Beiträge von michvog

    Moin zusammen.


    Ich hatte das auch Neugier mal umgesetzt. Mein Wohnzimmer-1219 mit Dauerbleiberecht läuft seit längerer Zeit problemlos mit so einem Schwebeteller.


    Ich meine mich zu erinnern, dass bei ersten Versuchen gleich große Ringe verwendet wurden und wegen des Höhenproblems dann der Ansatz unter dem Tellerritzel abgeschliffen wurde.

    Dann erzeugte der obere "Tellermagnet" mitunter Schleifgeräusche an der Achse.

    Später fand jemand die passenden Ringe, so dass der Ansatz des Tellerritzels perfekt in den oberen Magnetring passte.


    Diese Lösung ist sehr einfach umzusetzen. Brücke raus, Lager runter, Ringe rein, Brücke rein. Wegen der Abstoßung ohne Teller bissi aufpassen.

    Ich habe noch 4 Satz dieser Ringe herumfliegen und wenn ich wieder einmal einen 12xx auf dem Bock habe, dessen originales Lager verranzt und laut ist, halte ich das für eine ausgezeichnete Idee, den Dreher ruhig zu bekommen.

    Es gibt auch keine Automatik-Probleme. Ich glaube, etwas Fett an dem Hebel reichte.

    Ein Höhenproblem konnte ich nicht wirklich sehen. Der Teller wiegt gute 3kg...eine schwere Scheibe 180g. Kein Ding. Sogar Wechslerbetrieb funktioniert.


    Ansonsten versuche ich immer, die Kisten original zu halten. Das Magnetlager überzeugt aber.

    2. Einen am Netzteil, einen am Schalter.

    Den normalen Becherelkos sieht man es nicht an, ob die schwächeln und damit eventuell andere Bauteile mehr belasten. Besser Set kaufen, alle tauschen, Ruhe und ein gutes Gefühl haben.


    War da nicht auch noch so eine rote Röderstein-Tonne auf der Platine?

    Edit: 2 rote Tonnen...nachgesehen. Raus damit.


    Die Perlen sollen wohl unkritisch sein...wurde mir gesagt. Aber wenn die Ersatz-Dinger nun mal auch im Set sind... :D



    Tips:

    https://ichwillinsindernet.de/…dual_621_plattenspielers/


    Hallo und herzlich willkommen Rainer.


    Service Manual herunterladen kann auch ich nur empfehlen.


    Das TK allein wird nicht für die Kontaktprobleme verantwortlich sein, die Gegenseite auch.

    Nimm das TK mal aus der Shell am Tonarm und schau die hinten in der Shell die Kontaktstreifen an.

    Wenn schwarz, dann mit Schmutzradierer oder Glasfaserstift wieder schön blank polieren.

    Das Gleiche glit eigentlich auch an anderen Stellen... hängt aber davon ab, wie handwerklich begabt Du bist.


    Die problematischeren Kondensatoren sind die Knallfrösche. Die werden durch Alterung gerne rissig. Wenn sie rissig werden, ziehen sie Luft und dann machts Peng, stinkt fürchterlich und versaut Dir das Zimmer :D

    Wenn Du denn schon austopfen möchtest (für Steuerpimpel notwendig), dann mach die Mechanik komplett. Sie wird es mit weiteren Jahrzehnten einwandfreier Funktion danken.

    Wenn Du löten kannst, kannst Du Dir in der Bucht einen Reparatursatz für den 621 besorgen. Da sind alle Teile incl. Steuerpimpel mit Anleitung drin. Das ist teurer, als sich die Teile zu suchen, spart aber Zeit. Ich nehme die Sets immer wieder gern.


    Den z.B.:

    https://www.ebay.de/itm/113557…57946490_293&toolid=11000

    Vielleicht einfach mal Fehrenbach direkt anrufen, das Problem schildern, nach Kompatibilität und Ersatz fragen und den "Fachhändler" benennen... ?

    Danach evtl. schriftlich dei Anfrage nach Absprache schicken...?

    Falsch. Ein schief stehender Motor verursacht eine Schrägstellung, keinen Schlag. Außerdem hat das Ding nen Riementrieb :D

    Wenn was eiert, dann ist definitiv ein drehendes Teil krumm. Da der Subteller schon den Schlag von 1mm hat, wird das natürlich am Außenrand des Tellers noch mehr.

    Die Handhabe des Herstellers ist gruselig, ich würde die Kiste schon deshalb wieder zurück geben.


    Wenn das wegen Zeitüberschreitung nicht machbar ist, würde ich versuchen, dem Teller eine größtmögliche 3-Punkt-Auflage auf dem Subteller zu schaffen, die das ausgleicht. Vieleicht höchsten Punkt lassen und jeweils 60° rechts und links vom tiefsten Punkt Kunststuffscheiben mit 0,7mm Stärke aufkleben. Als ersten Versuch. Bliebe aber ärgerlich.

    Ich weiß aber weder, wie groß der Subteller ist, noch ob das überhaupt praktikabel wäre...also nur eine Idee.

    Werfe nun noch das AT 440 MLB in den Ring. Hatte ich schon länger nicht mehr drauf, war fein auflösend, liefert sehr klare Höhen ohne nervig zu sein, hellerer Gesamtklang. Wohl auch etwas kapazitätskritisch. Ich habe es aber gern gehört.


