,


    gestern hatte ich genau dasselbe Problem an meinem CV 1600.
    Obwohl beide Relais anzogen, war der rechte Kanal absolut stumm.
    Beim vorsichtigen Abklopfen der Platinen, stieß ich mehr oder weniger
    zufällig gegen das Kabel, welches zu dem Stecker führt, der an der
    kleinen Platine des Balancereglers sitzt. Dabei krachte es im linken Prüf-lautsprecher.
    Beim genauen Untersuchen des Steckers stellte ich fest, dass der rote Draht an der Lötfahne des Steckers gebrochen war. Nach dem Anlöten
    funktioniert der Verstärker wieder auf beiden Kanälen.
    Generell empfiehlt es sich auch die Lötpunkte besonders an den Steckverbindungen nachzulöten.


    Viel Erfolg.


    Viele Grüße, Andreas