Beiträge von Mike13

    Hallo HaJo,


    da hatte ich mich stark verkürzt geäussert, natürlich arbeite ich mich durch die Schaltung mit messen der einzelnen Komponenten, aber bei den geringen Kosten bestelle ich die Teile vorab und wenn ich sie nicht brauche kommen die neuen in den Fundus.


    PS Der Knallfrosch hatte schon Risse und ist vor dem ersten Testen schon getauscht worden. Weniger wegen der Brandgefahr als mehr wegen der möglichen Geruchsbelästigung :-)

    Nachdem ich bei meonem grossen Projekt (CR120) einen neuen Trafo einbauen muss, dachte ich mache ich etwas kleines zwischendurch- einen Dual CR220.


    War alles etwas eingestaubt und schon süss :-). Also den Enstörkondensator (der hatte schon Risse getauscht) und dann leider kein Ton zu hören. Hmm

    Dann mal die Versorgungsspannung gemessen, die ist in Ordnung steht bei 33,9 V (Soll 34,8V) eingestellt.

    Aber in beiden Endstufen unterschiedliche Fehler:


    Endstufe 1

    Spannung Basis T600 = 15,5V (Soll 14,5V)

    Emmitterspanng T600 = 32V Soll15,5V)

    Spannung Basis T604 = 17V (Soll 17,9V)

    Spannung Basis T605 = 0V (Soll 0,52V)


    Endstufe 2

    Spannung Basis T600' = 9,5 (Soll 14,5V)

    Emmitterspanng T600' = 2,5V Soll15,5V)

    Spannung Basis T604' = 2,5V (Soll 17,9V)

    Spannung Basis T605' = 0,7V (Soll 0,52V)


    Nachdem ich noch BD243A hier liegen habe, denke ich das ich einfach alle Transistoren/Kondis/Trimmer der Endstufe tausche, ist ja nicht die Welt.


    Hat jemand Erfahrung mit diesem Verstärkeraufbau und kann mir Erstaztypen für die folgenden Transistoren nennen ?

    BC252B

    BC171B

    2N2218A

    2N2094


    Dankeschön.

    Gruss Michael

    Hallo HaJo,


    ich habe jetzt nochmal ein besseres Photo gemacht und meiner Meinung nach steht der Trafo korrekt auf 220V.

    In der unteren Reihe der erste Draht von links auf den zweiten Anschluss von links in der oberen Reihe.

    Die zwei nächsten Anschlüsse von links(untere Reihe) zusammen auf den dritten (von links) Anschluss der oberen Reihe.

    Der vierte Anschluss der unteren Reihe (von links) auf den sechsten Anschluss der oberen Reihe (von links).


    Grüsse Michael

    So ich werde es jetzt machen, wie von Peter vorgeschlagen und einen Ringkerntrafo und den Printtrafo verwenden. Den Ringkerntrafo werde ich etwas höher setzen am originalen Platz. Ich stelle dann mal Photos der Halterung rein.

    Eine Frage habe ich noch. Ich habe zwei Ausgänge mit jeweisl 18V und zwei Leitungen. Schleife ich dann einfach den Anschluss von T1 auf T3 und von L1 auf L3 weiter, sodass ich an jedem der Anschlüsse jeweils 18V anliegen habe ?


    Danke

    Gruss

    Michael

    Hallo Frank,


    Da hast Du sicher recht, aber ich habe alle Verbraucher abgeloetet und der Trafo brummt und gibt Rauchzeichen, riecht verbrannt und hat auf einer Seite auch eine bräunliche Verfärbung. Der ist definitiv hin. Ich werde jetzt mal schauen, ob ich den Ringkerntrafo Platz mäßig Geo bauen kann.

    Gruß

    Michael

    Hallo Peter,


    danke Dir, aber jetzt bin ich verwirrt.


    Der Trafo hat m.E. nach drei Wicklungen, eine mit 7V und zwei mit jew. 18V, Das macht dann sechs Anschlüsse ? T1/T3 eine 18V wicklung, L2/L4 die zweit 18V Wicklung. Wo liegt denn da mein Denkfehler ?

    Merci

    Gruss

    Michael

    Hallo Frank,


    schade, aber trotzdem Danke Dir. Dann muss ich jetzt auf ein Schlachtgeraet warten.

    Gruss

    Michael

    Das hat mir jetzt doch keine Ruhe gelassen, hier die Abmessungen des Trafos


    Vielleicht passt der aus dem CV 240.

    Hallo Frank,

    Vielleicht kannst Du mal messen, weil beim CR 120 sind es ca. 17V ( Spannung nach Gleichrichtung/1,42), einmal 5A und einmal 1A.

    Bei dem CR120 ist die Primaersicherung mit 1A deutlich kleiner als beim CV240(2,5A), insofern müsste die Leistung passen.

    Ich würde dann die zwei Abgänge für die zwei Endstufen zusammenlegen, dann einmal die Versorgung der Baugruppen X und die Beleuchtung.

    Ich messe morgen mal die mechanischen Maße aus, vielleicht klappt das ja.

    Danke Dir.

    Gruß Michael

    Hallo Frank,

    Bei dem CV 240 werden die Endstufen mit 30V versorgt, bei dem CR120 aber nur mit mit 23,1 V wenn ich das richtig sehe, insofern wird der wohl leider nicht passen. Ich schau mir das morgen nochmals im Detail an.

    Gruß

    Michael

    Gute Idee, aber leider sind im Schaltplan außer den 7V keine weiteren Ausgangsspannungen vermerkt. Hat jemand die Spezifikation diesels Trafos?

    Danke

    Es sieht tatsächlich so aus, das dieser Trafo mit der Nummer 233691 nur Verwendung beim CR 120 fand.

    Das wird dann aber eine langwierige Suche.

    Hallo Ernst, hallo Norbert,


    das mit dem Drehko würde mich auch interessieren, aber ich habe jetzt mal Alles vom Trafo abgeklemmt und er brummt immer noch und sendet Rauchzeichen.... Schade, dann brauche ich einen neuen Trafo :-(.

    Damit ist das Projekt erstmal auf "on hold".


    Gruss

    Michael

    Hallo zusammen,

    das neue Restauarationsobjekt ist da, ein Dual CR 120 der optisch gut erhalten ist.


    Der erste Test wurde mit einem lauten Trafobrummen und dem Verlust der 1A Primärsicherung quittiert :-). Ich hoffe mal, das das ein Problem im Netzteil ist und nicht der Trafo kapuut ist. An dem Trafo ist primärseitig ein ERO Enstörkondensator mit der Bezeichnung F1740-350-1514 0,05µF (closed) 250V angeschlossen.


    Womit könnte ich den ersetzen ?


    Ausserdem ist der Drehkondensator vollkommen fest und rührt sich überhaupt nicht. Habt Ihr Ideen, ich will da nicht mit Gewalt ran ?



    Vielen Dank

    Gruss

    Michael