    Das ADC 550 spielt permanent an meinem 1219 im Wohnzimmer. Das ist etwas leise, geringer Output. Aber der Klang begeistert mich. Ich höre mit einer originalen eliptischen XE-Nadel.

    Aus USA habe ich noch 2 originale XEs ergattert. Es darf also mich also noch etwas länger begeistern ;-)

    Habe gesehen, dass LP-Gear noch XE-Nadeln anbietet. Wer also noch sucht...zugreifen.

    Hi.

    Diese Entscheidung ist nicht leicht.

    Ich werfe zusätzlich den 601 mit seinem fetten Subteller in den Ring.

    Wenn Du handwerklich nicht sooooo versiert bist, kommst Du um einen komplett gewarteten Dreher nicht herum.

    1219 / 1229 liebe ich. 621 ist schon deshalb klasse, weil es heute keine neuen direktgetriebenen Vollautomaten gibt. Keine Angst vor defekten, ein richtig gewarteter ist zuverlässig und der Motor gilt als äußerst standfest und ist wartungsfrei.


    Wer errät es? Ich habe für 1229 und 621 gestimmt :P

    8|

    ..ich Dussel... 8)

    Danke Jo!

    Merci für die Links, Matthias, habe 5 Satz bestellt. Hier oxidieren 4 Geräte mit der Platine herum :D Brauche auh noch mehr. Revanchieren heben wir uns auf ;-)

    Carsten: Ich überhole grundsätzlich die Schalter. Dein Link zeigt mir, dass das recht sinnvoll ist :D Danke.

    Hallo zusammen


    Ich revidiere gerade meinen 621.

    Nun ist mir aufgefallen, dass die Perlen C2, C4 und C10 auf dem Board die gleiche Farbkennung haben, in der Liste der Serviceanleitung sind die jedoch so angegeben:

    C2 220uF

    C4 470nF

    C10 470nF



    Sind die Gelb-grau-lila-rosa-Dinger...


    Nächste Frage: Die Trimmpotis

    Die schauen etwas angelaufen aus, aber nicht wirklich schwarz. Drin lassen?


    Wenn wechseln: Ich finde keine 22K Trimmer. Kann ich 20k Typen nehmen?

    Oder hat jemand diese Teile daheim und kann mir einen 10k lin und einen 22k lin verkaufen?

    Ich denke, mit einer vernünftig strukturierten Serienfertigung sind weitaus mehr als 20 Geräte / Mitarbeiter / Tag drin.

    Bei einer gesunden Firma würde ich von 15 MAs 3 ins Büro schieben (EK, VK, PPL&S), macht produktive 12. Könnten ca. 250/Tag schaffen, bei 200 T/a = 50.000 Kapazität.

    Die werden ja wohl nicht einen Mitarbeiter vor 100 Kisten mit Einzelteilen stellen und sagen: Puzzl dat ma zamm... inkl. Oberflächenfinish und Lötarbeiten. Aus den Schuhen war schon Henry Ford heraus gewachsen.

    Manchmal ist es aber gar kein High-End-Schwachsinn, sonder nur Hobby und das Glück, für verschiedene Scheiben verschiedene Dreher und Nadeln einfach ausprobieren zu können.

    Wenn ich eine olle Platte von anno Tuck mit M75 und T2 als besser klingend empfinde, als mit 95ML, dann lehne ich mich zurück, freue ich mich über den anderen Klang, die anderen Details und das Glas Wein dabei.

    Meine Freundin findet das lästig (bis auf das Glas Wein) und hört kaum Differenzen...oder will es nicht :D Aber ich verstehe das auch, weil ich auch nur mit einer Wollstärke und einer Nadel häkeln würde :P


    Eben deshalb

    Marginal schlechtere Qualität, die man nur im direkten Vergleich überhaupt wahrnimmt, zu einem Bruchteil des Preises.

    hat der Wahnsinn hier sehr tief liegende Grenzen und ein System für 1500 Teuro... Neeneenee....Das treibt mir Pipi inne Augen. Aber wer´s möchte: Bitte. Der Markt ist ja wohl da.

    Alles Geschmackssache.

    Da hilft nur testen, testen, testen. Auch ein Zeitvertreib.

    Meine 1219/1229 dürfen je nach Platte M75/M95 mit BD-Nachbaunadel, ADC 550XE (gute Nadeln kaum zu bekommen) oder M20E (nackt) tragen. Manchmal auch AT-VM95ML, für Schellack AT-VM95SP :D

    Ich finde, sich auf nur ein System festzulegen, schränkt zu sehr ein. Dazu hat Dual ja dieses schöne Klick-Wechselsystem.

    Ne SAS...das wäre auf jeden Fall mal einen Versuch wert. Auch für mich... Dann für das M75. Die braune AT-VM95SH steht auch noch auf dem Will-haben-Zettel.


    Lektüre:

    https://www.luckyx02.de/die-liste/

    Und wenn Du Dir das mit der Wartung nicht zutraust, oder noch etwas fertiges haben möchtest (zusätzlich), der Typ mit den Achsen hat auch noch komplett revidierte 1218, 1228, 1219, 1229... die kosten allerdings etwas mehr.

    Schaff Dir schon mal Platz, die ollen Duals vermehren sich wie die Karnickel. ;-)