Welchen leichten TA würdet ihr empfehlen?

  • In meinem alten CS741Q musste ich schon vor vielen Jahren den original mitgelieferten ULM TA ersetzen. Ich habe damals ein Denon DL-110 high output MC System gekauft ohne zu ahnen was das für Folgen hat: das System klingt zwar super, ist aber so schwer dass ich das Gegengewicht so weit rausschrauben musste dass es nicht mehr unter die Haube passt. Deshalb habe ich der Haube dann hinten mit der Stichsäge einen Ausschnitt verpasst, was optisch alles andere als schön ist.


    Welches leichte :) und heute noch erhältliche ULM-System würdet ihr mir empfehlen?

    lauter antikes Zeugs - Coral Beta 8 auf meinem Schreibtisch, EVM 15B darunter, Technics SE-9021 ... macht aber Spaß!

    Das ist inzwischen alles Geschichte - einer der Corals hat leider eine "Messung" nicht überlebt ;( , die EVM15B wurden durch deutlich potentere Subwoofer ersetzt. Was inzwischen unter und auf meinem Schreibtisch steht und woran ich momentan arbeite könnt ihr im DIY-Audio-Forum sehen.


    _____________________________________________
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

  • Das Denon hat doch nur 4,8 g. Hast Du auch die extra Gewichte angebracht?

    Refresch



    CS 731Q CS 714 Q CS 741Q CS 701 CS 621 CS 627Q CS 604 CS 507 CS 504 CS 505 CS 505-4 CS 525 CS 530 CS 628 2xCS 630 CS 455 CS 435 4 x 1210 1214 1215 1224 2 x 1225 1226 1228 1237 A 1219 1246 1254 CS 2235 1009 1015 1011F 2x1010 CV1600 CV1260 C844 C830 C820 C819 PE 33 Studio PE 2014L 2 x PE 720 PE 2010

  • Welche extra Gewichte - ? ? ?

    lauter antikes Zeugs - Coral Beta 8 auf meinem Schreibtisch, EVM 15B darunter, Technics SE-9021 ... macht aber Spaß!

    Das ist inzwischen alles Geschichte - einer der Corals hat leider eine "Messung" nicht überlebt ;( , die EVM15B wurden durch deutlich potentere Subwoofer ersetzt. Was inzwischen unter und auf meinem Schreibtisch steht und woran ich momentan arbeite könnt ihr im DIY-Audio-Forum sehen.


    _____________________________________________
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

  • Für die Montage des Denon (Halbzollsystem) wurde doch wahrscheinlich der originale 1/2"-Umrüstsatz verwendet?
    Diesem sind Zusatzgewichte beigelegt, die hinten am Antiresonator befestigt werden.

    Gruß

    Dual 714Q silber, Dual-Leuchtwürfel

    Technics SL-Q2, der Dicke, silber
    Technics SL 1300, der Schicke, ist eh silber
    Ansonsten Onkyo, Yamaha und Suzuki SV1000N, alles silber ;)


  • Mit den Zusatzgewichten können Tonabnehmer bis zu 10g Gesamtgewicht verwendet werden.

    Ich gehe davon aus, dass Du den 1/2 Zoll Adapter verwendest.

    Refresch



    CS 731Q CS 714 Q CS 741Q CS 701 CS 621 CS 627Q CS 604 CS 507 CS 504 CS 505 CS 505-4 CS 525 CS 530 CS 628 2xCS 630 CS 455 CS 435 4 x 1210 1214 1215 1224 2 x 1225 1226 1228 1237 A 1219 1246 1254 CS 2235 1009 1015 1011F 2x1010 CV1600 CV1260 C844 C830 C820 C819 PE 33 Studio PE 2014L 2 x PE 720 PE 2010

    Einmal editiert, zuletzt von refresch () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von refresch mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Die vom TKS auf 1/2" Umrüstsatz ;)
    So etwas gab es zum Dual dazu oder als Ersatzteil: Umrüstsatz auf Halbzoll

    Gruß Christian


    _________________


    Ich suche folgende LPs von Pearl Jam: Live on two legs, Lost Dogs, rearviewmirror

  • Bis gerade eben wusste ich noch nicht was ein 1/2"-Umrüstsatz ist, jetzt gehe ich davon aus dass ich einen habe. Könnt ihr mir das anhand dieser Fotos bestätigen?



    Ich kann mich nicht erinnern dass da Zusatzgewichte dabei waren (was aber nichts heiß da es mindestens 20 wenn nicht sogar 30 Jahre her ist). Kriegt man denn passende Zusatzgewichte heute noch? Wo?

    lauter antikes Zeugs - Coral Beta 8 auf meinem Schreibtisch, EVM 15B darunter, Technics SE-9021 ... macht aber Spaß!

