Beiträge von Psychomukker

    Moment. Bei einer horizontalen Drehbewegung des Arms soll sich die Auflagekraft im Innenbereich erhöhen?


    Wie soll das denn gehen? Ich verstehe es nicht, kann es mir nicht vorstellen.


    Das hier kann ich schon eher nachvollziehen:

    Vielen Dank für das Foto des Tellers.

    Mir ging es tatsächlich auch um das Kabel, aber nicht nur. Da der Teller ja flacher ist als früher beim 505-4 hätte man ja auch andere Veränderungen nicht ausschließen können, zum Beispiel einen anderen Aufsatz/Arretierung auf den Subteller, aber da ist anscheinend alles beim Alten geblieben?


    Viele Grüße

    Patrick

    Auch von meiner Seite aus Glückwunsch und viel Spaß damit!

    Die Stroboscheibe, die damals mit meinem 505-3 mitgeliefert worden war, war deutlich kleiner. Fast wie ein Bierdeckelchen.


    Was mich jetzt noch interessieren würde - die Unterseite des Tellers. Würdest du davon bitte ein Foto machen?


    Viele Grüße

    Patrick

    Das finde ich irreführend!


    Die neu entwickelte Regelung soll für "besseren Gleichlauf" sorgen. Ja, im Vergleich zu wann und womit?


    Viele Grüße

    Patrick

    Das wollte ich damit auch unterstützen.

    Da steht:

    Vollautomaten Technik: bewährt

    Elektronische Drehzahlüberwachung: neu entwickelt.


    Also neu entwickelt oder nicht?

    Die neue elektronische Drehzahlüberwachung wurde hier noch nicht erwähnt. Wie wurde die umgesetzt, und was ist davon zu halten.


    Viele Grüße

    Patrick

    Würde ich nicht machen ...

    Ich ja auch nicht. Es ist mehr das "erzählende Ich" aus Sicht des potentiellen kunden. Es wäre schon interessant zu sehen was "unter der Haube" steckt. Erst dann können wir uns eine Einschätzung erlauben. Nur: diesen möglichst objektiven Vergleich, machen die meisten Kunden wohl nicht. Die sehen einen CS418 und einen DT450, stellen fest dass die gleich aussehen, der DT ist aber billiger, also wird der gekauft. Oder nicht? Deshalb fände ich eine offensivere Transparenz im Marketing sicherlich angebracht. Und da schließt sich der Kreis zu meiner Anmerkung, dass ich nicht mehr durchblicke: Es gibt einfach zu viele ähnliche Modelle, teils optisch ähnliche und deutlich preisunterschiedliche Modelle, aber auch Modelle die preislich nah beieinander liegen - zu welchem greift man als Laie?


    Gruß

    Patrick

    Moin!


    Also, ehrlich gesagt: Ich blicke da nicht mehr durch. Und stelle mir die Frage: ist der Tonarm alleine so gut und wert-voll, dass er eine Preisdifferenz von 300 (!) Euro (490 vs. 790) rechtfertigt? Und eigentlich ist der Unterschied nicht der ganze Tonarm, sondern nur das Gelenk, so sieht es aus.

    Da geht mein Impuls eher in die Richtung, noch schnell einen DT450 zu erwerben, bevor es vielleicht mal zu spät ist. Schon klar. Der einfachere Tonarm ist so ein Massenteil, das auf etlichen Spielern verbaut ist (Denon, Audio Technica, ....)


    Gruß

    Patrick

    Hallo,
    habe mir gestern den neuen CS 458 bestellt. Sollte in den nächsten Tagen da sein. Was mich etwas verblüfft, ist das der CS mit dem Tonabnehmer AT91e ausgeliefert wird. Das scheint ja nun wirklich der einfachste und preisgünstigste Abnehmer zu sein, den Audio Technika im Programm hat. Schade eigentlich. Meine Überlegung ist nun, den Spieler direkt besser auszustatten. Hatte aber noch nie einen Spieler mit auswechselbarem Tonabnehmer. Mir schwebt da der Abnehmer AT-VM95EN oder ein Tonabnehmer von Ortofon aus der OM Reihe oder z.B. der rote 2M vor. Sind die verschiedenen Tonabnehmer eigentlich generell untereinander tauschbar bzw. sind die beiden Befestigungslöcher für den Abnehmer immer gleich?

    Ich würde das System erst mal dran lassen und mich damit warm hören, so bekommst du am ehesten ein Gespür dafür in welche Klangrichtung ein upgrade gehen soll.
    Außerdem würde ich warten, bis das Rückgaberecht verstrichen ist. Erst dann wechseln. Ich möchte dich nicht beunruhigen, aber sicher ist sicher.
    BTW ich finde ein AT91 besser als seinen Ruf.


    Gruß
    Patrick

    Wir diskutieren hier über alle Aspekte dieses Produktes.
    Dazu gehört auch der Name. Wenn ich nur über den Namen meckern kann, finde ich ja evtl. den Rest nicht schlecht, oder vielleicht will ich nichts darüber sagen, weil eh indiskutabel unerreichbar.


    Gruß
    Patrick

    Ich hoffe, dass der Name noch geändert wird. Der ist mMn erstens ziemlich arrogant, zweitens passt er überhaupt nicht zu Dual, drittens würde ich alles mögliche da rein interpretieren (nicht nur positives), aber nicht einen Plattenspieler.


    Gruß
    Patrick

    Hallo Lukejack,


    tolles Projekt und schön dokumentiert! :thumbsup:
    Nur ist mir aufgefallen, dass du die Tellermatte immer falsch herum abbildest. Wenn du sie umdrehst, liegt sie richtigrum auf ;)


    Und noch etwas - an alle - bei meinem 505-3 steckt im vorderen Ende des Tonarmrohres ab Werk ein Pfropfen aus Schaumstoff - vielleicht zur Resonanzdämpfung? - auf den Abbildungen von Luckejack ist der nicht zu sehen. Welche Variante ist "typisch"/richtig?


    Gruß
    Patrick