    Das ist inzwischen alles Geschichte - einer der Corals hat leider eine "Messung" nicht überlebt ;( , die EVM15B wurden durch deutlich potentere Subwoofer ersetzt. Was inzwischen unter und auf meinem Schreibtisch steht und woran ich momentan arbeite könnt ihr im DIY-Audio-Forum sehen.


    _____________________________________________
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

  • Rega Exact ist sehr leicht & ein sehr gutes System. Liegt neu 380/40 €, gebraucht um die 200.

    audiophile grüße nadja

    Musik aus Lautsprechern von Schallplatten,

    ist nichts anderes als hörbarer Gleichstrom in ständig schwankenden Spannungen,

    der durch zusammengefügte elektronische Bauteile in Hörbarkeit umgesetzt wird.

    nadja

  • hallo..ja das ist der unrüstsatz...ulm systeme als solche gibts nur noch aus altbestand.


    nachdem du eh schon lange mit dem denon gehört hast, würde ich auch nicht zurückrüsten. nimm einen tonabnehmer der nicht so hoch baut und nicht zu hart aufgehängt ist...der tonarm ist auch mit umrüstsatz noch ziemlich leicht und das denon dafür nicht optimal.


    das denon dl 110 klingt zwar fast aberall gut, allerdings klingts auf schwereren tonarmen noch überzeugender.


    romme

  • Moin,


    am leichtesten wäre die OM Reihe von Ortofon. 2,5g, wenn man das Gewichtsplättchen entnimmt.


    Das Rega ist noch schwerer als das Denon.


    Gruß Evil

    Dreher: 601, 627Q, 731Q, Sony PS20FB, Denon DP45F
    LS: Audio Physic Sitara, Needle Deluxe Bamboo, Crazy, CT280

  • ...die om ortofon sind leicht, allerdings baun die auch recht hoch...mit dem umrüstsatz wird das grenzwertig und man müsste evtl. eine dünnere matte nehmen.


    romme


    ps. ein extra gegengewicht würd ich mir auch besorgen...evtl. hier am marktplatz nachfragen.

  • Vielen dank euch allen.


    Das Rega ist mir zu teuer. Ich höre nur noch sehr selten Platten, da lohnt es sich für mich nicht so viel Geld auszugeben. Und da ich mit dem DL-110 klanglich sehr zufrieden bin werde ich mal nach einem Zusatzgewicht suchen. Ich hoffe ich finde auch irgendwo eine Originalhaube in gutem Zustand. Wenn nicht, und wenn ich wieder mal besser bei Kasse bin, dann werde ich wohl mal nach einem Dreher Ausschau halten der eine wertigere Anmutung hat als der CS741Q.

    lauter antikes Zeugs - Coral Beta 8 auf meinem Schreibtisch, EVM 15B darunter, Technics SE-9021 ... macht aber Spaß!

    Das ist inzwischen alles Geschichte - einer der Corals hat leider eine "Messung" nicht überlebt ;( , die EVM15B wurden durch deutlich potentere Subwoofer ersetzt. Was inzwischen unter und auf meinem Schreibtisch steht und woran ich momentan arbeite könnt ihr im DIY-Audio-Forum sehen.


    _____________________________________________
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

  • ...von der anmutung des 741er würde ich mich nicht täuschen lassen, bei dual findest du zumindest nix besseres...wenn dir der klang des denon dl 110 am 741er gefallen hat, dann bleib dabei...


    hier an board gibts ja einen marktplatz und einen suche bereich...da könnte man nach haube und zusatzgewicht nachfragen...


    gutes gelingen!

    romme

  • dann werde ich wohl mal nach einem Dreher Ausschau halten der eine wertigere Anmutung hat als der CS741Q

    Das wäre auch meine erste Wahl. Bestimmt ist der 741 ein technisch tolles Produkt, optisch sieht´s halt alles etwas billig aus. Und wenn ich mir dann diesen Adapter anschauen den man braucht für die Aufnahme eines aktuellen Systems... Leute, echt jetzt, geht es noch hässlicher? Das sieht ja aus wie eine Bastelarbeit. Und wenn es dann noch nicht einmal gut passt von der Compliance mit aktuellen Systemen, dann wäre der 741 für mich auch raus.


    Carsten

  • Welches leichte :) und heute noch erhältliche ULM-System würdet ihr mir empfehlen?


    Das TKS-OMx von Dualfred - ist ein adaptierter Ortofon-OM-Body für die proprietäre ULM-Befestigung der zweiten Generation. Siehe theoretisch dort (praktisch jedoch aktuell nicht, da der Web-Shop vorübergehend geschlossen ist, weil Alfred gerade Urlaub macht...): https://www.dualfred.de/Tonarm…nabnehmer--300322-dt.html Dieser Body wär dann entsprechend noch nach Gusto mit einer OM-Nadel zu kombinieren. Nachteil: Nicht ganz billig. Vorteil: Schaut ordentlich aus, zumal das visuell grenzwertige Halbzoll-Adapterplättchen entfällt - und Zusatzgewichte sollt's da wohl auch nicht brauchen.


    Grüße aus München!


    Manfred / lini

  • Der Ortofon OM TA für TKS von Alfred ist die einfachste Lösung, da braucht man keinen Adapter und muß den TA nicht justieren. Welche Nadel man nimmt ist eine Frage des Anspruchs und des Geldbeutels, gehört habe ich bislang die Original Ortofon Nadeln 5E, 10, 20, 30 und 40. Für meinen Geschmack unterscheiden sich die 5E und die 10 klanglich nicht, sie "machen nichts falsch", mit fehlt es hier aber an Substanz im Baß. Da kommt bei der Nadel 20 schon mehr, allerdings bietet die Nadel 30 mehr Kontur.


    Die Nadel 30 ist schon recht teuer, lohnt nur, wenn man das Potential auch nutzt, heißt guter Phonopre, gute Lautsprecher (Vintage Lautsprecher haben fast nie richtig Tiefbaß unter 50 Hz), der Raum muß auch mitspielen. Der CS 741Q hat locker das Potential, keine Frage.


    Eine aufwendigere Lösung ist es, sich ein Headshell von einem CS 505-3 zu besorgen, da paßt die Geometrie und die Optik wird auch nicht beeinträchtigt, allerdings müssen dazu neue Leitungen in den Tonarm gezogen und im Plattenspieler verlötet werden, was nicht ganz trivial ist. Ich hatte einen ½" Ortofon OM-Systemkörper mit Zusatzgewicht verbaut, bräuchte kein Zusatzgewicht am Antoresonator. Ohne Zusatzgewicht im TA gab es etwas weniger Baß.


    Gruß


    Uli

    CS: 505-4, 2x 731Q, 750-1
    CT: 441 RC, 450M, 1240

    CV: 1200, 441 RC, 450M

    C: 450M, 820
    CD 130, 1025, 1030 RC, 1040
    CL: 231, 710
    und: DK170, MC2555, Rack 3020

    ...sowie Nubert NuBoxx B-60, Nordmende Audio Digital System 2003 (wie Dual CD 130)


  • Die schwarze Scheibe ist so ein Zusatzgewicht.

    Refresch



    CS 731Q CS 714 Q CS 741Q CS 701 CS 621 CS 627Q CS 604 CS 507 CS 504 CS 505 CS 505-4 CS 525 CS 530 CS 628 2xCS 630 CS 455 CS 435 4 x 1210 1214 1215 1224 2 x 1225 1226 1228 1237 A 1219 1246 1254 CS 2235 1009 1015 1011F 2x1010 CV1600 CV1260 C844 C830 C820 C819 PE 33 Studio PE 2014L 2 x PE 720 PE 2010

  • von der anmutung des 741er würde ich mich nicht täuschen lassen, bei dual findest du zumindest nix besseres...

    Das ist technisch wohl korrekt, da der Kolleg3 aber anscheinend nur sporadisch Platte hört, der Dreher wahrscheinlich aber permanent im Wohnzimmer steht, kann ich mir vorstellen, dass Wertanmutung hier über Leistung geht :)

  • von der anmutung des 741er würde ich mich nicht täuschen lassen, bei dual findest du zumindest nix besseres...

    Das ist technisch wohl korrekt, da der Kolleg3 aber anscheinend nur sporadisch Platte hört, der Dreher wahrscheinlich aber permanent im Wohnzimmer steht, kann ich mir vorstellen, dass Wertanmutung hier über Leistung geht :)

    ....das ist sehr subjektiv von dir...der 741er entspricht halt dem zeitgeschmack der produktionsjahre... dazu gehören auch die verwendeten materialien, die sehr gut geeignet sind einen plattenspieler zu bauen und auch wertig sind. problemzonen gibts natürlich, aber die hat eigentlich jeder plattenspieler nach +40 jahren.


    im prinzip trägst du zum thread wenig bei, ausser dass der 741er nicht deinem geschmack entspricht...persönlich stelle ich mir den 741er sehr gerne hin und der gefällt mir auch....


    romme

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.